Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt Zukunft und Netdays fünf Jahre in Berlin

14.11.2002


Größtes E-Learning-Festival startet unter dem Motto "Click on future...Mensch-Kultur-Kommunikation".
Projekt Zukunft unterstützt zum fünften Mal.



Zum fünften Mal finden die Netdays Berlin Europe unter dem Dach der Berliner Landesinitiative Projekt Zukunft statt. Als größtes Berliner Kommunikations- und Fördernetzwerk unterstützt und initiiert Projekt Zukunft Maßnahmen zur Qualifizierung des Nachwuchses und verbessert die Wachstumsbedingungen für die Informationstechnologie-Branche. Die Netdays Berlin begeistern Jahr für Jahr Kinder und Jugendliche mit einem attraktiven Programm rund um die neuen Medien. In diesem Jahr finden vom 16. - 24. November über 500 Aktionen in ganz Berlin statt. Ein Partnernetzwerk mit über 100 Beteiligten aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Kultur unterstützt die Aktivitäten der Netdays. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen fördert das Festival im Rahmen der Landesinitiative Projekt Zukunft.

Berlin zählt heute zu den führenden Medienstandorten in Deutschland, sowohl von der Zahl der Unternehmen her als auch von der Zahl der Internetnutzerinnen und -nutzer. Über die Hälfte der Berlinerinnen und Berliner über 14 Jahre haben bereits Zugang zum Internet. Ein Festival wie die Netdays ist besonders dazu geeignet, auch Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren zu erreichen. Ziel von Projekt Zukunft ist es, Partnerschaften zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Bildung auf den Weg zu bringen und zu fördern. Die aktuelle Dokumentation von Projekt Zukunft "Berlin in der Informationsgesellschaft" zeigt erfolgreiche Projekte sowie die Potenziale und Perspektiven des Medienstandorts Berlin. Sie belegt, wie wichtig qualifizierte Fachleute für die Berliner New Media Unternehmen sind. Seit Projekt Zukunft 1997 ins Leben gerufen wurde, ist die Zahl der Betriebe um 30 Prozent auf rund 10.000 und die Zahl der Beschäftigten um 64 Prozent auf rund 115.000 angestiegen. Qualifizierte Fachleute werden nach wie vor gesucht.

Berlin ist "Capital of Talent" und verfügt damit über die knappste und wertvollste Ressource für den Wachstumsprozess der Medien- und Kommunikationsbranche. Projekt Zukunft fördert die Aus- und Weiterbildung in klassischen und neuen Medien mit zahlreichen Projekten und Initiativen, um die Vorreiterrolle Berlins als Bildungshauptstadt weiter auszubauen. Vier Universitäten, zwei Kunsthochschulen, drei Fachhochschulen und die Berufsakademie bieten gegenwärtig 38 medien- und kommunikationsbezogene Studiengänge an. Über 14.000 Studierende sind in diesen Fächern eingeschrieben. Jeder zweite belegte ein Informatik-bezogenes Fach. Es gibt mehr als 50 Weiterbildungsinstitutionen für Filmproduktion, Werbung, Grafik, Design, Verlagswesen, Druck, Publizistik und Telekommunikation. Dazu kommen über 80 fachbezogene Ausbildungsgänge.

Über Projekt Zukunft

Innovation und Modernisierung
Projekt Zukunft unterstützt die Entwicklung und den Einsatz von Informationstechnik und neuen Medien in allen Gesellschaftsbereichen - von der Wirtschaft bis zur Kultur. Ziel ist, Berlin als Referenzmarkt und Zukunftswerkstatt für die Informations- und Wissensgesellschaft zu etablieren.

Netzwerk und Public-Private-Partnership
Projekt Zukunft ist offenes Netzwerk und gemeinsame Plattform einer wachsenden Zahl von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Ziel ist, neue Formen von Partnerschaft, Kooperation und Finanzierung für strategische Projekte und Initiativen zu entwickeln und umzusetzen.

Alte und Neue Ökonomie
Projekt Zukunft fördert die Medien- und Kommunikationswirtschaft und schafft Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wachstum der New Economy. Ziel ist, den Strukturwandel zur Erschließung neuer Marktpotenziale zu nutzen und Berlin als Zentrum der New Economy zu profilieren. Projekt Zukunft sorgt für eine breite gesellschaftliche Diskussion über die Chancen und Risiken Berlins in der Informationsgesellschaft.

Kontakt:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Referat Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien
Eva Emenlauer-Blömers
Martin-Luther-Str. 105
10820 Berlin
Tel.: 030 / 9013 - 7404, - 7477
Fax.: 030 / 9013 - 7478
E-Mail: projekt-zukunft@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de


Öffentlichkeitsarbeitt:
index Agentur für strategische
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung GmbH
Franziska Berge / Anselm Brinker
Alt-Moabit 92
10559 Berlin
Tel: 030 / 390 88 - 300
Fax: 030 / 390 88 - 199
E-Mail: projekt-zukunft@index.de

Hanno Fischer, M.A. | index
Weitere Informationen:
http://www.projektzukunft.berlin.de
http://www.index.de

Weitere Berichte zu: Informationsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren
19.03.2019 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern
18.03.2019 | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kartographie eines fernen Sterns

Der am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gefertigte Spektrograph PEPSI zeigt erste Aufnahmen der Struktur des Magnetfelds auf der Oberfläche eines weit entfernten Sterns. Mittels innovativer Verfahren lassen sich damit neue Erkenntnisse über die Vorgänge auf der Sternoberfläche gewinnen. Die Ergebnisse stellte ein Wissenschaftlerteam nun in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics vor.

Selbst mit den größten Teleskopen erscheinen die Oberflächen entfernter Sterne normalerweise nur als Lichtpunkte. Eine detaillierte Auflösung wird erst mittels...

Im Focus: Stellar cartography

The Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) at the Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona released its first image of the surface magnetic field of another star. In a paper in the European journal Astronomy & Astrophysics, the PEPSI team presents a Zeeman- Doppler-Image of the surface of the magnetically active star II Pegasi.

A special technique allows astronomers to resolve the surfaces of faraway stars. Those are otherwise only seen as point sources, even in the largest telescopes...

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kartographie eines fernen Sterns

19.03.2019 | Physik Astronomie

Schlauer Handschuh für Industrie 4.0: Forscher verbinden die Hand mit der virtuellen Welt

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Das neue Original für Industrie 4.0 - Rittal mit neuen Gehäuseserien AX und KX

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics