Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eco-effizienz: Materialkosten senken mit System

01.08.2001


Internationale Fachtagung zur materialflussorientierten Kostenrechnung für Wissenschaftler und Praktiker am 6. und 7. Dezember 2001 in Augsburg

Primär an Wissenschaftler und Praktiker aus den Bereichen Controlling, Materialwirtschaft, Kostenrechnung, IT und Produktion wendet sich eine internationale Fachtagung zur materialflussorientierten Kostenrechnung, die am 6. und 7. Dezember 2001 in Augsburg stattfindet. Die Konferenz, bei der Experten aus den USA (Dr. Robert Pojasek, Harvard University), Japan (Prof. Dr. Michiyasu Nakajima, Kansai University, Osaka) und Deutschland sowie zahlreiche Unternehmensvertreter neue Ansätze des Materialcontrollings aufzeigen werden, steht im Kontext des von der Universität Augsburg und dem Augsburger Institut für Management und Umwelt (imu) gemeinsam getragenen Projekts "eco-effizienz", das zu den Augsburger Schwerpunkten der High-Tech-Offensive Bayern zählt.

Während die anhaltende Diskussion um Standortnachteile in Deutschland bisher weitgehend auf die Personalkosten fixiert ist, sind erstaunlicherweise die Materialkosten bislang weitgehend unberücksichtigt geblieben. Bei einem Anteil von durchschnittlich 56% der gesamten Kosten stellen die Materialkosten jedoch in den meisten produzierenden Unternehmen den mit Abstand größten Kostenblock dar. Die bestehende Kostenrechnung ist dennoch häufig nicht in der Lage, über die Kosten der Materialien ausreichend präzise und detaillierte Daten zur Verfügung zu stellen. Der Einsatz und der Verbleib der eingehenden Materialwerte im Verlauf der internen Materialflüsse kann nicht nachvollzogen werden. Die erheblichen Potenziale zur Kostensenkung bei gleichzeitiger Umweltentlastung, die in der Optimierung und Neugestaltung betrieblicher Materialflüsse liegen, werden somit nicht ausgeschöpft.

Hier setzt das Augsburger HTO-Projekt "eco-effizienz" an, in dessen Rahmen die internationale Tagung am 6. und 7. Dezember stattfindet. Ihr Ziel ist es, praxisnahe Lösungsansätze anhand von konkreten Unternehmensbeispielen vorzustellen und zu diskutieren. Dabei werden moderne materialflussorientierte Kostenrechnungsansätze im Vordergrund stehen. Diese Kostenrechnungsansätze bauen auf den Daten bestehender ERP-Systeme (z.B. SAP R/3) auf und entwickeln diese weiter. Die mengenmäßigen Materialflussdaten bezogen auf Lagerorte, Fertigungsaufträge, Arbeitsgänge oder Kostenstellen werden systematisch aufbereitet und monetär bewertet. In den meisten Unternehmen zeigt sich hierbei, dass allein in den Materialverlusten (Ausschuss, Verschnitt, Retouren, Vernichtungen) erhebliche Materialwerte gebunden sind. Durch die Erweiterung der Datenbasis entsteht ein Informationssystem für die Mitarbeiter der Produktion, der Materialwirtschaft, der Produktentwicklung und des Controllings, das diese befähigt, zielgerichtet und dauerhaft an einer Reduzierung der Materialkosten zu arbeiten. Dass die stärkere Fokussierung der Materialkosten einen weltweiten Trend darstellen, zeigen die Unternehmensbeispiele aus Deutschland, USA und Japan, die auf der Tagung vorgestellt werden.

Impulse zu geben und neue Wege aufzuzeigen für das Zusammenführen von Ökologie und Ökonomie - das ist ein Anliegen dieser Tagung wie des gesamten Projektes "eco-effizienz". Leitung und Bearbeitung dieses Projektes liegen beim Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg und beim Institut für Management und Umwelt (imu). Projektpartner sind u. a. das Kompetenzzentrum Umwelt Augsburg-Schwaben e.V. (KUMAS), das Bayerische Institut für Abfallforschung (BIfA) und die Industrie- und Handelskammer für Augsburg und Schwaben.


TAGUNGSPROGRAMM:

DONNERSTAG, 6. DEZEMBER 2001

SESSION 1 - MATERIALEFFIZIENZ: MOTOR FÜR DEN UMWELTSCHUTZ

  • 10.00 Eröffnung (apl. Prof. Dr. Bernd Wagner, Universität Augsburg, Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer)
  • 10.15 Politische Perspektiven zu Wettbewerb und Nachhaltigkeit (Dr. Otto Wiesheu Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie - angefragt)
  • 10.35 Materialeffiziente Unternehmensführung als Wettbewerbsvorteil (Dr. Barbara Dubach, World Business Council for Sustainable Development, Schweiz)
  • 11.00 Materialflussorientierung in der konventionellen Kostenrechnung (Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf Coenenberg, Universität Augsburg - angefragt)
  • 11.20 Materialflussorientierung in der internationalen Kostenrechnungspraxis (Dr. Markus Strobel, Institut für Management und Umwelt / imu)
  • 12.00 Diskussion

SESSION 2 - INTERNATIONALE BEISPIELE: MATERIALFLUSSORIENTIERTE KOSTENRECHNUNG IN USA, JAPAN UND DEUTSCHLAND

  • 14.00 Flusskostenrechnung in Deutschland. Beispiele aus den Projekten eco-effizienz und Eco-Rapid (Dr. Markus Strobel, Institut für Management und Umwelt / imu)
  • 15.00 Flusskostenrechnungsprojekte in Japan. Das Beispiel Nitto Denko Co. (Ass. Prof. Michiyasu Nakajima, Kansai University, Japan, und Yoshikuni Furukawa, Nitto Denko CO., Japan)
  • 15.30 Pause
  • 16.00 Integrating Process Mapping and Flow Cost Accounting (Robert Pojasek, Ph.D., Harvard University, USA)
  • 16.30 Diskussion

FREITAG, 7. DEZEMBER 2001

SESSION 3 - ERP-SYSTEM: INTEGRATION MATERIALFLUSSORIENTIERTER KOSTENRECHNUNG

  • 10.00 Flusskostenrechnung mit Business Warehouse von SAP (Oliver Donner, SAP-SI)
  • 10.30 Material Only Costing: Projektbeispiele aus den USA (Gerald Nass, Nass Inc., USA - angefragt)
  • 11.00 Materialflussorientierte Prüfung der Datenkonsistenz (Dr. Stefan Enzler, Institut für Management und Umwelt, und Markus Mayer, Freudenberg Haushaltsprodukte Augsburg KG)
  • 11.30 Integration der Flusskostenrechnung in ORACLE (Helmut Dupp, Leiter Produktion und Logistik, Grandel GmbH, und Peter König, Leiter EDV Grandel GmbH)
  • 12.00 Abschlussdiskussion

TAGUNGSORT:

Bayerisches Landesamt für Umweltschutz
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg

KONTAKT, INFORMATIONEN, ANMELDUNG:

Carolin Drube, Institut für Management und Umwelt (imu)
Gratzmüllerstraße 3, 86150 Augsburg
Telefon 0821/ 34366-16, Telefax 0821/34366-39
E-Mail: drube@imu-augsburg

Anmeldungen sind bis zum 15. November 2001 möglich. Die Tagungsgebühr beträgt bei Anmeldung bis zum 15. Oktober 2001 DM 350,-, bei späterer Anmeldung DM 490,-.

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.eco-effizienz.de/
http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2000/pm2000_033.html
http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2000/pm2000_075.html

Weitere Berichte zu: Flusskostenrechnung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Die Zukunft der Arbeit
03.12.2019 | Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Geminiden - Die Wünsch-dir-was-Sternschnuppen vor Weihnachten

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Die Geminiden, die Mitte Dezember zu sehen sind, sind der "zuverlässigste" der großen Sternschnuppen-Ströme mit bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde. Leider stört in diesem Jahr der Mond zur besten Beobachtungszeit.

Sie wurden nach dem Sternbild Zwillinge benannt: Die „Geminiden“ sorgen Mitte Dezember immer für ein schönes Sternschnuppenschauspiel. In diesem Jahr sind die...

Im Focus: Electronic map reveals 'rules of the road' in superconductor

Band structure map exposes iron selenide's enigmatic electronic signature

Using a clever technique that causes unruly crystals of iron selenide to snap into alignment, Rice University physicists have drawn a detailed map that reveals...

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vulkan „F“ ist der Ursprung der schwimmenden Steine

09.12.2019 | Geowissenschaften

Magnetschwebetrennung in der Drogenfahndung - Analyse illegaler Substanzen in Pulver durch magnetische Levitation

09.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Luftverschmutzung: IASS legt erstes Emissionsinventar für Nepal vor

09.12.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics