Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karlsruher Arbeitsgespräche 2002 - "Forschung für die Produktion von morgen"

05.03.2002


Konferenz mit Ausstellung am 14. und 15. März 2002 in der Stadthalle Karlsruhe

Pressekonferenz am 14. März 2002, 12.30 Uhr, Stadthalle Karlsruhe, Raum II

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie ein zu den Karlsruher Arbeitsgesprächen 2002 "Forschung für die Produktion von morgen", insbesondere zur Pressekonferenz am 14. März 2002, um 12.30 Uhr in der Stadthalle Karlsruhe, Raum 2, mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Herrn Dr.-Ing. E.h. Uwe Thomas, , mit Herrn Professor Klaus-Dieter Vöhringer, Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG, Stuttgart, und Herrn Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Vorstands der WITTENSTEIN AG, Igersheim.

Der Projektträger Produktion und Fertigungstechnologien (PFT) veranstaltet die Konferenz im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Wir erwarten etwa 400 Teilnehmer. Das Tagungsprogramm finden Sie im Internet unter: www.fzk.de/pft.

Im Mittelpunkt der 6. Karlsruher Arbeitsgespräche steht die Bedeutung der Produktion und der Produktionsforschung für die deutsche Wirtschaft. In der Plenarveranstaltung zur Eröffnung und in der Podiumsdiskussion zum Abschluss der Veranstaltung werden Entwicklungen und Chancen vorgestellt und diskutiert.

In 12 thematischen Foren und in einer Ausstellung präsentieren Partner aus Forschungsprojekten die neuesten Ergebnisse ihrer Arbeiten. Sie zeigen damit exemplarisch, welchen Beitrag das Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" leistet, um Fortschritt und Wettbewerbsfähigkeit durch innovative Entwicklung und Produktion zu unterstützen, zu verstärken oder neu zu gewinnen.

Die Ausstellung bietet Ihnen die Möglichkeit zu Photo- und Filmaufnahmen und zu Gesprächen und Interviews mit den Ausstellern.

Wir freuen uns, wenn wir Sie bei den Karlsruher Arbeitsgesprächen 2002 begrüßen dürfen. Ihre Anmeldung zur Pressekonferenz bitte an u. a. Adresse.

Mit freundlichen Grüßen
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH

Dr.-Ing. Ingward Bey Ursula Frey


Ansprechpartner:
Ursula Frey
Forschungszentrum Karlsruhe
Projektträgerschaft Produktion und Fertigungstechnologien
Postfach 3640
76021 Karlsruhe
Tel.: 07247/82 52 85
E-Mail: ursula.frey@pft.fzk.de

Inge Arnold | idw

Weitere Berichte zu: Stadthalle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

FISBA zeigt an der Photonics West die neueste Entwicklung im Bereich Lasermodule, das FISBA READYBeam<sup>TM</sup>

29.01.2020 | Messenachrichten

Potentielle Stellschraube für wirksamere Krebs-Immuntherapien

29.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

UVphotonics zeigt kundenspezifische UV-LEDs und Module auf der Photonics West

29.01.2020 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics