Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China auf dem Weg in die E-Mobilität

20.11.2012
China eine der Schlüsselregionen bei der Einführung von Elektrofahrzeugen

Am Donnerstag, 29. November 2012, veranstaltet Frost & Sullivan eine kostenfreie Webkonferenz zum Potenzial im chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge (EV).

Um 16.00 Uhr MEZ wird Herr Anjan Hemanth Kumar, Teamleiter für den Bereich Elektrofahrzeuge, Antworten auf die Frage präsentieren, warum China im Begriff ist, aktuellen Entwicklungen im Bereich e-Mobility gerecht zu werden und einen Markt für Elektrofahrzeuge zu etablieren.

Im Rahmen seiner Präsentation wird er staatliche Subventionsprogramme erläutern, Antriebstechnologien (Batterien und Motoren) und Entwicklungen bei der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge untersuchen sowie die Anwendung von Roadmaps für den Einsatz von Elektrofahrzeugen beleuchten, die den Vorteil vorhandener Rohstoffe nutzen, um einen Markt zu schaffen.

Sollten Sie an dieser kostenfreien, englischsprachigen Webkonferenz teilnehmen wollen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Kontaktdetails an Katja Feick, Corporate Communications, unter katja.feick@frost.com.

„Um sich für die Zuteilung von Subventionen zu qualifizieren und die Erlaubnis zur Produktion von Fahrzeugen vor Ort zu erhalten, erwartet die chinesische Regierung von ausländischen OEMS die Bildung von Joint Ventures und den Austausch von Technologien mit lokalen Herstellern,“ erläutert Herr Kumar. „Die beste Möglichkeit für Fahrzeughersteller, um aktiv im Markt zu sein, stellt eine Partnerschaft für eine effektive Nutzung der Zuliefererbasis, der Distributionskanäle und des lokalen Know-how dar.

Weiterhin werden im Rahmen der Webkonferenz die Marktgrösse sowie das Wachstum von Elektrofahrzeugen in China geschätzt, chinesische EV-Technologien und die vorhandene Zuliefererbasis erkundet sowie die Vorteile einer EV-Produktion in China und deren Auswirkung auf die Preisgestaltung dargestellt. Zudem umfasst die Präsentation Informationen zum Wettbewerbsumfeld und erläutert weitere bestehende Möglichkeiten im Markt.

“Die voranschreitende Urbanisierung, die Entwicklung von Megastädten und die wachsende Sorge der Umweltbelastung in China tragen zu Veränderungen bei, die den Einsatz von emissionsfreien Fahrzeugen unterstützen,“ fasst Herr Kumar zusammen. „In 2020 wird es daher voraussichtlich mehr als 75 verschiedene EV-Fahrzeugmodelle auf chinesischen Strassen von 35 Fahrzeugherstellern geben.“

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.
Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
http://www.frost.com
Twitter: twitter.com/FrostSullivanDe

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Natürlich intelligent
19.10.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics