Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stoffstrommanagement für Umwelt und Geldbeutel

19.04.2006


Fast 50 Prozent der Gesamtausgaben in produzierenden Unternehmen gehen auf das Konto von Materialien. Wie Unternehmen hier Kosten sparen können, zeigt das 6. Stoffstrommanagement-Symposium des Fraunhofer IAO und der FHTW Berlin am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin.



Die letzte Abrechnung der Strom- und Heizkosten hat es auch dem letzten Zweifler klargemacht: Wir müssen mit unseren Rohstoffen besser haushalten, um die Kosten in Grenzen zu halten. Was im privaten Haushalt besser isolierte Fenster und ein paar hundert Euro Ersparnis bedeuten kann, nimmt im Betrieb jedoch noch ganz andere Dimensionen an: Nahezu 50 Prozent der Gesamtausgaben entstehen in produzierenden Unternehmen durch Materialkosten.

... mehr zu:
»FHTW »Stoffstrommanagement


Stoffstrommanagement hilft aber nicht nur dabei, Kosten zu sparen: Der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen kommt außerdem der Umwelt zugute und ermöglicht es, Regulierungen wie der Lösemittelverordnung, REACH und WEEE ohne großen Aufwand nachzukommen.

Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die Referenten auf dem 6. Management-Symposium Produktion und Umwelt am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin. Veranstalter sind das Fraunhofer IAO und der Bereich Betriebliche Umweltinformatik an der FHTW Berlin.

Auf dem Programm stehen aktuelle Ansätze zur Umsetzung eines Stoffstrommanagements. Die Praxisberichte von Industrieunternehmen und Softwareherstellern umfassen Themen von der Umsetzung von Stoffstrommanagement-Projekten über die Konzeption eines integrierten Betrieblichen Umweltinformationssystems bis hin zur der Daten- und Dokumentenintegration. So erfahren die Teilnehmer, wie sie mit Hilfe betrieblicher Informationssysteme Stoff- und Energieströme steuern und dadurch Umweltschutzbelange in Standard-Geschäftsprozesse integrieren können.

Das Symposium bringt Fachleute aus Umweltschutz, Management, Controlling und EDV zusammen. Die Veranstaltung findet unter dem Titel "Stoffstrommanagement - auf dem Weg zur Nachhaltigkeit" an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro, bei Anmeldung bis zum 27. April reduziert sich diese auf 130 Euro. Informationen zur Anmeldung und Details zur Veranstaltung sind über untenstehende Internetseiten erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Claus Lang-Koetz
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-22 22, Fax:+49 (0) 7 11/9 70-22 87
E-Mail: claus.lang-koetz@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=146
http://www.bui-berlin.de

Weitere Berichte zu: FHTW Stoffstrommanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics