Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress "Umwelt und Gesundheit" in Bielefeld

02.08.2007
Vom 22. bis 24. November 2007 findet in Bielefeld die erste Jahrestagung der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin in Verbindung mit der 10. Jahrestagung des Landesinstituts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (lögd) NRW statt. Im Rahmen interdisziplinärer wissenschaftlicher Vorträge, Panelsitzungen und Posterpräsentationen werden Experten aus Forschung und Praxis aktuelle Fragestellungen des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes diskutieren.

Das breite Spektrum gesundheitsgefährdender und gesundheitsfördernder Umweltfaktoren steht in vielfältigen Wechselwirkungen u.a. mit individuellen genetischen Dispositionen und persönlichen Verhaltensweisen sowie mit den sozialen Rahmenbedingungen der Lebensverhältnisse.

Obschon für Deutschland keine umfassenden Daten über die umweltbezogene Gesundheit der Bevölkerung vorliegen, steht die Bedeutung der physischen Umwelt als zentrale Gesundheitsdeterminante außer Frage. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO ist davon auszugehen, dass der umweltbedingte Anteil der globalen Krankheitslast angesichts globaler Klimaveränderungen und wachsender Urbanisierung absehbar weiter steigen wird. Diese Entwicklungen stellen eine besondere Herausforderung für die Zusammenarbeit der Environmental und Public Health Sciences dar, die im Zentrum des Fachkongresses stehen.

Vor diesem Hintergrund wertet die Vorsitzende des Kongresses und Dekanin der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld, Prof. Dr. Claudia Hornberg, den Zusammenschluss der Gesellschaft für Hygiene und Umweltmedizin (GHU) und der International Society of Environmental Medicine (ISEM) zur Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) im Jahr 2005 als einen bedeutsamen Schritt: "Wir wollen die zunehmend internationale Zusammenarbeit im Bereich Umwelt und Gesundheit gemeinsam forcieren und sowohl die Grundlagen als auch die anwendungsorientierten Möglichkeiten und Chancen von Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin verstärkt für die Forschung und den Wissenschafts-Praxis-Transfer nutzen." Die gemeinsame Wahrnehmung des Kongressvorsitzes mit PD Dr. med. Rainer Fehr, dem Leiter der Abteilung Umweltmedizin, -hygiene des Landesinstitutes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (lögd) NRW, reflektiert den hohen Stellenwert der engen Zusammenarbeit zwischen universitärer Forschung und Public-Health-Einrichtungen der Region.

Zur Jahrestagung werden ca. 450 Wissenschaftler und Praktiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet. Erörtert werden neben Forschungsfragen vor allem Fragen der Prävention und Vorsorge sowie neue Handlungskonzepte, die an der Schnittstelle von Umwelt und Gesundheit angesiedelt sind. Analysen zu unterschiedlichen Noxen anthropogenen Ursprungs, zielgruppen- und setting bezogene Risiken (z.B. Kinder- und Jugendgesundheit, Krankenhaushygiene), aber auch Umwelt-Gesundheitsthemen mit globaler Relevanz wie z.B. Klimawandel, Umweltgerechtigkeit und Megacities bilden Themenschwerpunkte des Kongressprogramms.

Das vollständige Programm finden Sie in Kürze auf der Kongresshomepage unter http://www.conventus.de/ghup2007.

Weitere Informationen und Interviews:

Prof. Dr. med. Claudia Hornberg
Vorstand GHUP
Dekanin der Fakultät für Gesundheitswissenschaft
Universität Bielefeld
Tel.: 0521/1064365/66
Fax: 0521/1066492
claudia.hornberg@uni-bielefeld.de
PD Dr. med. Rainer Fehr, MPH, Ph.D. (USA)
Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (lögd) NRW
Leiter der Abteilung Umweltmedizin, -hygiene
Tel.: 0521/8007253/52
Fax: 0521/8007299
rainer.fehr@loegd.nrw.de

Romy Held | idw
Weitere Informationen:
http://www.conventus.de/ghup2007

Weitere Berichte zu: Präventivmedizin Umweltmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics