Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMT 2010 - Drei-Länder-Tagung der Biomedizinischen Technik in Rostock

07.06.2010
Medizintechnik in Deutschland auf einer Spitzenposition

Laut VDE-Trendreport, einer Umfrage unter den 1.300 VDE-Mitgliedsunternehmen und Hochschulen der Elektro- und Informationstechnik, sehen 63 Prozent der Befragten Deutschland in der Medizintechnik auf einer Spitzenposition. In der Biomedizinischen Technik als einem Teilgebiet der Medizintechnik arbeiten Naturwissenschaftler, Ingenieure, Informatiker und Ärzte fachübergreifend zusammen und schaffen die Grundlagen für innovative Medizintechnologien.

Dadurch werden neue Möglichkeiten sowohl in medizinischer Diagnose und Therapie als auch in der Krankheitsprävention und -rehabilitation geschaffen. Vom 5. bis 8. Oktober 2010 treffen sich die führenden Experten der Biomedizinischen Technik aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zur Tagung BMT 2010 (BMT: Biomedizinische Technik) im Kongresszentrum Hohe Düne in Rostock-Warnemünde, um die neuesten Forschungsergebnisse und aktuelle Trends in der Biomedizinischen Technik zu diskutieren. Die BMT 2010 ist die 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (DGBMT) und mit etwa 800 Teilnehmern die größte deutschsprachige Medizintechnikkonferenz. In diesem Jahr findet die Veranstaltung zudem als Drei-Länder-Tagung gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (ÖGBMT) und der Schweizerischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (SGBT) statt.

Die BMT 2010 umfasst ein breites Spektrum an medizintechnischen Fachgebieten und Themen. In über 600 Vortrags- und Posterbeiträgen wird eine große Bandbreite an Forschungs- und Entwicklungsthemen in insgesamt 19 wissenschaftlichen Tracks aufgegriffen. Eine immer stärkere Rolle spielt dabei die Verknüpfung der Medizintechnik mit Molekular- und Zellbiologie, mit Mikro- und Nanotechnologie sowie mit der Informations- und Kommunikationstechnologie. Unterschiedliche Konzepte und Technologien zur Überwachung klinisch relevanter Patientenparameter werden in den Tracks Telemedizin und Gesundheitsinformationssysteme, Sensorik und Monitoring, nicht-invasives kontinuierliches Monitoring, Biosensorik und Bioanalytik sowie Implantate diskutiert.

Gastgeber der BMT 2010 ist das Institut für Biomedizinische Technik der Universität Rostock. Das Institut fokussiert auf biomedizintechnische Forschung und Entwicklung in enger Kooperation mit dem Institut für ImplantatTechnologie und Biomaterialien e. V., das als Mitveranstalter der BMT 2010 fungiert. Die Kompetenzen der Institute liegen auf den Gebieten der Biomaterialforschung, der Implantattechnologie und der angewandten Biomechanik. Schwerpunkte dabei sind insbesondere die Stenttechnologie und die Sensorik in der Medizintechnik. "Durch die Ansiedlung des Instituts an der Medizinischen Fakultät ergeben sich ausgezeichnete Arbeitsbedingungen und eine enge Verbindung zur klinischen Praxis", betont Prof. Dr. Klaus-Peter Schmitz, Direktor des Instituts für Biomedizinische Technik und diesjähriger Tagungspräsident. "Ich freue mich besonders, dass nach Ausrichtung der DGBMT-Jahrestagung in Rostock im Jahre 1994 die Tagung in diesem Jahr als gemeinsame Tagung mit den Österreichischen und Schweizerischen Schwestergesellschaften stattfindet. Damit präsentieren sich die Universität Rostock sowie die Stadt und das Land Mecklenburg-Vorpommern als attraktiver Standort für die Medizintechnik".

Die BMT 2010 wird abgerundet durch eine Industrieausstellung und thematische Workshops. Informationen unter: www.bmt2010.de.

Melanie Mora

VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK
ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK e.V.
Pressesprecherin
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 6312925
E-Mail: melanie.mora@vde.com
E-Mail: presse@vde.com

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com
http://www.bmt2010.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019
11.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte
10.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics