Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ am 18. April 2001, 10:00 Uhr

17.04.2001


Satelliten-Navigationsprogramm Galileo: Mehr als drei Milliarden Euro für überflüssige Doppelarbeit?

WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ am 18.04.01, 10.00 Uhr:
mit:

... mehr zu:
»Satelliten-Navigation

Stephan Bujnoch (angefragt)
BMW AG, München
Evert Dudok

Direktor Navigation und Konstellation, Astrium GmbH, Ottobrun bei München
Peter Fenske
Marktentwicklung Technisches Computing, Global Sales Operations,Sun Microsystems GmbH, München
Prof. Dr. Eduard Igenbergs
Fachgebiet Raumfahrttechnik, TU München

Im Mittelpunkt der ersten europäischen Konferenz zur Satelliten-Navigation, die am 25./26.04. in München stattfindet, dürfte das europäische Projekt Galileo stehen. Für dieses Projekt haben die EU-Verkehrsminister jetzt Entwicklungsgelder in Höhe von 100 Millionen Euro bewilligt. Europa tritt damit in Konkurrenz zum amerikanischen GPS (Global Positioning System). Insgesamt soll das Projekt 3,25 Milliarden Euro kosten.
Während seine Befürworter darauf hinweisen, dass es sich bei der Ariane-Rakete und dem Airbus als erfolgreich erwies, das Monopol der Amerikaner herauszufordern, sehen seine Gegner in einem zweiten Satelliten-Navigationssystem keinen Sinn. Das GPS-System sei kostenfrei, während für Galileo später Gebühren erhoben werden. Die Automobil-Industrie, von der erwartet wird, dass sie sich an Galileo finanziell erheblich beteiligt, sperrt sich gegen das Projekt. Die Befürworter führen an, dass nicht nur der Autofahrer sondern auch Landwirtschaft und Tourismus sowie Verkehr oder etwa Meeresforschung und Umweltschutz Nutznießer sein werden.
Ist die Entwicklung eines eigenen europäischen Satelliten-Navigationssystems also überflüssig und verbraucherfeindlich? Oder ist Europa gut beraten, sich vom amerikanischen System unabhängig zu machen? Wie sieht die Technologie von Galileo aus und bekommt sie durch Galileo den entscheidenden Schub zum wirtschaftlichen Durchbruch?
Befürworter und Gegner von Galileo beantworten diese Fragen auf der Wissenschafts-Pressekonferenz eine Woche vor der ersten europäischen Konferenz zur Satelliten-Navigation.
Moderation: Edgar Forschbach
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg, Ahrstr.45, S12 (Nebeneingang D)

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Anne Thomalla |

Weitere Berichte zu: Satelliten-Navigation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics