Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Iniiative "nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" kommt zur Winter-Uni

30.01.2007
Im Rahmen der 4. Winter-Uni DAISI gibt es in diesem Jahr eine Besonderheit. Zum ersten Mal kommt die Initiative "nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, BMBF, nach Rostock.

Am 5. und 6. Februar macht das Herzstück der Initiative, die mobile Erlebniswelt "nanoTruck", Station auf dem Gelände der Universität, Albert-Einstein-Straße 2, in der Rostocker Südstadt.

Mit diesem Truck können die Schüler der Winter-Uni in die komplexe und faszinierende Welt der Nanotechnologie "reisen".

In dem Roadshow-Fahrzeug erwarten die Teilnehmer auf rund 60 qm nicht nur spannende Exponate - darunter ein Messgerät, das Atome sichtbar macht - sondern auch erfahrene Wissenschaftler, die Rede und Antwort stehen.

... mehr zu:
»BMBF »Nanokosmos »Nanotechnologie

Nanotechnologie gehört weltweit zu den Schwerpunktthemen in der Forschung. Wissenschaftler quer durch beinahe alle Disziplinen versuchen, den kleinsten Strukturen auf die Schliche zu kommen und sie für den Menschen bewusst nutzbar zu machen. Schlagworte wie Nano-Computer und Nano-Materialien sind in aller Munde.

Auch an der Rostocker Universität sind Wissenschaftler mit diesem Thema beschäftigt. So gelang es den Biomedizintechnikern z.B. Ende vergangenen Jahres, ein beachtetes EU-Projekt einzuwerben, bei dem es um die Entwicklung multifunkioneller Nano-Partikel zur Medikamenten-Applikation geht.

Die Organisatoren der Winter-Uni freuen sich sehr, dass es gelungen ist, den nanoTruck nach Rostock zu holen.

"Wir arbeiten in den Winterferien an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik sowie der Fakultät für Schiffstechnik und Maschinenbau traditionell mit Schülern der Klassen 10-13, bringen ihnen in Schauvorlesungen und Experimenten unsere Studienfächer näher", so Birgit Krumpholz, Diplomingenieurin und Initiatorin der Winter-Uni. "Der nanoTruck ist eine willkommene Gelegenheit zu zeigen, wie spannend die Wissenschaft ist - gerade in den gern als "trocken" bezeichneten Fächern wie Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau."

Kontakt:

Ilka Hoffmann, Öffenlichkeitsarbeit IEF,
Tel. 0381.498-7455 o. 0171.4150976, ilka.hoffmann@uni-rostock.de
Monika Nitz, Fakultät für Schiffstechnik und Maschinenbau,
Tel. 0381.498-9004, monika.nitz@uni-rostock.de
Birgit Krumpholz, Fakultät für Informatik und Elektrotechnik,
Tel. 0381.498-7268, birgit.krumpholz@uni-rostock.de
Anlage: Pressemeldung BMBF-Initiative "nanoTruck"
Initiative "nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" zu Gast bei der 4. Winter-Uni DAISI in Rostock
Initiative des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung (BMBF) informiert über Nanotechnologie
Initiative "nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" bietet Interessenten umfassende Informationen über die komplexe und faszinierende Welt der Nanotechnologie. Die Kampagne wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen, um über den aktuellen Forschungsstand und die Entwicklungspotenziale dieser Zukunftstechnologie zu informieren. Am Montag, 5. Februar, und Dienstag, 6. Februar 2007, macht sie auf Einladung der Universität Rostock anlässlich der 4. Winter-Uni DAISI auf dem Universitätsgelände in der Albert-Einstein-Straße 2 in der Rostocker Südstadt Station.

Wer sich für Grundlagen, Zusammenhänge und Anwendungsgebiete der Nanotechnologie interessiert, kann sich am Montag von 9 h bis 16 h und am Dienstag von 9 h bis 14 h beim "Tag der offenen Tür" im "nanoTruck" detailliert über diese Zukunftstechnologie informieren und mit den projektbegleitenden Wissenschaftlern individuelle Fragen diskutieren.

Kernstück der Informationskampagne ist der nanoTruck. Vor Ort angekommen verwandelt sich das Roadshow-Fahrzeug in eine mobile Erlebniswelt und bietet auf rund 60 Quadratmetern Raum für Wissenschaft "live". Zahlreiche Exponate, darunter Messgeräte, die Atome sichtbar machen, und Materialien mit verblüffenden Eigenschaften, vermitteln auf anschauliche Weise die faszinierende Welt der Nanotechnologie. Zudem umfasst das Programm eine Lasershow, ein Gewinnspiel zur Nanotechnologie, Multimediapräsentationen, Führungen durch die Ausstellung, Tage der offenen Tür, Vorträge und Diskussionsrunden. Der Truck wird auf seiner Tour von erfahrenen Wissenschaftlern begleitet, die Fragen der Besucher aus erster Hand beantworten.

"nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD).

Dr. Wolfgang Peters | idw
Weitere Informationen:
http://www.nanotruck.de
http://www.e-technik.uni-rostock.de/daisi

Weitere Berichte zu: BMBF Nanokosmos Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics