Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ProSieben vergibt wissenschaftlichen Nachwuchspreis

23.07.2002


  • Startschuss für den ersten "ProSieben-Wissenspreis" im September 2002
  • ProSieben nutzt Kompetenz und Erfolg der Magazine "Galileo" und "Welt der Wunder" zur Förderung junger wissenschaftlicher Talente
  • Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber übernimmt die Schirmherrschaft
  • Partner sind Intel und das DLR

Aktuelle forsa.-Umfragen haben ergeben, dass ProSieben mit einem eindeutigen Vorsprung vor der öffentlich-rechtlichen Konkurrenz der Sender mit den besten Wissenschaftssendungen in Deutschland ist (Quelle: forsa. / SevenOne Media, Mai 2002, Basis: 738 Befragte, 14-49 Jahre). ProSieben nutzt diese Kompetenz und gibt zum Beginn des neuen Schuljahres - am 9. September 2002 - den Startschuss für den ersten "ProSieben-Wissenspreis". Das Thema: "Alltag im All". Alle Schülerinnen und Schüler von weiterführenden deutschen Schulen sind aufgerufen, Ideen zu entwickeln, die Astronauten das Leben erleichtern. Die Schirmherrschaft hat der Bayerische Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Dr. Edmund Stoiber übernommen. Einsendeschluss für die Arbeiten ist der 4. November 2002.

... mehr zu:
»DLR »Nachwuchspreis »Raumfahrt

Während der gesamten Dauer des Wettbewerbs können sich die Schüler Infos und Hintergründe unter www.ProSieben.de abrufen, außerdem stehen ihnen in Live-Chats Experten (u.a. Klaus-D. Berge, Projektdirektor Raumfahrt des DLRs) zur Seite. "Galileo" und "Welt der Wunder" begleiten den "ProSieben-Wissenspreis" während seiner gesamten Laufzeit und berichten ausführlich über die Teilnehmer und deren Arbeiten. Mitte Januar 2003 gibt eine prominent besetzte Jury die "ProSieben-Wissenspreis"-Träger im Rahmen einer großen Gala bekannt. Zu gewinnen gibt es zwei Flüge ins Kennedy Space Center nach Orlando zu einem Shuttle-Start, die Teilnahme an einem fünftägigen "Unterricht mit Wissenschaftlern" des DLRs für zwei Schulklassen und einen Besuch des Intel-Clean-Rooms in Irland.

Leicht verständlich und unterhaltsam zeigen "Galileo" (montags bis freitags um 19.30 Uhr mit Aiman Abdallah) und "Welt der Wunder" (sonntags um 19.00 Uhr mit Hendrik Hey) Wissen und Wissenschaft von ihrer faszinierenden Seite und erreichten damit im ersten Halbjahr 2002 bis zu 17,2 bzw. 16,2 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. "Wir wollen unsere Kompetenz im Bereich Wissen und Wissenschaft nutzen, um gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Deshalb fördern wir mit diesem Preis junge Talente und begeistern sie für zukunftsorientierte Forschung", so Nicolas Paalzow, Geschäftsführer ProSieben Television GmbH.


Als Partner für den "ProSieben-Wissenspreis" konnte der Sender Intel, den weltgrößten Hersteller von Computerprozessoren, und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gewinnen.

Kathrin Suda | ots
Weitere Informationen:
http://www.ProSieben.de

Weitere Berichte zu: DLR Nachwuchspreis Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics