Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Initiative für brasilianische Infrastrukturprojekte

24.06.2002


Wirtschaft und Politik haben heute in Hamburg eine neue Deutsch-Brasilianische Infrastruktur-Initiative gegründet. Bundeskanzler Schröder und Bundeswirtschaftsminister Müller hatten diese Initiative bereits Mitte Februar 2002 anlässlich ihres Besuches mit einer Wirtschaftsdelegation in Brasilien mit Präsident Cardoso vereinbart. Vorsitzender auf Seiten der deutschen Wirtschaft ist Bengt Pihl, Vorstandsvorsitzender der ABB Deutschland und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Investitionen und Privatisierungen der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft. Die politische Flankierung erfolgt über das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Auf brasilianischer Seite wird die Initiative durch das Außenministerium, das Ministerium für Planung sowie die Nationale Entwicklungsbank BNDES getragen.

Anlass für die Gründung der neuen Initiative sind die in Brasilien anstehenden umfangreichen Infrastrukturprojekte in einer Größenordnung von über 100 Mrd. US$ in den nächsten Jahren. Auf Grund der brasilianischen Energiekrise im Jahre 2001 soll ein besonderer Schwerpunkt im Energiesektor und der Diversifizierung der Energieerzeugung liegen. Insbesondere in den Bereichen Energie, Verkehr und Wasser hat die deutsche Industrie viel zu bieten. Die Initiative soll das Interesse der deutschen Unternehmen stärker auf diese Projekte lenken.

Die Deutsch-Brasilianische Infrastrukturinitiative wurde im Rahmen der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage vom 23. bis 25. Juni gegründet. An der Tagung, die unter Leitung der Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) Michael Rogowski und des Bundesverbandes der Brasilianischen Industrie (CNI) Osvaldo Moreira Douat stand, haben rund 400 Vertreter aus Politik und Wirtschaft teilgenommen. Unter den Rednern waren der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Kurt Bodewig sowie die Staatssekretäre des Bundeswirtschaftsministeriums Axel Gerlach, des Auswärtigen Amtes Jürgen Chrobog und der Staatssekretär im brasilianischen Außenministerium Osmar Chohfi. Die Koordinierung der Deutsch-Brasilianischen Infrastrukturinitiative haben auf deutscher Seite der BDI und das Bundeswirtschaftsministerium übernommen. Etwa 20 Unternehmen des Infrastruktursektors haben sich dieser Initiative bereits angeschlossen.

Rückfragen:

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. Mitgliedsverband der UNICE

Postanschrift 11053 Berlin Telekontakte Tel.: (030) 2028-1479 Fax: (030) 2028-2479

U.Knott | ots
Weitere Informationen:
http://www.bdi-online.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“
08.07.2020 | Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.

nachricht Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin
07.07.2020 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Schlankheitstipps für Computerchips

Lange Zeit hat man in der Elektronik etwas Wichtiges vernachlässigt: Wenn man elektronische Bauteile immer kleiner machen will, braucht man dafür auch die passenden Isolator-Materialien.

Immer kleiner und immer kompakter – das ist die Richtung, in die sich Computerchips getrieben von der Industrie entwickeln. Daher gelten sogenannte...

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Schlankheitstipps für Computerchips

13.07.2020 | Energie und Elektrotechnik

Gründerteam „Evolime“ erreicht Meilenstein: Speichenräder automatisch und flexibel aus Verbundwerkstoffen herstellen

13.07.2020 | Materialwissenschaften

Operativer Herzklappenersatz: Maßgeschneiderte Aortenklappe aus eigenem Herzgewebe

13.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics