Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Woche der Umwelt in Bonn - "Energie für nachhaltige Entwicklung"

28.05.2004


"Energie für nachhaltige Entwicklung" - unter diesem Motto steht die zweite "Woche der Umwelt", zu der Bundespräsident Johannes Rau vom 2. bis 5. Juni in den Garten der Villa Hammerschmidt in Bonn einlädt. Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren im Park des Schlosses Bellevue in Berlin, in der deutsche Spitzen-Umwelttechnik und -forschung im Blickpunkt von 8.000 Besuchern standen, präsentieren diesmal rund 50 Aussteller 60 neueste Produkte und Ideen der innovativen Energieversorgung. Deutschlands Staatsoberhaupt selbst wird die "Woche der Umwelt" am 2. Juni um 11 Uhr eröffnen. Mitveranstalter sind die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und die NRW-Stiftung für Umwelt und Entwicklung. Unterstützt werden sie von der Deutschen Energie-Agentur (dena) und EUROSOLAR.


Woch der Umwelt 2004 in der Villa Hammerschmidt



Rau: Erneuerbare Energien sind die Zukunft verantwortungsvoller Energiepolitik



"Seit Beginn der Industrialisierung beuten wir das Energiekapital der Erde für unseren Wohlstand aus. Wollen wir auch künftigen Generationen angemessene Lebens- und Umweltbedingungen ermöglichen, müssen wir bei der Energieversorgung einen neuen Weg gehen. Ich bin davon überzeugt, dass die Zukunft einer verantwortungsvollen Energiepolitik weltweit bei den erneuerbaren Energien liegt", betont Bundespräsident Johannes Rau im Vorwort der Einladung an interessierte Öffentlichkeit und Fachpublikum, die erwartet werden. Neben der Konferenz für Erneuerbare Energien, die parallel in Bonn stattfindet, bietet ihnen die "Woche der Umwelt" Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, wie man Politik, Wirtschaft und Gesellschaft für den Einsatz von erneuerbaren Energien und den sparsamen Umgang mit Energie gewinnen kann. Bürgerinnen und Bürger können sich informieren, wo und wie man im Alltag Energie sparen kann. In vier Fachforen werden außerdem Experten Zukunftsfragen erneuerbarer Energien diskutieren. Am 2. Juni um 12 Uhr werden sich über "Kommunikationsstrategien als Beitrag zum Klimaschutz" unterhalten Zbigniew Henke, Direktor der AKON-Energia (Polen), Dr. Hans Jägermann, Leiter des Bereichs Umwelt / Sportstätten beim Deutschen Sport-Bund (DSB), Michael Schweres, International Federation of Environmental Journalists (IFEJ), Verena Zahn, Bereichsleiterin Kommunikation der dena, Monika Zimmermann, International Council for Local Environmental Initiatives (ICLEI) und DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde.

Sichere Versorgung mit regenerativen Energien

Um 15 Uhr wird die Frage "Sichere Energieversorgung und regenerative Energien - ein Gegensatz" im Mittelpunkt eines Gespräches stehen zwischen dena-Geschäftsführer Stephan Kohler, Professor Henrik Lund von der Universität Aalborg (Dänemark), dem Geschäftsführer der Vattenfall Europe Transmission, Wolfgang Neldner, Dr. Joachim Nitsch vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Roberto Vigotti von ENEL Generazione (Italien).

Was kostet solares Bauen?

Tagsdrauf geht es - ebenfalls moderiert von ZDF/3sat-Moderator Stefan Schulze-Hausmann - um 11 Uhr um "Solares Bauen - Stand, Entwicklung, Kosten", um 15 Uhr um "Zuckermarkt: Zukunftsperspektive durch Bioethanol?". Das erste Forum besetzen Michael Anders von der Software-AG-Stiftung, Architekt Rolf Disch, Architektin Wanda Kleihues van Tol, Bernhardt Lützke von der Bundesbaugesellschaft Berlin und der Vize-Präsident von EUROSOLAR, Harry Lehmann. Im zweiten Forum diskutieren José Goldemberg, Umweltministerium Sao Paulo, Prof. Dr. Markwart Kunz, Vorstandsmitglied der Südzucker AG, Jens Schaps von der Europäischen Kommission, Peter Schrum als Präsident des Bundesverbandes Biogene Kraftstoffe und Ernst-Christoph Stolper vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen.

Stilecht: Öko-Getränke und Speisen

Für die gemeinnützige DBU-Tochter Zentrum für Umweltkommunikation, die im Vorfeld der Veranstaltung 40.000 Personen und 500 Schulen in und um Bonn angeschrieben, über 250 Messetafeln für die Aussteller produziert und eine neue, ebenfalls in Bonn zu sehende Ausstellung Energie@home konzipiert und umgesetzt hat, wird bis zum offiziellen Startschuss am Mittwoch noch viel Arbeit bleiben. Gilt es doch, in den über 1.200 Quadratmetern Zeltfläche über 400 Personen beim Aufbau ihrer Stände zu unterstützen. Und schließlich sollen die bis 10.000 erwarteten Besucher durch das 150 Köpfe zählende Personal des Caterers auch optimal versorgt werden. Stilecht - mit Speisen und Getränken aus kontrolliert ökologischem Anbau.

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: EUROSOLAR Energieversorgung Environmental

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics