Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Life Sciences in the European Research Council - The Scientists’ Opinion Meeting in Paris

24.01.2003


The European Life Sciences Forum (ELSF), in conjunction with the European Molecular Biology Organization (EMBO), the Federation of European Biochemical Societies (FEBS), and the Division of Basic and Engineering Sciences of UNESCO, is organising a meeting on the prospects of establishing a European Research Council (ERC) to support high quality basic research in Europe. The event will take place at the UNESCO - Fontenoy Building in Paris, France on the 19 February 2003. The meeting is open to all life scientists, journalists and interested parties.



The purpose of this meeting is to generate a scientific perspective on the possibility of establishing an ERC complementary to the EC Framework Programme and the National Research Council programmes.

... mehr zu:
»EMBO »UNESCO


It is important that scientists, as the primary users, get actively engaged in the discussions very early in the process. This meeting will present an excellent forum for doing so," says Luc van Dyck, Executive Co-ordinator of ELSF.

At the meeting, four Nobel Prize Laureates, Werner Arber, Christiane Nüsslein-Volhard, John Sulston and Rolf Zinkernagel, will give their personal opinions on the subject. Furthermore, there will be time to discuss the issue with three panels of prominent life scientists and representatives from national funding agencies, international organisations and the European Commission.

Participants should register at Participation is on a first-come, first-serve basis due to space constrain. There is no registration fee.

Contact:

Dr Luc Van Dyck
Executive Co-ordinator
European Life Sciences Forum
Meyerhofstrasse 1, D-69117 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221 8891 552
Fax: +49 (0)6221 8891 210
e-mail: luc.vandyck@elsf.org

ELSF
The European Life Sciences Forum (ELSF) is a coalition of independent organisations representative or supportive of the life sciences, biotechnology and biomedical research communities in Europe. Its mission is to increase their visibility and impact in the public and policy-making arenas, to advance research and to promote the contribution of scientists to European society.

EMBO
The European Molecular Biology Organization (EMBO), established in 1964, actively promotes biosciences in Europe. It does this by developing a strong transnational approach to molecular biology and identifying measures that support research and the training of scientists in this area. EMBO places the emphasis on scientific criteria in all its activities.

FEBS
The Federation of Biochemical Societies is one of the largest organisations in European life sciences, with more than 40.000 members distributed among 36 Constituent and 5 Associated Member Societies throughout Europe. Since it was founded in 1964, FEBS mission has been to promote, encourage and support biochemistry, molecular cell biology and molecular biophysics throughout Europe in a variety of different ways.

UNESCO
UNESCO is the United Nations organization for education, science, culture and communication issues. UNESCO is the only organization of the United Nations family with a mandate for the basic sciences. The Division for Basic and Engineering Sciences (BES) forms part of the Sciences Sector of UNESCO. BES is responsible for promoting research and training in mathematics, physics, chemistry, life sciences and their applied branches (e.g. biotechnologies), engineering sciences and interdisciplinary areas in science, as well as for fostering the exchange of knowledge in these fields.

Ellen Peerenboom | EMBO
Weitere Informationen:
http://www.elsf.org.

Weitere Berichte zu: EMBO UNESCO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht VR-/AR-Technologien aus der Nische holen
18.10.2019 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Ein Marktplatz zur digitalen Transformation
18.10.2019 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics