Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zähne, Mund und Angst - Standortbestimmung für ein neues ’altes’ Thema

27.09.2001


Pressegespräch zur 14. Arbeitstagung des Arbeitskreises Psychologie und Psychosomatik in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)

Freitag, 5. Oktober 2001, 1615 Uhr

Poliklinik für Kieferorthopädie, Glückstr. 11, 91054 Erlangen
Raum 3.1.11 (Konferenzraum)

"Hilfe, ich muss zum Zahnarzt!" Ein häufig gehörter Ausspruch, denn die Angst vor dem Zahnarztbesuch ist weit verbreitet. Ein beklemmendes Gefühl überkommt viele Patienten, wenn sie sich "hilflos" dem Zahnarzt zur Behandlung ausliefern. Bereits Kinder lassen sich vom ihm nicht gerne in den Mund schauen. Doch die meisten Patienten entsprechen den gesellschaftlichen Forderungen und verhalten sich "tapfer", d.h. sie fügen sich der vom Zahnarzt verordneten Therapie. Nach außen zeigen sie Einsicht in die Notwendigkeit einer Zahnbehandlung. Feuchte Hände, Schweißausbrüche, eine veränderte Stimme oder ein unnatürlicher Bewegungsablauf weisen jedoch auf tiefer wurzelnde Ängste hin. Die Situation ist auch für Zahnärzte und ihr Hilfspersonal schwierig. In ihrer Ausbildung spielt der Umgang mit der Angst vor dem Zahnarzt noch keine Rolle. Zudem müssen sie "Angstpatienten" nach den gleichen therapeutischen Grundsätzen behandeln (können) wie die übrigen Patienten.

Vor diesem Hintergrund trifft sich am 5. und 6. Oktober 2001 der Arbeitskreis Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde (DGZMK) zu seiner Jahrestagung in Erlangen. Unter dem Motto "Zähne, Mund und Angst - Standortbestimmung für ein neues ’altes’ Thema" diskutieren Zahnärzte und Psychologen unter anderem über mögliche Ursachen der Zahnbehandlungsangst, Formen der Zahnbehandlungsangst und das Arzt-Patientenverhältnis. Drei Hauptreferate - "Ätiologie der Angst" (PD Dr. Konrad Reschke, Leipzig), "Die Therapie von Patienten mit Zahnbehandlungsangst" (PD Dr. Peter Jöhren, Witten/Herdecke)), "Angstbewältigung durch Hypnose" (Dr. Jürgen Staats, Braunschweig) - führen in die Thematik ein. Kurzvorträge vertiefen einzelne Aspekte. Für den Erfahrungsaustausch und das Fachgespräch sind Seminarveranstaltungen am Samstagnachmittag vorgesehen.

Im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag, 5. Oktober 2001, 1615 Uhr, werden Dr. Klaus Hertrich, Zahnarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Erlangen und Vorsitzender des Arbeitskreises Psychologie und Psychosomatik, und die Medizinpsychologin Dr. Jutta Margraf-Stiksrud das Tagungsthema und seine Bedeutung für die zahnärztliche Praxis sowie die Ziele des Arbeitskreises erläutern.

Hierzu laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich ein.

M.A. Thomas Wenzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.psycho-oral.de/
http://www.dgzmk.de/

Weitere Berichte zu: Psychologie Psychosomatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
14.12.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Pro und Contra in der urologischen Onkologie
14.12.2018 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics