Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Datenschutzgrundverordnung steht vor der Tür - 5. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt

02.02.2016

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) steht unmittelbar vor der Verkündung. Sie verändert nicht nur den Rechtsrahmen für die deutsche Verwaltung und Wirtschaft im Umgang mit persönlichen Daten. Sie versucht, Europa auf die kommenden Herausforderungen einer globalisierten digitalen Welt vorzubereiten. Am 7. und 8. April 2016 laden die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften und der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit die Fachöffentlichkeit zum fachlichen Austausch über die DSGVO, ihre Auswirkungen auf den deutschen Rechts- und Verwaltungsraum sowie neue Herausforderungen der digitalen Transformation.

Im Dezember 2015 haben die jahrelangen und zähen Verhandlungen über eine Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ihren Abschluss gefunden. Im Mai wird die neue Magna Charta des Datenschutzrechts verkündet werden.

Die Union wagt den Balanceakt zwischen dem Persönlichkeitsschutz seiner Bürger und der wirtschaftlichen Wertschöpfungskraft datenverarbeitender Unternehmen. Ist es ihr gelungen, einen gerechten Ausgleich zu schaffen und neue digitale Technologien wie Cloud-Computing, Big Data, Webtracking, Scoring u. v. m. sachgerecht zu regulieren? Welcher Anpassungsbedarf entsteht für die Geschäftsmodelle von Unternehmen und das Handeln der Verwaltungen?

Das "5. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt" will die DSGVO einer detaillierten, interdisziplinären Analyse aussetzen und den Umgang mit den neuen Regelungen im deutschen Rechtsraum vorzeichnen. Die Tagung bleibt damit ihrem Motto treu, den Prozess der Digitalisierung unserer Gesellschaft kritisch zu begleiten.

In diesem Rahmen wird sie auch einen besonderen Blick auf die Transparenzgesetzgebung in Deutschland richten – ebenso auf die Verknüpfung von Daten mit staatlicher Steuerung sowie neue Geschäftsmodelle in Verwaltung und Wirtschaft als Auswirkungen der Digitalisierung.

Hierzu laden die wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. Hermann Hill, Prof. Dr. Dieter Kugelmann und Prof. Dr. Mario Martini Gäste aus Verwaltung, Wissenschaft, Rechtspraxis, Politik und Wirtschaft ein. Als Referenten haben sie insbesondere diejenigen gewinnen können, die für Bund und Länder die Verhandlungen in Brüssel zur DSGVO geführt haben und die Herausforderungen des neuen Rechts in allen Einzelheiten kennen.

Das "Speyerer Forum zur Digitalen Lebenswelt" findet bereits zum fünften Mal statt. Es ist über die Jahre zu einer renommierten Ideenwerkstatt rund um die Frage "Wie wollen wir im Zeitalter des Internets leben?" gereift. Experten und interessierte Öffentlichkeit diskutieren und philosophieren über die Zukunft unserer Gesellschaft und entwickeln zeitgemäße Lösungen für digitale Fragestellungen. Die Tagung bietet eine hervorragende Möglichkeit zur Fort-, Netzwerk- und Meinungsbildung – insbesondere für die Datenschutzbeauftragten von Behörden und Unternehmen.

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich und über das Tagungssekretariat der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer unter folgenden Kontaktdaten möglich: Tel. 06232/654-229 oder -269, Fax. 06232/654-488, E-Mail tagungssekretariat@uni-speyer.de, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Freiherr-vom-Stein-Straße 2, 67346 Speyer. Die Tagung ist kostenpflichtig. Sie ist grundsätzlich (nach näherer Maßgabe landesrechtlicher Regelungen) als Fortbildungsveranstaltung bzw. Fachlehrgang anerkennungsfähig. Die Vorträge finden in der Aula der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer statt.

Kontakt zu den Veranstaltern:
Prof. Dr. Hermann Hill,
Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2, D-67346 Speyer
Telefon: +49 (0) 6232 654-316 (Sekretariat) bzw. -328
Fax: +49 (0) 6232 654-308
E-Mail: hill@uni-speyer.de

Prof. Dieter Kugelmann
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
Telefax: +49 (0) 6131 208-2497
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

Prof. Dr. Mario Martini,
Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft, Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Freiherr-vom-Stein-Str. 2, D-67346 Speyer
Telefon: 06232/654-338 (Sekretariat) bzw. -403
Fax: 06232/654-404
E-Mail: martini@uni-speyer.de

Weitere Informationen:

http://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?seminarId=4...

Dr. Klauspeter Strohm | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Chemnitzer Linux-Tage 2020: „Mach es einfach!“
18.11.2019 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Humanoide Roboter in Aktion erleben
18.11.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Fernsteuerung für alles Kleine

Atome, Moleküle oder sogar lebende Zellen lassen sich mit Lichtstrahlen manipulieren. An der TU Wien entwickelte man eine Methode, die solche „optischen Pinzetten“ revolutionieren soll.

Sie erinnern ein bisschen an den „Traktorstrahl“ aus Star Trek: Spezielle Lichtstrahlen werden heute dafür verwendet, Moleküle oder kleine biologische Partikel...

Im Focus: Atome hüpfen nicht gerne Seil

Nanooptische Fallen sind ein vielversprechender Baustein für Quantentechnologien. Forscher aus Österreich und Deutschland haben nun ein wichtiges Hindernis für deren praktischen Einsatz aus dem Weg geräumt. Sie konnten zeigen, dass eine besondere Form von mechanischen Vibrationen gefangene Teilchen in kürzester Zeit aufheizt und aus der Falle stößt.

Mit der Kontrolle einzelner Atome können Quanteneigenschaften erforscht und für technologische Anwendungen nutzbar gemacht werden. Seit rund zehn Jahren...

Im Focus: Der direkte Weg zur Phosphorverbindung: Regensburger Chemiker entwickeln Katalysemethode

Wissenschaftler finden effizientere und umweltfreundlichere Methode, um Produkte ohne Zwischenstufen aus weißem Phosphor herzustellen.

Pflanzenschutzmittel, Dünger, Extraktions- oder Schmiermittel – Phosphorverbindungen sind aus vielen Mitteln für den Alltag und die Industrie nicht...

Im Focus: Atoms don't like jumping rope

Nanooptical traps are a promising building block for quantum technologies. Austrian and German scientists have now removed an important obstacle to their practical use. They were able to show that a special form of mechanical vibration heats trapped particles in a very short time and knocks them out of the trap.

By controlling individual atoms, quantum properties can be investigated and made usable for technological applications. For about ten years, physicists have...

Im Focus: Neu entwickeltes Glas ist biegsam

Eine internationale Forschungsgruppe mit Beteiligung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat ein Glasmaterial entwickelt, das sich bei Raumtemperatur bruchfrei verformen lässt. Das berichtet das Team aktuell in "Science". Das extrem harte und zugleich leichte Material verspricht ein großes Anwendungspotential – von Smartphone-Displays bis hin zum Maschinenbau.

Gläser sind ein wesentlicher Bestandteil der modernen Welt. Dabei handelt es sich im Alltag meist um sauerstoffhaltige Gläser, wie sie etwa für Fenster und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

First International Conference on Agrophotovoltaics in August 2020

15.11.2019 | Event News

Laser Symposium on Electromobility in Aachen: trends for the mobility revolution

15.11.2019 | Event News

High entropy alloys for hot turbines and tireless metal-forming presses

05.11.2019 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Structure of a mitochondrial ATP synthase

19.11.2019 | Life Sciences

The measurements of the expansion of the universe don't add up

19.11.2019 | Physics and Astronomy

Ayahuasca compound changes brainwaves to vivid 'waking-dream' state

19.11.2019 | Health and Medicine

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics