Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten aus 22 Ländern wollen Informatikausbildung und E-Learning verbessern

22.07.2002


Es geht um die Verbesserung der Informatik-Ausbildung in Schulen und Hochschulen, um Lehren und Lernen mit Computerhilfe und Internet, um Weichenstellungen für das Wissensmanagement der kommenden Generation: Vom 21. bis 26. Juli steht die Universität Dortmund im Blickpunkt internationaler Diskussion. Zur Fachtagung mit dem Titel "SECIII - Social, Ethical and Cognitive Issues of Informatics and ICT" sind Wissenschaftler, Bildungspolitiker, Lehrer, Industrievertreter eingeladen: Männer und Frauen aus vielen gesellschaftlichen Bereichen.

Erstmals seit 1983 folgen Gäste aus 22 Ländern der Einladung von IFIP-TC "Education" nach Deutschland, um zu den genannten Themen Forschungsergebnisse vorzustellen und zu erörtern. Der Weltverband aller Informatikervereinigungen, die International Federation for Information Processing (IFIP), sowie die Gesellschaft für Informatik (GI) wählten die Universität Dortmund mit ihrem großen Fachbereich Informatik zum Tagungsort. Der Fachbereich Informatik (gegründet 1972, genau in dem Jahr, in dem der Informatikunterricht an deutschen Schulen bundesweit begann), förderte als einer der ersten Informatiklehrerinnen und Informatiklehrer.

Die Tagungsleiterin, Sigrid Schubert, ist seit 1999 Präsidiumsmitglied und Chair für "Informatik und Bildung - Didaktik der Informatik" in der Gesellschaft für Informatik (GI), die sie auch im IFIP-Fachbereich "Education" vertritt. Ihr Ziel ist die engere Zusammenarbeit der internationalen und nationalen Bildungsexperten auf dem Informatiksektor.

International und regional

Die IFIP entschloss sich auch deshalb, die Tagung nach Finnland, Chile, Dänemark für 2002 nach Deutschland zu vergeben, da die Gesellschaft für Informatik (GI) sehr engagiert im Bildungsbereich wirksam wird, attraktive Informatikausbildung fördert und dem Fachkräftemangel entgegenwirkt.

Die Schirmherrschaft von Bundesministerin Edelgard Bulmahn förderte die internationale Werbung für diese Tagung ganz entscheidend. Mit der Tagung wird den internationalen Gästen aber auch der Informatikstandort Dortmund und seine Informatikausbildung vorgestellt. Ohne das Zusammenwirken von "dortmund project", Stadt und Universität Dortmund wäre die Fachtagung nicht möglich geworden.

Den Stellenwert der erfolgreichen Zusammenarbeit unterstreicht Rektor Prof. Dr. Eberhard Becker: Er verweist darauf, dass "gerade das Thema einer umfassenden Informatik-Ausbildung in Schulen, Universitäten und Unternehmen ein hervorragendes Bindeglied darstellt".

Personen der Presse haben zur Tagung "Social, ethical and cognitive issues of informatics and ICT - seciii" im Mathe-Tower auf dem Campus Nord der Universität Dortmund freien Zugang zu allen Veranstaltungen (Siehe auch Medieninformation 02-201 vom 17.07.2002).

Noch ist Gelegenheit für eine Anmeldung zum "Tag der Wirtschaft" am kommenden Donnerstag (25.7.2002), der die internationale Tagung mit der Dortmunder Region verbindet.

Lernen in der technisierten Gesellschaft

Die SECIII-Konferenz untersucht die Wechselwirkung zwischen den neuen Technologien und der Gesellschaft. Methoden und Strategien, die das Potenzial der Informatik und Neuen Medien in Erziehung und im Wirtschaftsleben nutzbar machen, werden identifiziert und diskutiert.

Hauptthemen der Konferenz sind die "e-literate" Gesellschaft, Informations- und Kommunikationstechnik als Agent des Wandels und sozialer Konflikte, E-learning sowie Paradigmenwechsel in der Didaktik der Informatik.

Gerade angesichts des in Deutschland seit Jahren diskutierten Fachkräftemangels in der IT-Branche ist die Diskussion von innovativen Konzepten zur Informatikausbildung in Schulen, Hochschulen und in Unternehmen ein hochaktuelles Thema.

Höhepunkte der Tagung sind die wissenschaftlichen Hauptvorträge:


  • ICT in education: Aspirations and tensions (David Wood, University of Nottingham),
  • E-learning technology - Convergence with the mainstream (Colin Harrison , Director of the centre for advanced learning at IBM-Research, Zürich),

  • Informatics - The science of minimal systems with maximal complexity (Andreas Schwill, University of Potsdam),
  • Key issues in IFIP-SIG9.2.2 - Approaches to ethics of computing (Jacques Berleur, University of Namur).

Themenfeld E-Learning

Folgender Auszug aus dem Gründungsaufruf einer neuen Fachgruppe der Gesellschaft für Informatik, deren Gründung im Rahmen der Konferenz vollzogen wird, zeigt wesentliche Zieldimensionen des Themenfeldes:

"Die heutige Informations- und Kommunikationstechnologie erlaubt die Entwicklung und den Einsatz neuer Medien für eine zunehmende Zahl verschiedener Lernformen in Schule und Hochschule. Das lebenslange Lernen in der Wissensgesellschaft erfordert die Ausgestaltung neuer Lernarrangements. Die Informatik stellt Konzepte bereit, die Wissensstrukturen, Aufgabenklassen und Lernmaterialien (Hard- und Software-Bausteine) verknüpfen, um benötigte Kompetenzen gezielt zu ermöglichen.

E-Learning und Wissensmanagement setzen spezielle Informatiksysteme voraus, welche die Konstruktion, den Transfer und die Bewertung von Wissen durch Einzelpersonen und Personengruppen fördern. Vernetzte Datenbestände werden über Lernplattformen für Exploration, Kommunikation und Kooperation zeit- und ortsunabhängig eingesetzt. In Zusammenarbeit mit benachbarten Disziplinen werden Lehr-Lern-Prozesse entwickelt und in Unternehmen und Bildungseinrichtungen evaluiert.

Diese Erfahrungen bilden die Grundlage für die Entwicklung intelligenter informationsverarbeitender Systeme für den Bildungsbereich, und allgemeiner, für die Wissensweitergabe. Die Abbildung von Heuristiken für Lernen und Wissensmanagement auf einen Gegenstandsbereich (Begriffe, Gesetzmäßigkeiten, Methoden, Werkzeuge) führt zu hochkomplexen Systemen. Es werden daher flexible Architekturkonzepte, adäquate Modellierungs- und Entwurfsmethodiken sowie Werkzeuge für die Konfiguration von Lerneinheiten aus Wissensobjekten und für die multimediale Präsentation der Bildungsgegenstände über Rechnernetze entwickelt.".
____________________________________________________________


Nähere Information:
Prof. Dr. Sigrid Schubert, Ruf 0231-755-6112,
Mail: SECIII@cs.uni-dortmund.de

Klaus Commer | idw
Weitere Informationen:
http://www.seciii.cs.uni-dortmund.de/

Weitere Berichte zu: IFIP Informatikausbildung Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen
19.09.2018 | PFH Private Hochschule Göttingen

nachricht Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm
18.09.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fester Platz im Unternehmen - 36 Auszubildende und Studierende der Friedhelm Loh Group erhalten Zeugnisse

19.09.2018 | Unternehmensmeldung

Virtual Reality ohne Kopfschmerz oder Simulationsübelkeit

19.09.2018 | Informationstechnologie

Kaiserslauterer Architekten setzen Holzkuppel dank Software einfach wie Puzzle zusammen

19.09.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics