Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden im Fokus

05.07.2007
Auf Grund der außerordentlichen Aktualität und der großen Nachfrage seitens Fachplaner und Energieberater veranstalten das Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV) sowie die Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft mbH am 7. September 2007 im Rahmen der 17. Landesbauausstellung "RoBau 2007" ein Fachsymposium zum Thema "Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden".

Schwerpunkte der Veranstaltung werden unter anderem die neue Energieeinsparverordnung 2007, einschließlich der DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden", die Wirtschaftlichkeit von Wärmedämmmaßnahmen sowie Fördermöglichkeiten der Deutschen Energieagentur (Dena), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sein.

Als Referenten konnten Vertreter der o. g. Institutionen, des Passivhaus-Instituts Darmstadt sowie des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern gewonnen werden. Der Einführungsvortrag wird von einem Vertreter des Instituts für Erhaltung und Modernisierung von Bauwerken e. V. Berlin gehalten, welches im Auftrag des Bundesbauministeriums maßgeblich an der Erarbeitung der neuen Energieeinsparverordnung 2007 mitgewirkt hat.

Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) wurde am 8. Juni 2007 vom Bundesrat mit kleinen Änderungen bestätigt, so dass ihrer Einführung nun nichts mehr im Wege steht. Damit setzt die Bundesregierung die Anforderungen der EU-Richtlinie 2002/91/EG um. Forderungen der letztgenannten Richtlinie waren der verbindliche Einsatz von Energieausweisen auch für Bestandsgebäude einschließlich der Auflistung von Sanierungsempfehlungen sowie die regelmäßigen Inspektionen von Klimaanlagen. Allein in Deutschland sind rund 450.000 Gebäude mit Klimaanlagen ausgestattet. Weiterhin sollten laut EU-Richtlinie bei der energetischen Bilanzierung der Beleuchtungs- und Kühlenergiebedarf von Nichtwohngebäuden berücksichtigt werden. Dieses umfangreiche Forderungspaket machte die Entwicklung einer neuen Norm (DIN V 18599) erforderlich, welche in zehn Teilen die energetische Bilanzierung von Gebäuden umfassend und detailliert beschreibt.

Das Symposium wendet sich an Fachleute wie Architekten, Ingenieure, Wohnungswirtschaftler und Handwerker. Interessierte Bauherren sind ebenfalls herzlich willkommen. Veranstaltungsort ist die Rotunde auf dem Messegelände in Rostock.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der zentralen Einrichtung der Hochschule Wismar, dem Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern, www.kbaumv.de im Bereich Weiterbildung/Wissen¬schaftliche Tagungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an den Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Bau M-V, Dr. Andreas Eigendorf, Tel.: (03841) 753 611 bzw. E-Mail: info@kbaumv.de.

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics