Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb für autonom fahrende Autos

14.05.2007
TU Braunschweig zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 in die USA eingeladen

Das CarOLO-Team der Technischen Universität Braunschweig ist zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 eingeladen. Bei diesem berühmten Wettbewerb müssen vollkommen autonom fahrende Fahrzeuge einen 60 Meilen Parcours, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert, in weniger als sechs Stunden bewältigen. Der Gewinner erhält zwei Millionen Dollar.

Im Juni werden zehn Wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende in San Antonio, Texas, ihr selbst entwickeltes Fahrzeug "Caroline" präsentieren. Caroline muss dann unter anderem ein anderes Fahrzeug überholen und komplexe Kreuzungssituationen unter Beachtung der Vorfahrtsregeln bewältigen.

Der Vorausscheid gehört zur DARPA Urban Challenge 2007, dem Nachfolgewettbewerb der Grand Challenge 2005. Der diesjährige Wettbewerb stellt die Teilnehmer vor die Aufgabe, einen 60 Meilen Parcours zu bewältigen, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert.

... mehr zu:
»DARPA

Gegenüber dem Wettrennen in der Wüste geht es darum, Herausforderungen städtischer Fahraufgaben wie Einfädeln, Überholen und Einparken, ohne jegliche menschliche Hilfe zu bewältigen. Dabei sind Straßenverkehrsregeln zu beachten, da Gegenverkehr eingeschlossen ist. Der Wettbewerb wird auf einem eigens dafür gesperrten, erst kurzfristig bekannt gegebenen urbanen Gelände in den USA stattfinden und besteht aus mehreren komplexen Missionen. Ihre Umsetzung muss von der "Künstlichen Intelligenz" im Fahrzeug selbstständig geplant und in die Tat umgesetzt werden.

Für ihre Teilnahme hat die Technische Universität Braunschweig das Projekt "CarOLO" als ein interdisziplinäres Team aus fünf Instituten der Informatik, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus gebildet. Wissenschaftliche Mitarbeiter entwerfen, konstruieren, implementieren, testen und optimieren zusammen mit Studentinnen und Studenten der beteiligten Studiengänge das Konzept und die Software für das autonome Fahrzeug "Caroline". Der Aufbau basiert auf einem VW Passat, der mit spezieller Sensorik wie etwa mehreren Laserscannern, Kameras und Radar-Geräten ausgestattet ist, um seine Umwelt zu erkennen. Zusätzlich kommt ein Hochleistungs-GPS-Empfänger zum Einsatz, der eine präzise Klärung der aktuellen Lage des Fahrzeugs erlaubt.

Die Industrie der Region unterstützt das Projekt maßgeblich.

Bisherige Meilensteine:

Am 26.11.2006 hat Caroline seine erste Fahraufgabe bewältigt. Caroline ist hupend und blinkend und noch etwas blind die ersten Meter vorwärts gefahren. Caroline ist geboren! Die ca. 35 Mütter und Väter sind sehr stolz.

Am 15.12.06 hat Caroline ihre erste Kurve gemeistert und ihr erstes Hindernis umfahren. Caroline beginnt sich tastend durch das Leben zu begeben.

Am 26.03.2007 wurde das Bewerbungsvideo gedreht, in dem Caroline erstmalig ihre Fahrkünste präsentiert.

Am 10.05.07 wurde erstmalig ein ähnliches Szenario wie beim Vorausscheid in San Antonio, Texas, bewältigt.

Am 11.05.07 wird das Carolo-Team auf Basis des Videos und einer Sammlung technischen Daten zum Vorausscheid in San Antonio, Texas, eingeladen.

Hintergrundinformation:

Mehr zum CarOLO-Projekt und das Bewerbungsvideo auf der Webseite
http://carolo.tu-bs.de/
Carolo heißt Sponsoring willkommen. Nach dem Muster der 1-Mio-Pixel-Page bietet die Webseite des Teams http://carolo.tu-bs.de/ Möglichkeiten für Privatpersonen zu spenden und Firmen der Region zu sponsorn.
Mehr zur DARPA Urban Challenge unter
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
Die TU Braunschweig unterstützt dieses Vorhaben auch im Rahmen der Aktivitäten zur Stadt der Wissenschaft Braunschweig 2007.
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft
Kontakt:
Prof. Bernhard Rumpe
Christian Berger
Technische Universität Braunschweig
Institut für Software Systems Engineering
Tel.: +49 (0)531/391-2287
E-Mail: b.rumpe@sse-tubs.de bzw. berger@sse-tubs.de
Weitere Informationen:
http://carolo.tu-bs.de/ - Projekthomepage mit Möglichkeit zum Download des Bewerbungsvideos
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-braunschweig.de/

Weitere Berichte zu: DARPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics