Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Weg ist das Ziel: automatischer Tankwart für Elektrofahrzeuge

30.11.2015

Praktisches Szenario erlaubt am 3. Dezember 2015 eine Zeitreise in die Elektromobilität der Zukunft

Der Fahrer eines Elektrofahrzeuges wird nach der Reservierung einer von ihm ausgewählten Ladestation am Reiseziel nahtlos vom Außenbereich bis in die Tiefgarage zum Ladestellplatz navigiert. Dort verbindet ein Roboterarm vollautomatisch das Fahrzeug mit der Ladestation.

Der Fahrer und der Betreiber der Ladestation können den per Tastendruck ausgelösten Ladevorgang dank eines Energiemess- und Steuerungssystems genau kontrollieren. Was hier noch etwas nach Science Fiction klingt, wird am 3. Dezember 2015 ab 11 Uhr in der Tiefgarage unter dem Theaterplatz in Chemnitz demonstriert.

Wissenschaftler der projektleitenden Professur Schaltkreis- und Systementwurf sowie der Professur Robotik und Mensch-Technik-Interaktion der Technischen Universität Chemnitz waren vor drei Jahren gemeinsam mit fünf Industriepartnern angetreten, um Hemmschwellen für die Nutzung von Elektrofahrzeugen abzubauen.

Im Projekt „Generische Infrastruktur zur nahtlosen energetischen Kopplung von Elektrofahrzeugen“ (GINKO), das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Unternehmen Region“ gefördert wurde, mussten viele Aspekte beachtet werden.

Insbesondere für die Ansteuerung des Roboterarms zur automatischen Verbindung mit dem Fahrzeug entwickelte ein Praxispartner Lösungen im Bereich der Bildverarbeitung. Denn bevor der Roboter das Ladekabel anstecken kann, muss erkannt werden, wo sich die Ladebuchse am Fahrzeug befindet.

Auch die nutzerfreundliche Navigation sowohl im Freien als auch innerhalb von Gebäuden, die Ladesteuerung und die Energieverbrauchsmessung stellten das Projektteam vor große Herausforderungen.

Insbesondere die Sicherheit im Bewegungsraum des Roboterarms stand im Projekt ganz weit oben, damit der Fahrer, andere Personen im Bereich der Parkposition, das Fahrzeug und der Roboterarm selbst nicht zu Schaden kommen.

Einladung zum Pressetermin

Sehr geehrte Damen und Herren der Medien,

am 3. Dezember 2015 wird ab 11 Uhr ein praktisches Beispielszenario der nahtlosen energetischen Kopplung von Elektrofahrzeugen in der Tiefgarage unter dem Theaterplatz in Chemnitz (Theaterplatz 5) demonstriert. Wissenschaftler und Industrievertreter, die am GINKO-Projekt beteiligt sind, führen Ihnen das Gesamtsystem vor und stehen Ihnen für Foto- und Filmaufnahmen sowie für Gespräche zur Verfügung.

Im Namen der Projektpartner lade ich Sie herzlich ein zu dieser anschaulichen Abschusspräsentation des Verbundprojektes GINKO. Die Organisatoren bitten um eine Rückmeldung, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Kontakt: Thomas Graichen, Telefon 0371 531-33437, E-Mail thomas.graichen@etit.tu-chemnitz.de.

Mit herzlichen Grüßen

Mario Steinebach
Pressesprecher der TU Chemnitz

Weitere Informationen:

http://www.unternehmen-region.de/de/7149.php - Projekthomepage

Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen
12.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics