Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. EUROFORUM-Konferenz: Herausforderung Offshore Windpark

03.12.2007
Offshore Windparks: Stark gefördert, aber nicht genehmigt
14. und 15. Januar 2008, Le Royal Méridien Hamburg
Mit dem 2006 verabschiedeten Infrastrukturplanungsbeschleunigungsgesetz (InfraStrPlanVBeschlG) will die Bundesregierung den Auf- und Ausbau der Offshore Windressourcen fördern und die Bereitstellung der Kabelanschlüsse für alle geplanten Windparks auf dem Meer vorantreiben. Auch der Entwurf zur Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) sieht durch die Anhebung der Vergütung für Windkraft aus der Nord- und Ostsee von derzeit 9,2 Cent auf elf bis 15 Prozent eine weitere Förderung der Stromerzeugung aus Offshore-Windkraft vor.

2008 sollen die ersten Offshore-Windparks in Bau gehen, unter anderem das Testfeld Alpha Ventus nördlich von Borkum und der 400-MW-Windpark Bard Offshore 1 in der Nähe von Emden. Gebremst werden die Windpark-Pläne und der gesetzlich geforderte Netzausbau allerdings durch langwierige Genehmigungsverfahren.

Auf der 2. EUROFORUM-Konferenz „Herausforderung Offshore-Windpark“ (14. und 15. Januar 2008, Hamburg) stellt Christian Dahlke (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) die Genehmigungspraxis bei Offshore-Projekten vor und geht auf die Voraussetzungen für Genehmigungserteilungen ein. Die Herausforderungen der Netzbetreiber, die geplanten Windparks an das Netz anzuschließen, und die Konsequenzen des InfraStrPlanVBeschlG für die Planungs- und Investitionssicherheit beschreibt Gert Schwarzbach (Vattenfall Europe Baltic Offshore Grid). Sein Unternehmen will den Netzanschluss für die in der Ostsee geplanten Windparks übernehmen. Die Netzplaner von Vattenfall rechnen in den nächsten vier Jahren mit der Realisierung von vier Offshore-Parks in der Ostsee, für die rund 700 Kilometer Kabel verlegt werden müssen.

E.ON will ab 2008 erste Erfahrungen mit der Nutzung der Windenergie auf hoher See mit dem Testfeld Borkum West sammeln. Darüber hinaus entwickelt E.ON in der Nord- und Ostsee die Projekte „Delta“, „Amrumbank West“ sowie „Sky 2000“ und „Arkona-Becken-Südost“. Sven Utermöhlen (E.ON Energy Projects) stellt die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen bei der Projektierung und Umsetzung von Offshore-Windparks vor und gibt einen Ausblick auf die weiteren Entwicklungen bei der Stromerzeugung auf hoher See. Die Unterschiede zwischen den technischen Voraussetzungen für Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen sowie die aktuellen technischen Entwicklungen stellt Heiko Roß (BARD Engineering) vor. Darüber hinaus werden die Bedeutung von Windprognosen und die Problematik der Speicherung von Windenergie auf der EUROFORUM-Konferenz diskutiert.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-windparks08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/windparks08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: EUROFORUM Offshore-Windpark Windpark

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics