Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstmals in Europa: Internationaler Kongress zur Traditionellen Asiatischen Medizin

11.07.2002


Vom 18. bis zum 24. August 2002 findet in Halle (Saale) der 5. INTERNATIONALE KONGRESS ZUR TRADITIONELLEN ASIATISCHEN MEDIZIN (5th International Congress on Traditional Asian Medicine, ICTAM) statt. Das Grundthema des Kongresses ist "Tradition und Innovation". Es werden einige hundert Teilnehmer aus aller Welt erwartet.

... mehr zu:
»ICTAM

Der Kongress wird in Zusammenarbeit mit der International Association for the Study of Traditional Asian Medicine (IASTAM) veranstaltet. Die IASTAM fördert die Erforschung der verschiedenen asiatischen Medizinsysteme, den Dialog zwischen ihnen und ihre Zusammenarbeit, sowohl im wissenschaftlichen als auch im praktischen Bereich. Hierbei spielt der ICTAM eine wichtige Rolle. Als internationales Forum für den Gedankenaustausch nicht nur zwischen Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete, sondern auch zwischen Forschern, Praktikern und Unternehmern sowie Verwaltungsfachleuten und Politikern im Bereich traditioneller asiatischer Medizinsysteme gibt es nichts Vergleichbares.

Der ICTAM in Halle wird der erste außerhalb der asiatisch-pazifischen Region sein und bietet für Europäer, besonders aus dem deutschsprachigen Raum, die einmalige Möglichkeit, mit renommierten Wissenschaftlern aus Asien und der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Der Kongress wird einen wichtigen Beitrag leisten zum besseren Verständnis traditioneller asiatischer Medizin. Es werden einige hundert Teilnehmer aus aller Welt erwartet - 1994 in Tokio waren es über 1700.


Die Fachvorträge werden zu mehreren parallel stattfindenden Sessions und Panels gebündelt, die je einem bestimmten Themenbereich gewidmet sind. Neben den Fachvorträgen werden an jedem Abend der Kongresswoche auch Vorträge für die interessierte Öffentlichkeit in deutscher Sprache gehalten. Thema dieser Vorträge sind die verschiedenen asiatischen Heilsysteme und ihr Status in Deutschland und Europa.

Der ICTAM ist Teil der Feierlichkeiten zum fünfhundertsten Gründungstag der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Bedeutung dieses Kongresses entsprechend wurden zahlreiche hochrangige Gäste eingeladen: der indische Unionsminister für Gesundheit und Familienwohl, Dr. C. P. Thakur, sowie weitere Persönlichkeiten des Ministeriums, der Gesundheitsminister der Republik Burjatien, Dr. Bair G. Balzhirov, der Direktor der Gesundheitssektion der Autonomen Region Tibet, Tu Deng, und einer der Leibärzte des Dalai Lama, Dr. Tamdin Tsewang.


Kontakt/Kongressbüro:
ICTAM
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
06099 Halle (Saale)
Tel.: 0345 678 25 57
Fax: 0345 686 71 92
E-Mail: info@ictam.de


Ingrid Godenrath | idw
Weitere Informationen:
http://www.ictam.de

Weitere Berichte zu: ICTAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.
22.01.2020 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Im Focus: New roles found for Huntington's disease protein

Crucial role in synapse formation could be new avenue toward treatment

A Duke University research team has identified a new function of a gene called huntingtin, a mutation of which underlies the progressive neurodegenerative...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelles & langsames Denken: Neues DFKI-Projekt soll Deep-Learning-Verfahren verlässlicher machen

23.01.2020 | Informationstechnologie

DYNAFLEX® auf der e-World 2020

23.01.2020 | Messenachrichten

3D-Druck auf atomarer Ebene

23.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics