Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Hallesches Bilanz- und Steuersymposium

20.11.2001


Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis

Am 23. November 2001, 9:00 Uhr, findet im Festsaal des Unigebäudes Kröllwitzer Straße 44, das 3. Hallesche Bilanz- und Steuersymposium an der Martin-Luther-Universität statt. Veranstalter sind die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Prof. Dr. Ralf. M. Ebeling, Prof. Dr. Gerhard Kraft) Juristische Fakultät (Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann) und das Institut für Unternehmensforschung und -führung e. V. (ifu). Das Symposium versteht sich als ein Forum für den Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei ist es den Organisatoren wieder gelungen, namhafte Referenten zu Vorträgen zu aktuellen Fragestellungen und zu Grundsatzthemen aus den Gebieten der Bilanzierung, der Besteuerung und des Gesellschaftsrechts nach Halle einzuladen.

Vortragsthemen und Referenten
Die Auswirkungen der Unternehmensteuerreform auf die Gesellschafter von Kapitalgesellschaften, die von grundlegenden Änderung der Besteuerungskonzeption geprägt ist, wird Dr. Heinz-Jürgen Pezzer, Richter am Bundesfinanzhof, analysieren und anschließend geht es um "Bilanzierungsfragen rund um die Beteiligung an Kapitalgesellschaften", auf die Dr. Wolf-Dieter Hoffmann aus Freiburg im Breisgau, eingeht. Der Komplex, durch die Änderungen des Steuerrechts von einer speziellen Dynamik gezeichnet, strahlt in einem weitreichenden Umfang auf Rechnungslegungsprobleme und die steuerliche Belastung von Unternehmen aus.
Im Hinblick auf die neuesten Entwicklungen im Bereich der internationalen Rechnungslegung nimmt Prof. Dr. Norbert Pfitzer (Stuttgart) eine umfassende Analyse der "Bilanzierung des Goodwill aus der Kapitalkonsolidierung" vor. Dieses Thema ist im Rahmen der Globalisierung und Internationalisierung der Wirtschaftsprozesse von besonderer Aktualität geprägt.
Die Ausführungen zu "Einkommensteuerlich nicht abzugsfähige Aufwendungen, Belastungsanalyse und Handlungsempfehlungen" von Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder, Experte für Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, bilden den Abschluss der Beiträge. Zu sämtlichen Referaten sind ausführliche Diskussionen vorgesehen.

Ansprechpartner:
Dr. Kirsten Baumann
Tel.: (0345) 5 52 33 62
E-Mail: Baumann@wiwi.uni-halle.de

Ingrid Godenrath | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun
26.04.2019 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Wie sieht das Essen der Zukunft aus?
25.04.2019 | Universität Witten/Herdecke

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

Physikern der Universität Basel ist es erstmals gelungen, die magnetischen Eigenschaften von atomar dünnen Van-der-Waals-Materialien auf der Nanometerskala zu messen. Mittels Diamant-Quantensensoren konnten sie die Stärke von Magnetfeldern an einzelnen Atomlagen aus Chromtriiodid ermitteln. Zudem haben sie eine Erklärung für die ungewöhnlichen magnetischen Eigenschaften des Materials gefunden. Die Zeitschrift «Science» hat die Ergebnisse veröffentlicht.

Der Einsatz von zweidimensionalen Van-der-Waals-Materialien verspricht Innovationen in zahlreichen Bereichen. Wissenschaftler weltweit untersuchen immer neue...

Im Focus: Volle Fahrt voraus für SmartEEs auf der Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organische und gedruckte Elektronik erobert den Alltag. Die Wachstumsprognosen verheißen wachsende Märkte und Chancen für die Industrie. In Europa beschäftigen sich Top-Einrichtungen und Unternehmen mit der Forschung und Weiterentwicklung dieser Technologien für die Märkte und Anwendungen von Morgen. Der Zugang seitens der KMUs ist dennoch schwer. Das europäische Projekt SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing arbeitet an der Etablierung eines europäischen Innovationsnetzwerks, das sowohl den Zugang zu Kompetenzen als auch die Unterstützung der Unternehmen bei der Übernahme von Innovationen und das Voranschreiten bis zur Kommerzialisierung unterstützt.

Sie umgibt uns und begleitet uns fast unbewusst durch den Alltag – gedruckte Elektronik. Sie beginnt bei smarten Labels oder RFID-Tags in der Kleidung,...

Im Focus: Full speed ahead for SmartEEs at Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organic and printed electronics conquer everyday life. The forecasts for growth promise increasing markets and opportunities for the industry. In Europe, top institutions and companies are engaged in research and further development of these technologies for tomorrow's markets and applications. However, access by SMEs is difficult. The European project SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing works on the establishment of a European innovation network, which supports both the access to competences as well as the support of the enterprises with the assumption of innovations and the progress up to the commercialization.

It surrounds us and almost unconsciously accompanies us through everyday life - printed electronics. It starts with smart labels or RFID tags in clothing, we...

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Im Focus: Münchner Lichtquanten-Destillerie

Garchinger Physiker entwickeln eine Technik, um reine einzelne Photonen zu extrahieren

Das Destillieren von Spirituosen steigert den Gehalt von Alkohol relativ zum Wasseranteil. Ähnlich wirkt eine Methode auf Lichtquanten, Photonen, die ein Team...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungen

Wie sieht das Essen der Zukunft aus?

25.04.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

26.04.2019 | Physik Astronomie

Multitasking in Perfektion: Nervenzelle arbeitet wie 1400 einzelne Zellen

26.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics