Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bildung in den Grenzräumen Europas

28.04.2010
Auf einer internationalen Tagung am 6. und 7. Mai diskutieren Forscher aus dem In- und Ausland an der Universität Flensburg die Bedeutung von Bildung im europäischen Einigungsprozess.

Europa wächst zusammen – das lässt sich in vielen europäischen Grenzregionen beobachten. Das regelmäßige Pendeln in Nachbarländer ist im Alltag vieler Einwohner europäischer Grenzregionen längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Und schon lange untersucht die Grenzraumforschung Personen- und Warenströme. Wie aber verhält es sich mit Bildungseinrichtungen in Grenzregionen?

„Wegen gewachsener Strukturen und der darüber hinaus existierenden Sprachgrenzen stellt die Integration der nationalen Bildungssysteme eine besondere Herausforderung dar", sagt Professor Jahnke von der Universität Flensburg. Einerseits entstehen in vielen Grenzregionen kooperative Studiengänge, Europaschulen oder grenzüberschreitende Schulprojekte, andererseits erweisen sich die gesetzlichen und administrativen Rahmenbedingungen der nationalen Bildungssysteme häufig als Hemmnis bei der Entstehung von grenzüberschreitenden Bildungsregionen. Diese könnten ihrerseits als Pionierregionen in der Entstehung eines europäischen Bildungsraumes eine wichtige Rolle einnehmen.

Zur internationalen Fachtagung „Geographie(s) of education in European border regions: the making and breaking of (b)orders“ am 6. und 7. Mai treffen sich Bildungsforscher - überwiegend Bildungsgeographen - aus mehreren europäischen Ländern sowie aus Mexiko und stellen in Flensburg Formen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von Schulen und Universitäten in verschiedenen Grenzregionen vor. Dabei ist nicht nur der deutsch-dänische Grenzraum Thema, es werden auch aktuelle Forschungsarbeiten aus Frankreich, Großbritannien und aus der deutsch-polnischen Grenzregion präsentiert.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Institut für Geographie und ihre Didaktik an der Universität Flensburg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Bildungsgeographie der Deutschen Gesellschaft für Geographie, dem Institut für Kulturgeographie der Universität Freiburg sowie der Université de Perpignan.

Weitere Informationen und das Tagungsprogramm stehen auf der Homepage des Instituts für Geographie und ihre Didaktik bereit: www.uni-flensburg.de/geographie.

Kontakt: Prof. Dr. Holger Jahnke Universität Flensburg, Institut für Geographie und ihre Didaktik, Auf dem Campus 1, 24943 Flensburg, Tel.: 0461 805-2336, Email: holger.jahnke(at)uni-flensburg.de

Dr. Helge Möller | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-flensburg.de/geographie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020
15.11.2019 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Kopfsprung aus 80 km Höhe
15.11.2019 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Was unser Gang verbirgt: Die Zukunft der Hirnstrommessung am Hanse-Wissenschaftskolleg

15.11.2019 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics