Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parasiten im Visier der Veterinärmediziner

07.03.2003


Die Fachgruppe Parasitologie und Parasitäre Krankheiten der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft tagt im März in Leipzig. Hier werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf diesem Gebiet ausgetauscht und den Tierärzten zugänglich gemacht. Auf der Tagesordnung stehen die Verbreitung und die Bekämpfung von Tierkrankheiten, die durch Parasiten hervorgerufen werden.

... mehr zu:
»Tierärzte

19. bis 21. März 2003, Beginn mit einem Vorabendsymposium am 19.3., 18.00 Uhr an der Veterinärmedizinischen Fakultät Ort: sonst 8.00 bis 18.15 im Renaissance Hotel Leipzig

Prof. Arwid Daugschies, Direktor des Instituts für Parasitologie an der Veterinärmedizinschen Fakultät der Universität Leipzig und seine Mitarbeiterin PD Anja Joachim, haben als wissenschaftliche Leiter der Veranstaltung Themen in das Programm aufgenommen, die im allgemeinen Interesse der Tierhalter, Lebensmittelproduzenten sowie der Tierärzte stehen. Berücksichtigung fanden aber auch Problemstellungen, die den Kleintierhalter betreffen oder Parasiten, die auch die menschliche Gesundheit beeinträchtigen können.


Gesundheitsgefahren und Leistungsminderung durch Verwurmung beim Sportpferd, wirtschaftlich bedeutende Parasiten und deren Bekämpfung in der Nutztierhaltung und ökologische und ökonomische Aspekte der Landwirtschaft in Bezug auf den Arzneimitteleinsatz bei Nutztieren sind die Schwerpunkte der Veranstaltung, die zeigen, dass die Tierärzte keineswegs "nur" die reine Tiermedizin interessiert.

Auch Hunde, Katzen, Wellensittiche, Meerschweinchen und was sonst den kleinen oder großen Tierfreund erfreut, können von Parasiten befallen werden. Besonders Parasiten als"Mitbringsel aus dem Urlaub" sind nicht ungefährlich. Sie können sogar tödliche Folgen für das Haustier haben. Bestimmte Parasiten wie Leishmanien, die durch Sandmücken übertragen werden und schwer heilbare Hauterkrankungen hervorrufen können, oder Babesien des Hundes, die in den Blutzellen der Tiere leben und zu malariaähnlichen Erkrankungen führen können. Auch andere Parasiten, die bei Hund, Katze und Heimtieren (Kaninchen, Ratte, Maus) Krankheiten hervorrufen können, und ihre Bekämpfung werden behandelt.

Einige Parasiten können auch auf den Menschen übertragen werden. Die Experten nennen sie Zoonoseerregern. Hierzu zählen der Fuchsbandwurmes, die Spulwürmer bei Kleinkindern und die Toxoplasmose, die für Schwangere besonders gefährlich ist, da sie zu Schädigungen des Ungeborenen führen kann. Diese Parasiten bilden verständlicherweise einen Schwerpunkt in der aktuellen Forschung.

Kontakt:
Prof. Dr. Arwid Daugschies
und PD Dr. Anja Joachim
Telefon: 0341 97 38080
E-Mail: parapm@vmf.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/presse

Weitere Berichte zu: Tierärzte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zu viel Stickstoff bremst Waldwachstum in Europa

29.01.2020 | Agrar- Forstwissenschaften

Wenn Magic Mushrooms blau machen

29.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Vegetation der Berggebiete trocknet Alpenflüsse aus

29.01.2020 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics