Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress IT-Weiterbildung mit System, 5.-6. März in Berlin

15.02.2002


Neues System der IT-Weiterbildung und neue Rechtsverordnung werden präsentiert

"Bündnis für die Informationsgesellschaft" - konzertierte Aktion von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

Berlin, 14. Februar 2002. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften haben sich - ausgehend vom "Bündnis für Arbeit" - zu einer konzertierten Aktion für bessere Qualifizierung und für die Zukunft der IT-Branche in Deutschland zusammengeschlossen. Auf dem Kongress "IT-Weiterbildung mit System" am 5. und 6. März 2002 in Berlin zeigen sie und die Wissenschaft Verantwortung für den IT-Standort D: Als Kernpunkte der Tagung stellen das Bundesministerium, die Branchenverbände ZVEI und BITKOM sowie die Gewerkschaften IG-Metall und ver.di das neue IT-Weiterbildungssystem, die dazugehörige Rechtsverordnung und das vom Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) entwickelte Umsetzungskonzept - die "Arbeitsprozessorientierte Aus- und Weiterbildung" APO - erstmals der Öffentlichkeit vor.

Die damit verbundene völlige Umgestaltung der betrieblichen Weiterbildung soll die Entwicklung der Informationsgesellschaft in Deutschland, die aktive Personalentwicklung und zukunftsorientierte Qualifizierung voranbringen. "IT-Wissen hat nur noch eine Halbwertzeit von rund einem Jahr. Nach zehn Jahren würden die IT-Kenntnisse eines Experten - wenn sie nicht wieder aufgefrischt würden - gegen Null tendieren. Neben den Erst-Ausbildungsgängen wird daher die qualifizierte Weiterbildung bei Informations- und Kommunikationstechnologien und vor allem das Erwerben von Handlungskompetenz immer wichtiger", so Prof. Dr. Herbert Weber, Leiter des Fraunhofer Instituts für Software- und Systemtechnik (ISST) und einer der Organisatoren des IT-Kongresses.

Darüber hinaus bieten 11 Foren die Möglichkeit zur detaillierten Information und zur Diskussion über die einzelnen Komponenten des Systems, über Begleitaktivitäten, über Gestaltungs- und Fördermöglichkeiten. Der Kongress richtet sich an IT-Experten, Personalentwickler, Betriebsräte, Ausbilder, Trainer und Prüfer von Unternehmen sowie an die Arbeitsverwaltung, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände. Er bietet ein Forum, mit Sachverständigen, die dieses System erarbeitet haben, über Ziele, Inhalte und Umsetzungsschritte dieses Weiterbildungssystems zu diskutieren.

Hintergrund:
Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) hat im Auftrag des Bundesbildungsministeriums das - vom Bundesinstitut für Berufsbildung entwickelte - IT-Weiterbildungssystem methodisch ausgestaltet und in einem Pilotprojekt bei der Deutschen Telekom AG exemplarisch umgesetzt. Gemeinsam mit Unternehmen der Branche und Weiterbildungsträgern wurden eine Vermittlungsmethodik und prozessorientierte Lehrinhalte entwickelt, die eine ’Arbeitsprozessorientierte Aus- und Weiterbildung’ im Betrieb in den Vordergrund stellen. Die Qualifizierung ist integriert in den normalen Ablauf am Arbeitsplatz und soll mit einem Zertifikat abschließen. Zielgruppen sind vor allem die Absolventen der neuen IT-Berufsausbildungen und Quereinsteiger.

Das neue Weiterbildungssystem stößt ein zwei Jahrhunderte altes Paradigma um - den typischen Karriereweg über ein Studium. Nun gibt es in der IT-Branche Alternativen zum akademischen Abschluss. Im Kern geht es bei der arbeitsprozessorientierten Weiterbildung darum, Arbeitsprozesse lernförderlich zu gestalten und Wissen anwendungs- und problemorientiert zu erwerben, so dass die Weiterbildungsteilnehmer Kompetenzen erwerben, sich in die laufend wechselnden Arbeitsanforderungen der IT-Branche einzuarbeiten und die vom Weiterbildungssystem vorgezeichneten Karrierepfade arbeitsbegleitend zu beschreiten. Ein starkes Gewicht haben bei der APO-Qualifizierung Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen, weniger konkretes Fachwissen.


Weitere Informationen:
Ines Jansky 
ines.jansky@isst.fhg.de

Ablauf/Programm

5. März
10.30 - 13.15 Uhr
Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung:
"Qualifikation für die Wissensgesellschaft - eine Herausforderung für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft"

Prof. Dr. Herbert Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik (ISST):
"IT im Wandel - Neue Wege in der Aus- und Weiterbildung"

"Wissen, Kompetenz, Innovation", Gesprächsrunde mit
Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung;
Angela Feuerstein, Mitglied der Geschäftsführung der Systemberatung Müller und Feuerstein KG;
Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.;
Dietmar Harting, Präsident des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI);
Jürgen Peters, Zweiter Vorsitzender der IG Metall;
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Zeidler, Vorsitzender des DEKRA e.V. und DEKRA AG

15.00 - 18.00 Uhr
"IT-Standort Europa: Schlüsselfaktor Qualifikation"
· Prof. Dr. Rolf Dubs, Professor für Wirtschaftspädagogik, Universität St. Gallen HSG
· Philipp Jennings, Genral Secretary of the Union Network Interantional (UNI)

IT-Weiterbildung mit System
· Dr. Michael Ehrke, IG Metall Vorstand
· Karlheinz Müller, ZVEI
· Dr. Rolf Walter, Fraunhofer ISST

20.00 Uhr Abendveranstaltung

Foren 6. März 2002
9.30 - 12.00 Uhr (Foren finden parallel statt)
Forum 1: "Die IT-Profile - Funktionsbilder, Arbeitsprozesse, Kompetenzen
Forum 2: "Arbeitsprozessorientiertes Lernen in der Praxis"
Forum 3: "Personalentwicklung mit System"
Forum 4: "Zertifizierung der IT-Spezialisten"
Forum 5: "Qualifizierung und Prüfung der IT-Professionals"
Forum 6: "Learning-Angebote zur IT-Weiterbildung"

14.00 - 16.30 Uhr (Foren finden parallel statt)
Forum 7: "IT-Qualifizierung im europäischen Kontext"
Forum 8: "Brückenschlag zwischen Studium und beruflicher Weiterbildung"
Forum 9: "Weiterbildungskooperationen und -netzwerke für KMU"
Forum 10: "Synergien für das betriebliche Wissens- und Prozessmanagement"
Forum 11: "Neue Wege der Arbeitslosenqualifizierung"

Ines Jansky | idw
Weitere Informationen:
http://www.ctw-congress.de/it-congress
http://www.issst.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Qualifizierung Weiterbildungssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics