Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bekanntgabe der Gewinner des europäischen IST-Preises

02.07.2003



Wie am 27. Juni bekannt gegeben, stehen nun die 20 Preisträger des von der Kommission gesponserten europäischen IST-Preises fest. Sie wurden aus 420 Bewerbungen aus 28 Ländern ausgewählt.


Die Projekte zu Innovationen im Bereich Technologien der Informationsgesellschaft (IST) stammen aus Frankreich, Deutschland, Irland, Israel, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und dem VK. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Bekanntgabe der drei Hauptgewinner auf einer feierlichen Veranstaltung zum IST-Preis 2003 in Mailand.

Wie es in einer Presseerklärung der Veranstalter des europäischen IST-Preises Euro-CASE zur Bekanntgabe der Gewinner heißt, sind die "große Anzahl von Beiträgen und ihre hohe Qualität ein Beweis dafür, welche Bedeutung dieser Preis für die Förderung der Innovation in der europäischen IST-Branche hat".


Die Preisträger werden auf der Grundlage von vier Hauptauswahlkriterien ausgewählt: technische Kompetenz, innovativer Inhalt, potenzieller Marktwert und Potenzial zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Neben einem Preisgeld von insgesamt 700.000 Euro werden sich die drei Erstplatzierten internationaler Anerkennung und eines großen Interesses seitens der Investoren erfreuen können.

Zu den diesjährigen Preisträgern gehört das Projekt Beyond Babel von dem deutschen Unternehmen Linguatec. Bei dem Projekt handelt es sich um ein multilinguales Konferenz- und Kommunikationssystem, das gesprochene Sprache von einer Sprache in eine andere Sprache übersetzt.

Das israelische Unternehmen Tadiran Spectralink erhält die Auszeichnung für das von ihm entwickelte System AMON, ein tragbares Gesundheitsüberwachungsgerät, das lebenswichtige Körperfunktionen überwacht und analysiert und über eine Mobilfunkverbindung mit medizinischen Zentren verbunden ist.

Appear Networks aus Spanien hat den Appear Provisioning Server 3.5 entwickelt, mit dem drahtlose Anwendungen an Mitarbeiter und öffentliche Benutzer von Drahtlosnetzen in Einrichtungen wie Flughäfen, Bahnhöfen und Krankenhäusern übertragen werden können.

Die einzige akademische Einrichtung unter den 20 Preisträgern ist die University of Greenwich, die für ihre Entwicklung EXODUS ausgezeichnet wird, eine Computersoftware, die Evakuierungsmaßnahmen bei Katastrophen simuliert und Entwickler von Flugzeugen, Gebäuden und Schiffen dabei unterstützen soll, Menschenleben zu retten.

Die Preisverleihung an die drei Erstplatzierten erfolgt am 2. Oktober in Mailand durch den EU-Kommissar für Unternehmen und die Informationsgesellschaft Erkki Liikanen sowie durch den italienischen Minister für Innovation und Technologien Lucio Stanca.

| Cordis Nachrichten
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/information_society/istevent/2003/eistp/index_en.htm
http://dbs.cordis.lu/cgi-bin/srchidadb?CALLER=NHP_DE_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:20494&TBL=DE_NEWS

Weitere Berichte zu: IST-Preis Informationsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
14.12.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Pro und Contra in der urologischen Onkologie
14.12.2018 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Millionenförderung für Elementarteilchenforschung am KIT

17.12.2018 | Förderungen Preise

Neue Laserstrahlen für die Glasbearbeitung – geformt nach Kundenwunsch

17.12.2018 | Physik Astronomie

Rittal: Das sind die IT- und Datacenter-Trends 2019

17.12.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics