Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blutdrucksenkung rettet mehr Diabetiker-Leben als Diätwahn

04.11.2004


Diabetologen diskutieren auf internationaler Fortbildung in Jena die Vorteile einer Gewichtsreduktion kontra Blutdrucktherapie



(Jena) Überschüssige Pfunde gelten als sicherer Weg zur Volkskrankheit Nr. 1 - dem Diabetes. Entsprechend gilt auch Abnehmen in der aktuellen öffentlichen Debatte als beste Maßnahme zur Vorbeugung nicht nur der Zuckerkrankheit, sondern auch damit einhergehender Erkrankungen wie Herz- und Gefäßschädigungen, Schlaganfall und Augenschäden.



Doch immer mehr Diabetologen sehen den derzeit intensiv geführten Kampf gegen das Übergewicht eher skeptisch: Wesentlich effektiver für die langfristige Gesunderhaltung sei die Bekämpfung des Bluthochdrucks (Hypertonie) insbesondere auch bei Diabetespatienten. "Wir sollten unsere Energie in die Blutdrucktherapie stecken statt in Diätprogramme", ist Prof. Dr. Ulrich Alfons Müller, Experte für Diabetes am Universitätsklinikum Jena, überzeugt. Denn aktuelle Erkenntnisse zeigen, dass bei Diabetespatienten eine Gewichtsreduktion das Sterberisiko nicht verringert. Im Gegenzug verhindert aber bereits eine Absenkung eines erhöhten Blutdrucks um 10 mm bei Zuckerkranken nicht nur die Zahl der Herzinfarkte und Schlaganfälle, sondern in 24 Prozent der Fälle auch frühzeitigen Tod. Ebenso könnten damit diabetestypische Folgeerkrankungen, wie Augen- und Nierenschäden effektiv verhindert werden. "Unsere Patienten können heute 50 bis 60 Jahre mit dem Diabetes leben", erklärt Prof. Müller, Leiter der Jenaer Arbeitsgruppe für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen. "Es geht für uns daher darum, langfristig das gesunde Überleben zu sichern - also nicht nur alt, sondern auch ohne Schlaganfall alt zu werden."

Langzeitstudien haben aber gezeigt, dass eine langfristige Übergewichtsreduktion eher selten ist und deren Wirkung auf die Gesundheit sich in Grenzen hält. "Zudem kann durch einen Gewichtsverlust zwar der Ausbruch des Typ 2 Diabetes um drei Jahre verzögert werden", führt Prof. Müller aus, "doch der Blutdruck kann dadurch nur minimal abgesenkt werden."

Diesem Effekt komme aber für die Gesundheit der Betroffenen eine entscheidende Bedeutung zu. Mit etwa 90 Prozent leiden fast alle Patienten mit Diabetes Typ 2 auch an einem erhöhten Blutdruck, also Werten über 140 mmHg. Die Hypertonie hat dabei lebensverkürzende Veränderungen des Herzens und der Gefäße zur Folge: Herzinfarkte, Aneurysmen und 70 Prozent der Schlaganfälle werden durch Bluthochdruck ausgelöst. Weitere Folge kann auch eine Beeinträchtigung der Nierenfunktion sein.

"Anhand der aktuellen Forschungsergebnisse wird deutlich, dass auch bei Diabetespatienten die Blutdrucksenkung unsere wichtigste Aufgabe ist", so Müller. Diese Erkenntnis wird auch als eines der zentralen Themen der im November in Jena stattfindenden deutschlandweiten Fortbildung für Diabetologie-Experten sein. Zu dieser Veranstaltungen werden vom 12. bis 14. November über 150 Diabetologen aus ganz Europa am Universitätsklinikum Jena erwartet, das als das deutsche Fortbildungszentrum der Europäischen Diabetes-Gesellschaft (EASD) die jährliche Fortgeschrittenen-Tagung für Diabetes-Ärzte ausrichtet.

XVI. Internationaler Fortbildungskurs "Moderne Klinische Diabetologie"
12. -14. November 2004
Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiß-Str. 3, Jena

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Ulrich Alfons Müller, Leiter des Internationalen Fortbildungskurses Diabetologie
Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena
Tel.: 03641 / 934840
E-Mail: ua.mueller@med.uni-jena.de

Helena Reinhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Blutdrucksenkung Schlaganfall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics