Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundespräsident Rau lädt zur "Woche der Umwelt"

31.05.2002


Deutsche Spitzenumwelttechnik und -forschung Montag und Dienstag am Schloss Bellevue - 160 Aussteller, 10.000 Gäste, 44 Veranstaltungen

... mehr zu:
»DBU »Nachhaltigkeit »Ökonomie

Patzt Petrus? Oder meint er’s gut mit Staatsoberhaupt Johannes Rau? Die kommende Woche wird’s zeigen! Die Prognosen der "Wetterfrösche" sind nicht schlecht. Doch selbst wenn sie fehlschlügen, ließe der Bundespräsident keinen im Regen stehen. 10.000 Parapluies sind geordert - vorsorglich. Schirme, von Herstellern produziert und Importeuren eingeführt, die der Kinderarbeit in der Dritten Welt den Kampf angesagt haben. Nachhaltigkeit heißt das Zauberwort, das Ökonomie, Ökologie und Soziales verbindet, um ein zukunftsorientiertes Leben für alle zu gewährleisten. Nicht nur für den Schutz gegen Regen. Nachhaltigkeit steht auch im Blick der "Woche der Umwelt", einer Schau deutscher Spitzen-Umwelttechnik und -forschung, zu der Rau mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) am Montag und Dienstag erstmalig 160 Aussteller und 10.000 geladene Gäste in den Park des Schlosses Bellevue in Berlin einlädt. Ob es regnet oder nicht...

"Ökologie und Ökonomie Hand in Hand"


Dass "Menschen auf Dauer nur dann in Frieden, Sicherheit und frei von Armut leben können, wenn Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen", hatte Rau noch im vergangenen Herbst bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises der DBU in Freiburg betont. Dass es schon heute viele positive Beispiele für ein harmonisches Miteinander von Umweltschutz und Wirtschaftsstreben gibt, will er Montag und Dienstag demonstrieren und dabei die globale Bedeutung des Themas herausstellen.

"Globale Umweltgefahren noch lange nicht gebannt"

Die Welt-Umweltkonferenz von Rio 1992 sei ein wichtiger Meilenstein im internationalen Umweltschutz gewesen, meint Rau. Und ergänzt mit Blick auf den im Herbst dieses Jahres in Johannesburg stattfindenden Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung, dass in den zehn Jahren manches erreicht worden sei. Rau: "Die globalen Umweltgefahren wie Klimaveränderungen, Bodenerosion und Versteppung, Mangel an trinkbarem Wasser, abnehmende Vielfalt von Fauna und Flora sind aber noch lange nicht gebannt. In der öffentlichen Diskussion hat die Arbeitslosigkeit inzwischen fast alle anderen Themen in den Hintergrund gedrängt. Umweltschutz ist aber keineswegs zweitrangig."

Schwere Themen leicht präsentiert

Ein schweres Thema, das Rau die DBU leicht und locker präsentieren lässt. Zumindest im Beiprogramm neben den 44 hochkarätig besetzten Einzelveranstaltungen. So werden am Montag die Dixie Brothers frisch und dynamisch swingen, La Foot Creole die alten Jazztitel von Bunk Johnson, George Lewis und Kid Ory wieder zum Leben erwecken und das ungarische Duo Vaci Utca Sinti-Swing und Czardas zum Besten geben. Der Dienstag bietet dann mit The Gents Rock’n Roll und Blues, Pique Dame präsentiert instrumental Evergreens, Tango und Filmmusik, Saxofonquadrat lässt verschiedene Zeitepochen neu aufleben und Wine & Roses bietet warmen Dinner-Jazz bei hoffentlich eben solchen Temperaturen.

Saft und Suppe

Und damit neben Geist und Gehör auch der Gaumen nicht zu kurz kommt, werden den durstigen und hungrigen Kehlen aus 50 Tonnen Gläsern, Gabeln und Geschirr jeweils 10.000 Bratwürste und Nackensteaks, 25.000 Tassen Kaffee, 6.000 Portionen vegetarische Reispfanne, 3.000 Portionen Kartoffelsuppe, 5.000 Portionen Handobst - geschnitten und geviertelt - und 10.000 Liter Säfte im Schlosspark serviert.

Anreise - ökologisch korrekt

Die Gäste können also kommen. Ob Petrus patzt oder nicht. Das übrigens auch ökologisch korrekt: mit Bussen und Taxen - erdgasbetrieben, Velotaxen - muskelbetrieben und Booten - sonnenbetrieben. So sie denn scheint...

Franz-Georg Elpers | DBU

Weitere Berichte zu: DBU Nachhaltigkeit Ökonomie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019
21.03.2019 | Hochschule Magdeburg-Stendal

nachricht Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen
21.03.2019 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zähmung der Lichtschraube

22.03.2019 | Physik Astronomie

Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten

22.03.2019 | HANNOVER MESSE

Ketten aus Stickstoff direkt erzeugt

22.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics