Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

High-Tech an der Universität Augsburg

27.03.2001


Am 31. März von 10 bis 16 Uhr Vorträge, Präsentationen, Besichtigungen -

Als Beitrag zum Bayern-weiten High-Tech-Tag präsentiert die Universität Augsburg am kommenden Samstag, dem 31. März, der Öffentlichkeit primär diejenigen Einrichtungen und Projekte, die im Zuge der "Offensive Zukunft Bayern" und der "High-Tech-Offensive Bayern" in den letzten Jahren initiiert oder weiterentwickelt wurden. Räumlicher Mittelpunkt dieses Tags der offenen Tür ist ein Informationszentrum im Physik-Hörsaalgebäude (Universitätsstraße 1). Hier informieren am Vormittag ab 10 Uhr Kurzvorträge über die einzelnen Einrichtungen und Projekte, außerdem werden ganztägig (bis 16.00 Uhr) weitere Informationen in Form einer Posterschau und diverser weiterer Präsentationen geboten. Von 12.30 bis 16.00 Uhr können sich die Besucher darüber hinaus in den beteiligten Instituten und Einrichtungen vor Ort Einblick in einzelne Themengebiete verschaffen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Informatik/Kommunikation, Physik Materialforschung sowie Umweltforschung. Insbesondere hier hat die Universität Augsburg in den letzten Jahren einen rapiden Aufschwung erlebt. Die Anfang der 80er Jahre mit der Mathematik begonnene Entwicklung eines zweiten, naturwissenschaftlichen Standbeins für die 1970 mit einem rein geistes- und sozialwissenschaftlichen Spektrum gegründete Universität wurde seit Mitte der 90er Jahre im Rahmen der "Offensive Zukunft Bayern" und der "High-Tech-Offensive Bayern" gezielt aufgegriffen und erheblich forciert:

Mit Bundes- und Landesmitteln konnte das Institut für Physik um den Bereich "Elektronische Korrelationen und Magnetismus" (EKM) erweitert und damit in seiner Ausrichtung auf Materialforschung akzentuiert werden. Neben dem Physik-Diplomstudiengang wurde jüngst ein Bachelor/Master-Studiengang "Materialwissenschaft" eingerichtet.

In diesen Zusammenhang gehört auch das "Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung" (AMU), das - aus Mitteln der HTO Bayern anfinanziert - als Transfer- und Serviceeinrichtung an der Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und industrieller Anwendung und Praxis angesiedelt ist.

Das AMU wiederum steht inhaltlich in enger Verbindung mit dem ebenfalls im Rahmen der HTO Bayern errichteten "Wissenschaftszentrum Umwelt". Dieses WZU bündelt und koordiniert gesamtuniversitär die von der Materialforschung über Umweltsimulation, Umweltinformatik, ECO-Effizienz/Materialflussmanagement, Umweltmanagement, Umweltökonomie, Umweltrecht bis hin zu Umweltethik und Umwelterziehung reichenden einschlägigen Disziplinen und bringt die entsprechenden Forschungs-, Bildungs- und Ausbildungskapazitäten in das "Kompetenzzentrum Umwelt Augsburg/Schwaben" ein.

Ebenfalls mit HTO-Mitteln wurde der Bereich Informatik/Angewandte Mathematik - neben der Physik/Materialforschung/Umweltforschung das zweite High-Tech-Standbein der Universität Augsburg - massiv ausgebaut und zum Angebot neuer Studiengänge - "Angewandte Informatik" (Diplom) und "Informatics and Electronic Commerce" bzw. "Informatics and Multimedia" (Bachelor/Master) - befähigt. Dieser Ausbau kam auch dem Wirtschaftsinformatik-Schwerpunkt an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zugute, die ein Masterprogramm "Financial Management and Electronic Commerce" eingerichtet hat. Über einen Masterstudiengang "Medien und Kommunikation" werden darüber hinaus auch die Augsburger Geistes- und Sozialwissenschaften in den IuK-Schwerpunkt eingebunden.

In verschiedenem Umfang und in unterschiedlichen Formen sind alle genannten Einrichtungen und Projekte am Programm des High-Tech-Tags beteiligt.

Programmübersicht

10.00 - 16.00 Uhr

Info-Zentrum im Foyer des Physik-Hörsaalzentrums (Universitätsstraße 1) mit Poster- und Videopräsentationen zu den High-Tech-Einrichtungen und -Projekten o Angewandte Informatik o Wirtschaftsinformatik o Medien und Kommunikation o Institut für Physik o Physik-Schwerpunkt Elektronische Korrelationen und Magnetismus (EKM) o Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung (AMU) o Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) o Zentrum für Umweltsimulation o ECO-Effizienz o Technologietransfer/Gründer- und Patentberatung

10.00 - 11.30 Uhr

Kurzvorträge im Hörsaal 1002 des Physik-Hörsaalzentrums (Universitätsstraße 1) über o High-Tech an der Universität Augsburg (Überblick Prorektor Prof. Dr. Ulrich Eckern) o Die Angewandte Informatik (Prof. Dr. Wolfgang Reif) o Das Institut für Physik (Prof. Dr. Siegfried Horn) o (Elektronische Korrelationen und Magnetismus (Prof. Dr. Alois Loidl) o Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung (Prof. Dr. Bernd Stritzker) o Materialeffizienz. Das Konzept des Flussmanagements zur Senkung von Kosten und Umweltbelastungen (Prof. Dr. Bernd Wagner) o Wissenschaftszentrum Umwelt (Prof. Dr. Armin Reller)

12.30 - 16.00 Uhr

Präsentationen einzelner Einrichtungen und Projekte
o im Institut für Informatik, Universitätsstraße 14: HERON, COSIMA, Go!Card und KIV - Projekt-und Produktpräsentationen der Angewandten Informatik


o in den Lehrstuhl- und Laborgebäuden des Physik-Instituts, Universitätsstraße 1: Bei einer Schnitzeljagd durch die Labore, Werkstätten und Büros der Augsburger Physik, bei der sie alles über das AMU, das WZU und die Gründer- und Patentberatung erfahren, frischen Sie nebenbei Ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse auf und, wenn Sie wollen, können Sie den Diamanten in Ihrem Ring auf seine Echtheit prüfen lassen.
o im Videolabor, Universitätsstraße 10: Medien, Multimedia und Kommunikation - eine Einführung und Präsentationen zu den Themen Tele-Learning und Video-Konferenzen
o im Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer, Universitätsstraße 16: ECO-Effizienz oder Wie Sie in Ihrem Betrieb die Kosten senken und zugleich die Umwelt entlasten - Informations- und Beratungsgespräche.

Poster-Ausstellung läuft bis zum 27. April

Die Poster-Schau zu den High-Tech-Einrichtungen und -Projekten der Universität Augsburg bleibt im Foyer des Physik-Hörsaalzentrums über den 31. März hinaus bis zum 27. April (montags bis freitags 9.00 bis 18.00 Uhr) zugänglich.

Ausführlichere Informationen:

Ein kommentiertes Programm des Tags der offenen Tür sowie ausführlichere Informationen zu den einzelnen High-Tech-Einrichtungen der Universität Augsburg

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Klaus P. Prem | idw

Weitere Berichte zu: AMU Umweltforschung Universitätsstraße

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics