Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung der deutschen Gesellschaft für Photographie: "Das digitale Bild - Bildung des Digitalen"

17.05.2002


Welche Möglichkeiten bieten digital erstellte photographische Bilder in Ausbildung, Technik und Kultur? Diese Frage ist Gegenstand einer Tagung, die unter dem Titel "Das digitale Bild - Bildung des Digitalen" steht und von den Sektionen "Bild", "Bildung und Weiterbildung" sowie "Wissenschaft und Technik" der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) organisiert wurde. Sie findet am 25. und 26. Mai im Hörsaal der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule in Nürnberg (Wassertorstraße 10) statt.

Referenten aus Wissenschaft und Forschung sowie aus der Praxis, aber auch Lehrende geben Einblicke in den digitalen Alltag und Ausblicke auf digitale Möglichkeiten und Entwicklungen. So werden sich - neben anderen - Dr. Peter V. Brinkemper und Dr. Christian Gapp aus der Sicht des Theoretikers, Prof. Dr. Hans Brümmer und Dr. Treiber aus der Sicht des Wissenschaftlers, Prof. Gottfried Jäger und Prof. Jürgen Schopper aus der Sicht des Hochschullehrers sowie Wiebke Leister aus der Sicht der photographischen Praxis mit dem Thema beschäftigen. Die Tagung beginnt am 25. Mai um 9.30 Uhr (vgl. nachfolgendes Programm).

Begleitend zur der Tagung der DGPh wird in der Galerie der Hochschule eine Ausstellung der Junioren des Bundes Freischaffender Fotodesigner (BFF) gezeigt, die am 24. Mai um 19 Uhr eröffnet wird (Ausstellungsfoyer, Wassertorstraße 10).

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Michael Jostmeier, Tel. 0911/5880-2631.


Tagungsprogramm

Freitag, 24. Mai 2002

19.00 Uhr Ausstellungseröffnung
BFF Junioren"

Samstag, 25. Mai 2002

9.30 Uhr Begrüßung
Prof. R. Gerd Lindemann, Dekan Fachbereich Gestaltung
Prof. Gottfried Jäger, stellv. Vorsitzender der DGPh

9.45 Uhr Dr. Peter V. Brinkemper
"Digitalisierung und Intermedialität"

10.15 Uhr Achim Rösch
"Digi-Tal ist überall"

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Dr. Martin Knapp
"Virtuelle Fotografie oder:
Vom Fotografen zum Bildermacher"

Mittagspause

13.30 Uhr Wolfram Steinberg
"Die Beschleunigung des Nachrichtenbildes
durch die Digitalisierung"

14.00 Uhr Dr. Christian Gapp
"Digitale versus analoge Welt"

Dr. Helmut Treiber
"Bildqualität Film-Digital"

Prof. Dr. Hans Brümmer
"Auflösungsprobleme in der digitalen Photographie"

15.00 Uhr Pause

15.30 Uhr Prof. Gottfried Jäger
"Wege der Photographieausbildung"

Wiebke Leister
"Möglichkeiten der Photographieausbildung
in England"

Prof. Dr. Henning Freiberg
"Digitales Bild - Bildung in der digitalen Bilderwelt"

16.30 Uhr Prof. Jürgen Schopper
"Das Foto als virtueller Raum"

17.00 Uhr Schlusswort
Prof. R. Gerd Lindemann, Dekan Fachbereich Gestaltung

Sonntag, 26. Mai 2002

10.30 Uhr Photostudio:
Workshop "Digitale Studiophotographie"
Mode, Portrait, Stil

Videostudio:
Filmvorführung "Ohm-Rolle"
Video- und Animationsfilme der Studenten


Die Referenten

Dr. Peter V. Brinkemper, DGPh
Jahrgang 1956, Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn. Autor wissenschaftlicher und journalistischer Publikationen zur Musik, Literatur und Photographie. Herausgeber von " World Media Park, Globale
Kulturvermarktung heute "Mitarbeiter bei www.telepolis.de.
Erich-Stenger-Preisträger der DGPh 1996.

Achim Rösch
Studioleiter maul-belser Studios (Bertelsmann AG)
daneben Consulting- und Engineeringtätigkeiten für Photoindustrie, Ausbilder der Ausbilder, Tätigkeiten in verschiedenen Verbänden. Seit Ende 1995 Projektleiter Digitalphotographie bei maul-belser Studios.

Dr. Martin Knapp
Dr. Martin Knapp beschäftigt sich als Fachjournalist seit vielen Jahren mit dem Thema der digitalen Photographie. Neben verschiedenen Büchern erscheinen seine Artikel in zahlreichen Fachzeitschriften. Seine Firma BetterNet zählt zu den großen Content Providern im Fachgebiet Photographie. Als Mitbegründer und Vorsitzender des "Arbeitskreises Digitale Fotografie" (adf) steht er in engem Kontakt sowohl mit den Herstellern digitaler Bildtechnologie als auch mit den Anwendern. Sein persönliches Interesse gilt in den letzten Jahren der fotorealistischen 3D-Grafik.

Wolfram Steinberg, DGPh
Photograph für verschiedene Nachrichtenagenturen, seit zwei Jahren Bildchef der Nachrichtenagentur AP Deutschland, Frankfurt/M, zuständig für Deutschland, Österreich, Schweiz und große Teile Osteuropas.

Dr. Christian Gapp, DGPh
Von 1979 bis 1990 Physik-Studium und Promotion. Schwerpunkte im Studium: zuerst Astronomie, anschließend Elementarteilchenphysik. Diplom und Promotion bei einem Experiment am CERN. Dabei Beschäftigung mit elektronischer Bildverarbeitung/Mustererkennung. Seit 1990 verschiedene IT-Aufgaben in der Industrie. Derzeit beschäftigt bei einem Software-Dienstleister als Berater, darüber hinaus tätig als selbstständiger Kommunikationsberater.

Dr. Helmut Treiber
Gebürtiger Nürnberger, Studium der Physik und Promotion in Erlangen. 27 Jahre Berufstätigkeit bei Agfa-Gevaert Laborgeräte München, davon 10 Jahre als Leiter von Forschung und Entwicklung.

Prof. Dr. Hans Brümmer, DGPh
Geboren 1937. Studium der Elektrotechnik in Hannover und Braunschweig. Leiter der Entwicklungsabteilung für Luftfahrtgeräte sowie einer Laborabteilung für Dienstleistungsautomaten. 1975 bis 2001 Professor an der Fachhochschule Hannover. Arbeitsgebiete: Industrieelektronik, Mikroprozessortechnik, Grundlagen der Informationstechnik. Gastprofessur in China.

Prof. Gottfried Jäger, DGPh
Geboren 1937. Studium Photoingenieurwesen in Köln. 1960 Fachlehrer, 1973 Professor für Photographie an der Fachhochschule Bielefeld. Seit 1967 kunsttheoretische und -praktische Arbeiten zur Generativen Photographie und Apperativen Kunst. Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher und Texte zur Photographie.


Wiebke Leister, DGPh
Wiebke Leister studierte von 1992-1999 Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Photographie an der Universität Essen/Gesamthochschule. 1995-96 DAAD-Stipendium und Studium der Photographie am London College of Printing. Seit 2000 Studium MPh/PhD am
Royal College of Art, London. Herbert-Schober-Preisträgerin der DGPh 1998.

Prof. Dr. Henning Freiberg
Universitätsprofessor für Kunstpädagogik an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig mit dem Schwerpunkt Medien-Kunst-Pädagogik. Zur Zeit 1.Vizepräsident der HBK. 1985 Wissenschaftliche Beratung des Kultusministeriums für Neue Technologien und digitale Medien in der Ästhetischen Erziehung. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zur Problematik des Umgangs mit den neuen digitalen Bildmedien in Bildung und Erziehung.

Prof. Jürgen Schopper
Er war als freier Computeranimator und als Production Designer für Film und TV Produktionen tätig, ehe er 1995 bei der Hollywood-Produktion "Independence Day" als Computer Animation Artist beschäftigt war. Als Visual Effects Supervisor und Creative Director bei ARRI Digital Film betreut er ausschließlich Spielfilmproduktionen und Großevents. Neben Artikeln für Magazine und Fachzeitschriften sind von ihm auch zwei Bücher erschienen. Seit 2001 Professor für Video und Computeranimation an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule in Nürnberg.

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Michael Jostmeier, Tel. 0911/5880-2631.

Thoralf Dietz | idw

Weitere Berichte zu: DGPh Photographie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics