Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

124. Chirurgen-Kongress, München

02.03.2007
Neue Erkenntnisse zu Operationstechniken, aktuelle Forschungsergebnisse und die anstehenden Veränderungen im Gesundheitswesen sind die Schwerpunkte des 124. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH). Unter dem Leitthema "Chirurgie im Systemwandel" finden rund 270 Vortragsveranstaltungen, Symposien und Kurse vom 1. bis 4. Mai 2007 im Internationalen Congress Center ICM München statt. Die Veranstalter erwarten mehr als 6.000 Teilnehmer aus verschiedenen chirurgischen Fachgebieten.

"Chirurgen müssen nicht nur entscheiden, welche Behandlung optimal für den jeweiligen Patienten ist. Angesichts notwendiger Sachzwänge stellt sich auch die Frage, was sinnvoll und angemessen ist", meint DGCH-Präsident Professor Dr. med. Hans-Ulrich Steinau, Bochum, im Vorfeld des Kongresses. So informieren Experten auf der Jahrestagung nicht nur über neueste Techniken und aktuellste Forschungsergebnisse: Themen sind beispielsweise auch Rationalisierungsentwicklungen in der Chirurgie oder die Bedeutung der Rehabilitation als gesundheitsökonomischer Faktor.

Die Tagung thematisiert außerdem gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Auswirkungen in der Chirurgie: Dazu gehört eine zunehmende Anzahl stark übergewichtiger Patienten. Diese haben erhöhte Operationsrisiken wie eine höhere Sterblichkeit, mehr Komplikationen und eine schlechtere Wundheilung. Eine weitere Veranstaltung informiert darüber, wie sich die wachsende Arbeitsbelastung auf die Gesundheit der Pflege- und Operationsteams auswirkt und mit welchen Maßnahmen Kliniken berufsbedingte Erkrankungen ihrer Pflegenden und Ärzte verhindern können.

Während der gesamten Tagung geht es um die Zukunft der Chirurgie in Deutschland. Dazu gehört die strukturierte Weiterbildung, die Förderung des chirurgischen Nachwuchses und eine Tagungs-Premiere: Erstmalig können Teilnehmer live die HDTV-Übertragung einer Operation verfolgen. Der chirurgische Eingriff am Dickdarm erfolgt in der Klinik Essen-Mitte und wird in München von Experten kommentiert. Ein chirurgisches Trainingslabor bietet in München außerdem die Möglichkeit, Techniken zu üben.

... mehr zu:
»DGCH »Pflegeberuf

Das wissenschaftliche Programm gestalten neben der DGCH die chirurgischen DGCH-Mitgliedsgesellschaften der Viszeral-, Unfall-, Gefäß-, Kinder-, Herz-, Thorax - und Plastischen Chirurgen sowie Orthopäden. In die Tagung integriert sind außerdem der 9. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie (DGVC), die Fortbildungstage für Pflegeberufe im Operationsdienst des Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) sowie die Unfallmedizinische Tagung des LV Bayern und Sachsen der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Am Programm beteiligt sind außerdem die Berufsverbände der Chirurgen und der Orthopäden. Eine Posterpräsentation und eine Industrieausstellung runden das Informationsangebot ab.

Mitglieder der DGCH können am Kongress kostenlos teilnehmen, wenn sie sich am Tagungsschalter in München anmelden oder sich vorab online unter www.chirurgie2007.de registrieren. Nichtmitglieder zahlen für den Tagesausweis zwischen 20 und 125 Euro. Teilnehmer aus den Mitgliedsgesellschaften erhalten Ermäßigungen. Bis zum 30. März 2007 gelten verringerte Teilnahmegebühren. Kontakt für Anmeldungen: MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG, Kongressabteilung DGCH, Neuwieder Str. 9, 90411 Nürnberg, Tel.: 0911 393 16 27, Fax: 0911 393 16 55, Ixmeier@mcn-nuernberg.de oder online unter www.chirurgie2007.de.

Anmeldung für Journalisten zur 124. Jahrestagung der DGCH/
Kontakt für Rückfragen:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Pressestelle
Beate Schweizer, Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart,
Tel.: 0711 8931 295, Fax: 0711 8931 167, Schweizer@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.chirurgie2007.de
http://www.dgch2007.de

Weitere Berichte zu: DGCH Pflegeberuf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien
15.02.2019 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München
15.02.2019 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics