Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsam handeln

10.09.2002


Der 3. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. beginnt am 12. September 2002 in Friedrichshafen

"Gemeinsam handeln" lautet das Motto des 3. Kongresses der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., der vom 12. bis 14. September 2002 in Friedrichshafen am Bodensee stattfindet. Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist Schirmherrin des Kongresses. 800 Teilnehmer aus ganz Deutschland werden erwartet. Der Kongress wendet sich an Betroffene, Angehörige, ehrenamtlich oder beruflich Engagierte.

Themen wie der aktuelle Stand der Therapie und Forschung in Medizin und Pflege, die konkrete Unterstützung von Angehörigen und sozialrechtliche Fragen werden ebenso intensiv beleuchtet wie technische Hilfen für Demenzkranke, Ethik und Sterbebegleitung. Einen inhaltlichen Schwerpunkt des Kongresses bildet die stationäre Versorgung Demenzkranker in Pflegeheimen und Wohngemeinschaften. "Gemeinsames Handeln umfasst Zusammenarbeit, Austausch von Wissen und Erfahrungen aller Betroffenen, seien es die Kranken mit ihren Angehörigen, Ärzte, Politiker oder Pflegende," sagte Heike von Lützau-Hohlbein, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

In Deutschland leiden gegenwärtig eine Million Menschen an einer Demenzerkrankung, davon zwei Drittel an der Alzheimer-Krankheit. Im Jahre 2050 werden es etwa zwei Millionen sein. Zwei Drittel der Kranken werden von ihren Angehörigen - oft rund um die Uhr - betreut. Die Krankheit beginnt schleichend, mit Gedächtnis- und Orientierungsstörungen und kann bis zur völligen Abhängigkeit von Betreuung und Pflege führen.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. wurde 1989 gegründet. Als Bundesverband von derzeit 64 regionalen Alzheimer-Gesellschaften und zahlreichen Selbsthilfegruppen hat sie das Ziel, die Situation der Demenzkranken und ihrer Angehörigen zu verbessern. Eine Entlastungsmöglichkeit ist durch das bundesweite Alzheimer-Beratungstelefon in der Berliner Geschäftsstelle seit Beginn des Jahres geschaffen worden. Angehörige, Betroffene und alle Interessierten werden unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 01803 - 17 10 17 umfassend zu allen Fragen rund um die Alzheimer-Krankheit beraten.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft unterstützt den Aufbau von Selbsthilfegruppen für Angehörige und von Betreuungsgruppen für Demenzkranke. Allerdings, so verdeutlichte Heike von Lützau-Hohlbein, "klaffen tatsächlicher Bedarf und vorhandene Angebote noch weit auseinander". Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat in ihrem Versorgungskonzept dargelegt, dass ein abgestuftes Versorgungssystem für Demenzkranke bei der Beratung beginnt und gute ambulante Dienste ebenso wie Tagespflege- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen umfasst, die bei der Pflege zu Hause unterstützen. Lützau-Hohlbein betonte, "nicht zuletzt brauchen Pflegeheime für eine menschliche Betreuung der Kranken genügend Personal". Um die Situation für Demenzkranke deutlich zu verbessern, müssen alle gemeinsam handeln, "die betroffenen Familien ebenso wie die Selbsthilfe, die Profis aus Medizin, Pflege, Therapie, Sozialarbeit und auch die Gesundheits- und Sozialpolitiker".

Daniela Berner | ots

Weitere Berichte zu: Demenzkrank Selbsthilfegruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien
15.02.2019 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München
15.02.2019 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics