Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dresdner Verpackungstagung 2007: Nanotechnologie auf dem Vormarsch

06.12.2007
Durch den Einsatz der Nanotechnologie in der Verpackungsindustrie bieten sich immense Möglichkeiten für die intelligente Verpackung der Zukunft.

Die Nanotechnologie gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und wird in den nächsten Jahren viele Bereiche des Alltags beeinflussen, so auch die Verpackung von Produkten des täglichen Bedarfs. Die Hoffnungen, die in die Nanotechnologie gesetzt werden, sind groß.

Die intelligente Verpackung der Zukunft wird neben den herkömmlichen Funktionen "Füllgutschutz, Deklaration und Werbung" neue wichtige Funktionen erfüllen. So gibt es bereits Verpackungsetiketten, die ihre Farbe verändern, wenn das Verfallsdatum überschritten wurde, außerdem sind erste Verpackungen entwickelt worden, die mit Hilfe von Detektoren vor Salmonellen warnen können. Die Nanotechnologie stellt hierbei die Grundlage für die neuartigen Möglichkeiten dar, mit Hilfe der Verpackungen für mehr Lebensmittelsicherheit zu sorgen und somit zum Verbraucherschutz beizutragen.

Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) hat die großen Chancen und die Bedeutung der Nanotechnologie erkannt und stellte das Thema "Nanotechnologie in der Verpackungswirtschaft" in den Mittelpunkt der diesjährigen Dresdner Verpackungstagung, bei der führende Verpackungsspezialisten aus Wissenschaft und Industrie über die neusten Entwicklungen der Branche diskutierten.

Trotz aller Vorteile bestehen noch Hindernisse, die eine erweiterte Nutzung der Nanotechnologie erschweren. So ist beispielsweise der Forschungs- und Entwicklungsaufwand noch sehr hoch. "Die Verpackungsindustrie ist eine der innovativsten Branchen in Deutschland und begrüßt daher die vielfältigen Möglichkeiten der Nanotechnologie. Diese Zukunftstechnologie bietet große Chancen die Funktionen, die Verpackungen leisten können signifikant zu erweitern", so der Vorsitzende des dvi Thomas Reiner.

"In einigen Ländern wie Japan und den USA sind die Entwicklungen bereits weiter vorangeschritten. Umso dringlicher ist es, die Entwicklung auch in Deutschland voranzutreiben, damit die deutsche Verpackungindustrie auch in Zukunft weltspitze bleibt. Das Deutsche Verpackungsinstitut leistet als zentrale Branchenorganisation hier seinen Beitrag, indem es die Möglichkeiten dieser Technologie darstellt und zum Thema auf Tagungen und in Weiterbildungsseminaren macht."

Oliver Berndt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.verpackungstagung.org

Weitere Berichte zu: Nanotechnologie Verpackungsindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018
16.08.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics