Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

250 Teilnehmer beim 43. Deutschen PR-Tag in Frankfurt

13.09.2002

Die Vertrauenskrise an den Kapitalmärkten, der Absturz der so genannten New Economy, ein tief greifender Strukturwandel in allen Bereichen der Wirtschaft, Skandale im Lebensmittelbereich und nicht zuletzt die Folgen der Teuro-Diskussion haben schwierige Zeiten auch für die PR-Profis in Unternehmen, Organisationen und Agenturen anbrechen lassen. Die Glaubwürdigkeit ihrer Botschaften wird ebenso kritisch unter die Lupe genommen wie ihr Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen, für die sie tätig werden.

Beim 43. Deutschen PR-Tag der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG), dem Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit, am 12. September in Frankfurt stehen deshalb die neuen Herausforderungen des Kommunikationsmanagements im Mittelpunkt der Betrachtung. 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten im Auditorium des Hotel Inter-Continental in Frankfurt von deutschen und internationalen Experten aus Theorie und Praxis wichtige Impulse zum Themenfeld der Corporate Communications. Integrierte Unternehmenskommunikation, Corporate Communications im Zeichen des Wandels, Internationale PR und Krisenkommunikation/Issues Management sind die Themenfelder der Veranstaltung.

Der Wertschöpfungsbeitrag einzelner Kommunikationsmaßnahmen steht in Frankfurt ebenso auf dem Prüfstand wie die Möglichkeiten, durch Vernetzung und Integration der Kommunikationsdisziplinen die Wirksamkeit von Corporate Communications zu steigern. "Denn gerade in schwierigen Zeiten ist ein an den Unternehmenszielen eng orientierter, zielgenauer Einsatz aller Instrumentarien der Kommunikation gefordert. Und die nachhaltige Vertrauenskrise um den in- und ausländischen Kapitalmarkt lässt die Glaubwürdigkeit als wichtigste Messgröße des nachhaltigen Unternehmenserfolges wieder ins Zentrum der Wahrnehmung rücken", betont Jürgen Pitzer, Präsident der DPRG, der gemeinsam mit dem Vorsitzenden der DPRG-Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, Dr. Rainer Mathes, und dem Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Dirk Metz, den 43. PR-Tag eröffnen wird.

Dass Transparenz, Widerspruchsfreiheit und Dialogbereitschaft wesentliche Voraussetzungen für erfolgreiche Kommunikation sind und es vor allem für Kapitalgesellschaften gilt, verlorenes Vertrauen wiederherzustellen, wird Keynote Speaker Dr. Eberhard Posner, bei der Siemens AG für Corporate Communications verantwortlich, in seinem Eröffnungsreferat deutlich machen. Ein Schwerpunkt der Tagung ist der Weg zur integrierten Unternehmenskommunikation, den Dr. Karin Kirchner von der Saab Automobile Schweiz AG, in ihrem Impulsreferat beleuchten wird.

Mit Spannung erwarten die Teilnehmer die Ergebnisse einer Untersuchung zum selben Thema, die von Prof. Dr. Lothar Rolke an der Fachhochschule Mainz durchgeführt worden ist. Die Studie "Unternehmenskommunikation in Deutschland 2002/2003" zeige überraschend deutlich, dass Unternehmen ihre Kommunikationserfolge um über 60 Prozent steigern könnten, wenn Marketing-Manager und PR-Verantwortliche besser zusammenarbeiten würden. Mit klassischer Werbung lassen sich Kunden immer weniger erreichen, glauben 85 Prozent der 1.000 befragten Unternehmen. Dies eröffne der PR als Kommunikationsform Chancen, die derzeit noch nicht ausreichend genutzt würden.

Der zweite Themenblock des PR-Tages befasst sich mit Corporate Communications im Zeichen des Wandels. Anhand dreier Fallbeispiele aus den Bereichen Energiewirtschaft, Gesetzliche Krankenversicherung und Öffentlich-Rechtliche Banken wird die veränderte Wettbewerbssituation in liberalisierten Märkten analysiert und diskutiert. Wie haben Unternehmen, die bisher als Monopolisten mit "gefangenen" Kunden und verordneten Preisen agieren konnten, den Wandel gemeistert? Das Fazit des Vortrags von Reinhard Heitzmann, langjähriger Bereichsleiter Kommunikation der Berliner Bewag AG, fällt eindeutig aus: "Wer mit kreativer Kommunikation und kontrolliertem Budget vor allem auf Kundenbindung setzte, hat - zunächst - gewonnen."

Globale Kommunikation ist das Thema des Vortrags von Dr. Christoph Walter. Der Vorstandvorsitzende des internationalen Beratungsunternehmens CNC AG, München, kann in seinem Referat aus jahrzehntelanger Tätigkeit für weltweit agierende Unternehmen wie Reemtsma und Daimler-Benz schöpfen. Von Erfahrungen ganz anderer Art berichtet in Frankfurt Detlef Steinert. Als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft) veranschaulicht er, wie sich die Diskussion über BSE, MKS und Nitrofen auf die Agrar-PR auswirkt.

Eine Podiumsdiskussion mit allen Referenten zum Thema "Die ,Deutschland AG’ im Wandel - Herausforderungen der Corporate Communications" beschließt die Fachtagung, die sich an Entscheider aus allen Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit und des Kommunikationsmanagements in Unternehmen, Agenturen und Organisationen richtet. Die Moderation übernimmt Frank Roth von der Fachzeitung HORIZONT.

Am Abend des 12. September findet die Gala zur Verleihung des Deutschen PR-Preises (Goldene Brücke) statt, welcher erstmals gemeinsam von der Deutschen Public Relations Gesellschaft und dem F.A.Z.-Institut ausgeschrieben wurde. Der seit 1970 verliehene Deutsche PR-Preis (Goldene Brücke) wird in Gold, Silber und Bronze für strategisch angelegte und exzellent umgesetzte PR-Konzepte und Kommunikationsprozesse in den Kategorien "Kommunikationsgestaltung" und "Kommunikationsmanagement" vergeben. Darüber hinaus werden Persönlichkeiten der Kommunikationsbranche sowie vorbildliche Kommunikationsleistungen von Unternehmen ausgezeichnet. Vergeben wird zudem der Albert-Oeckl-Preis der DPRG 2002 zur Förderung des PR-Nachwuchses sowie als Sonderpreis des F.A.Z.-Instituts der "Deutsche Image Award".

Jürgen Pitzer | ots

Weitere Berichte zu: PR-Tag Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“
08.07.2020 | Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.

nachricht Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin
07.07.2020 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erster Test für neues Roboter-Umweltmonitoring-System der TU Bergakademie Freiberg

10.07.2020 | Informationstechnologie

Binnenschifffahrt soll revolutioniert werden: Erst ferngesteuert, dann selbstfahrend

10.07.2020 | Verkehr Logistik

Robuste Hochleistungs-Datenspeicher durch magnetische Anisotropie

10.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics