Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alter, Trauma, Gedächtnis, Bewusstsein

18.09.2002


Größter deutscher Psychologenkongress an der Humboldt-Universität zu Berlin

An der Humboldt-Universität zu Berlin findet vom 22. - 26. September 2002 der größte diesjährige Kongress der psychologischen Forschung im deutschsprachigen Raum statt, der 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) mit mehreren hundert Einzelveranstaltungen.
Das Programm reflektiert die Bandbreite und Vielgestaltigkeit der gegenwärtigen Psychologie. Zu den Schwerpunkten zählen kognitions- und neurowissenschaftliche Analysen psychischer Phänomene sowie anwendungsrelevante Fragestellungen aus den Praxisfeldern der Psychologie.
Das größte Gewicht unter verschiedenen Veranstaltungsformen haben die 17 "Mittagsvorlesungen" international renommierter Wissenschaftler, die über Brennpunkte der psychologischen Forschung referieren. So spricht Paul B. Baltes (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin), unter dessen Leitung die große Berliner Alterstudie BASE entstanden ist, spricht am 24. September über "Den schwierigen Weg in das Vierte Lebensalter: Neue Forschungsergebnisse und ein Plädoyer für gesellschaftliche Reform". Alter hat nicht nur Zukunft, es ist die Zukunft. Während das Dritte Lebensalter (die 60- bis 80-Jährigen) sich heute durch gute körperliche und geistige Leistungsfähigkeit auszeichnet, ist die Gesellschaft auf die zunehmende Zahl sehr alter Menschen (über 80 Jahre) nicht vorbereitet.
Anke Ehlers (Institute of Psychiatry, King’s College, London) berichtet am 24. September über ihre Forschungen zum Verlauf von Traumatisierungen. Betroffene erleben eine Bedrohung als gegenwärtig, obwohl ihr Trauma in der Vergangenheit liegt. In "Trauma überwinden: Psychologische Therapie hilft" stellt sie eine neuartige Behandlungsmethode vor. Uta Frith (Institute of Cognitive Neurosciences, University of London) stellt am 26. September "Theories of Autism Spectrum" vor, mit denen die unterschiedlichen Erscheinungsformen dieser psychischen Störung erfasst werden.
Am 23. September findet ein Symposium "Präfrontaler Kortex und Gedächtnisfunktionen" unter Leitung von Lutz Jäncke (Zürich) statt. Der so genannte präfrontale Kortex, das Stirnhirn, wird mit dem Bewusstsein in Verbindung gebracht. Die Referenten aus Deutschland, Großbritannien und den USA berichten über ihre experimentellen Forschungen über die Beziehung von Hirn, Gedächtnis und Bewusstsein.
Eine Pressekonferenz findet am Dienstag, dem 24. September, von 11:15 - 12:00 Uhr statt im Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Raum 2103. Teilnehmen werden: Prof. Dr. Rainer Silbereisen (Präsident der DGPs, Jena); Prof. Dr. Elke van der Meer (Kongresspräsidentin, Humboldt-Universität zu Berlin); Prof. Dr. Paul B. Baltes, Prof. Dr. Werner Sommer (Arbeitsgruppe "Group Interaction in High Risk Environments"). Eine Pressemappe kann vorab angefordert werden. Eine Akkreditierung ist für Journalisten nicht notwendig. Teilnehmer an der Pressekonferenz möchten dies bitte ankündigen, Journalisten sich im Kongressbüro melden. 

HU- Pressestelle | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgps-huberlin2002.de.

Weitere Berichte zu: DGPs Psychologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics