Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China’s Interactions with the World:

23.07.2001


Internationalization, Internalization, Externalization, Kongress vom 2 - 4 August 2001

Mit dieser zweiten gemeinsamen Tagung in Berlin wird die bereits seit 1995 bestehende Kooperation zwischen der Sinologie der Freien Universität Berlin und dem Asia Center der Harvard University fortgesetzt.

Das weltweite Aufbrechen und Fortbestehen ethnischer Konflikte in jüngster Zeit zwingt uns über das Verhältnis zwischen eigener und fremder Zivilisation nachzudenken. Die in diesem Zusammenhang aufgestellte These eines bevorstehenden "clash of civilizations" des Politologen Samuel Huntington löste eine internationale und kontroverse Diskussion aus. Die Diskussion zeigte vor allem, dass eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit interkulturellen Beziehungen und den in ihnen wirksamen Faktoren ein dringendes Desiderat darstellt.

Anhand konkreter Beispiele aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Politik werden Charakteristika und Probleme der Auswirkungen von Internationalisierung und Globalisierung im zwanzigsten Jahrhundert in China diskutiert. An der Tagung nehmen neben international anerkannten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern überwiegend jüngere deutsche und amerikanische Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen teil.

Die internationale Tagung gliedert sich in sechs Themenschwerpunkte: Nach einführenden Worten von Prof. Kirby und Prof. Leutner über "Chinas Interaktionen mit der Außenwelt" (China’s Interactions with the Outer World) liegt der erste Schwerpunkt auf der wirtschaftlichen und politischen Internationalisierung Chinas im 20. Jh. So referiert Prof. Xu Guoqi/Kalamazoo College über "The Great War and China’s Military Expedition Plan" und Prof. S. Goldstein/Smith College über "The Changing Dynamics of the Triangular Relations between the US, China, and Taiwan". Das Spektrum "Internationalisierung und Internationales Recht" referieren Prof. K. Larsen/George Washington University mit "The Law of Nations: Tool of Qing Imperialism in Chosôn Korea" und Dr. Th. Klein/Erfurt: "China’s constitutions and their international Context - a preliminary outline".

Am 3. August werden die kulturellen Aspekte in zwei Themenbereichen erörtert: "Zwischen Nationalismus udn Transnationalismus: Ausländische Gemeinden in China und chinesische Gemeinden im Ausland" (Between Nationalism and Transnationalism: Cultural China Abroad and Foreign Communities) und "Kulturelle Vermittlungen: Die Rolle von Internationalisierung in Kultur und Erziehung" (Cultural Mediations: The Role of Internationalisation in Culture and Education) erörtert. Dazu äußern sich u.a. G. Tseng/Berkeley: "Seeds of Revolution: The Nationalist Rhetoric of the Chinese Community in France in the 1920s" und Prof. Liu Yiaoyuan/Iowa State University: "China’s Nationalization and the Mongolian Question, 1945-1949". A. Steen/FU-Berlin problematisiert: "Music and Business - Advertising and the Making of an International Audience in Republican Shanghai (1911-1949)" und Prof. Niu Dayong/Peking University spricht über: "The Internationalization of Peking University".

Am letzten Konferenztag liegt das Gewicht auf "Neuen Perpektiven auf die globalisierte Moderne: historische und philosophische Dimensionen" (Global Modernity Reconsidered: Historical and Philosophical Dimensions") Dazu sprechen u.a. Prof. K.-H. Pohl/Trier über "Chinese and Western Values: Reflections on the Question of Universality of Ethics in a Cross-Cultural Context" und Prof. Kirby beendet die Tagung mit seinem Vortrag über "The International Study of China’s Internationalization".

Veranstaltet von: Professor Dr. M. Leutner, Freie Universität Berlin und Professor William C. Kirby, Harvard University.
Veranstaltungsort: Europäische Akademie, Bismarckallee 46/48, Konferenzraum, 14193 Berlin
Informationen: Dr. Klaus Mühlhahn, Freie Universität Berlin, Ostasiatisches Seminar, Sinologie, Podbielskiallee 42, 14195 Berlin, Tel.: 030/838-53598, Fax: 03379/310 616, E-Mail: kmuehl@zedat.fu-berlin.de

Hedwig Görgen | idw

Weitere Berichte zu: Interaction

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren
19.03.2019 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern
18.03.2019 | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kartographie eines fernen Sterns

Der am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gefertigte Spektrograph PEPSI zeigt erste Aufnahmen der Struktur des Magnetfelds auf der Oberfläche eines weit entfernten Sterns. Mittels innovativer Verfahren lassen sich damit neue Erkenntnisse über die Vorgänge auf der Sternoberfläche gewinnen. Die Ergebnisse stellte ein Wissenschaftlerteam nun in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics vor.

Selbst mit den größten Teleskopen erscheinen die Oberflächen entfernter Sterne normalerweise nur als Lichtpunkte. Eine detaillierte Auflösung wird erst mittels...

Im Focus: Stellar cartography

The Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) at the Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona released its first image of the surface magnetic field of another star. In a paper in the European journal Astronomy & Astrophysics, the PEPSI team presents a Zeeman- Doppler-Image of the surface of the magnetically active star II Pegasi.

A special technique allows astronomers to resolve the surfaces of faraway stars. Those are otherwise only seen as point sources, even in the largest telescopes...

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kartographie eines fernen Sterns

19.03.2019 | Physik Astronomie

Schlauer Handschuh für Industrie 4.0: Forscher verbinden die Hand mit der virtuellen Welt

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Das neue Original für Industrie 4.0 - Rittal mit neuen Gehäuseserien AX und KX

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics