Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Linguistentagung an der Viadrina mit Wissenschaftlern aus 20 Ländern

30.03.2001


Ein internationaler Linguistenkongress findet vom 4. bis 8. April an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) statt. Zu der von Prof. Dr. Harald Weydt (Kulturwissenschaftliche Fakultät) organisierten Jahrestagung der Société Internationale de Linguistique Fonctionnelle (SILF), die ihren Sitz in Paris hat, werden Teilnehmer aus über 20 Ländern von vier Kontinenten erwartet. Frankfurt ist als Gastgeber in bester Gesellschaft: in den letzten Jahren wurde in Evora (Portugal), Lugano (Schweiz) und Toronto (Kanada) getagt, im nächsten Jahr wahrscheinlich in Guadeloupe. "Sprache bestimmt unser Leben, unser Denken, unsere Konflikte, unser Selbstwertgefühl und unser Handeln. Die Tagung - sie wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert - stellt drei Themen in den Mittelpunkt", erläutert Prof. Weydt. Unter "Sprachenpolitik" wird diskutiert, ob und wie die Kommunikation zwischen Partnern mit unterschiedlichen Sprachen geregelt werden muss, und wie sie im Zeichen der Globalisierung aussehen wird. Braucht Europa nur eine Verkehrssprache, das Englische, und was passiert mit den anderen? "Standard und Dialekt": Wie stehen die Sprecher, die nicht die genormten Hochsprachen beherrschen oder sie nicht benutzen wollen - die Dialektsprecher - zum Standard? Wie sind ihre "Sprachen" strukturiert? Unter "Semantik und Stilistik" diskutieren die Linguisten die Bedeutungen, mittels derer sich Menschen verständigen, bis hin zu den stilistischen Nuancierungen. Außerdem wird sich ein Workshop mit der Frage: "Wie lernt man Fremdsprachen?" beschäftigen. Er wird von den Frankfurter angewandten Sprachwissenschaftlern Dr. Andreas Bahr und Dr. Thomas Vogel vom Sprachenzentrum geleitet. Neben Französisch sind Deutsch und Englisch die Kongresssprachen. Der Kongress wird am 4. April 2001 um 14.15 Uhr im Großen Hörsaal der Viadrina, Logenstraße 2, eröffnet.

Nähere Informationen: 
Prof. Dr. Harald Weydt 


Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Fakultät für Kulturwissenschaften
Sprachwissenschaft I 

Postfach 1786
15207 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49(0)335 55 34 741                     
Fax: +49(0)335 55 34 749                     
E-Mail: colloque@silf.org                     
http://www.silf.org
-- 

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) 
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Große Scharrnstraße 59 
15230 Frankfurt (Oder) 
Deutschland

oder Postfach 1786 15207 
Frankfurt (Oder) 
Deutschland 
Tel.: (+) 335 5534 515 
Fax.: (+) 335 5534 600 
E-Mail: presse@euv-frankfurt-o.de  
http://www.euv-frankfurt-o.de

Pressestelle |

Weitere Berichte zu: Linguistentagung Sprachwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun
26.04.2019 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Wie sieht das Essen der Zukunft aus?
25.04.2019 | Universität Witten/Herdecke

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

Physikern der Universität Basel ist es erstmals gelungen, die magnetischen Eigenschaften von atomar dünnen Van-der-Waals-Materialien auf der Nanometerskala zu messen. Mittels Diamant-Quantensensoren konnten sie die Stärke von Magnetfeldern an einzelnen Atomlagen aus Chromtriiodid ermitteln. Zudem haben sie eine Erklärung für die ungewöhnlichen magnetischen Eigenschaften des Materials gefunden. Die Zeitschrift «Science» hat die Ergebnisse veröffentlicht.

Der Einsatz von zweidimensionalen Van-der-Waals-Materialien verspricht Innovationen in zahlreichen Bereichen. Wissenschaftler weltweit untersuchen immer neue...

Im Focus: Volle Fahrt voraus für SmartEEs auf der Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organische und gedruckte Elektronik erobert den Alltag. Die Wachstumsprognosen verheißen wachsende Märkte und Chancen für die Industrie. In Europa beschäftigen sich Top-Einrichtungen und Unternehmen mit der Forschung und Weiterentwicklung dieser Technologien für die Märkte und Anwendungen von Morgen. Der Zugang seitens der KMUs ist dennoch schwer. Das europäische Projekt SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing arbeitet an der Etablierung eines europäischen Innovationsnetzwerks, das sowohl den Zugang zu Kompetenzen als auch die Unterstützung der Unternehmen bei der Übernahme von Innovationen und das Voranschreiten bis zur Kommerzialisierung unterstützt.

Sie umgibt uns und begleitet uns fast unbewusst durch den Alltag – gedruckte Elektronik. Sie beginnt bei smarten Labels oder RFID-Tags in der Kleidung,...

Im Focus: Full speed ahead for SmartEEs at Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organic and printed electronics conquer everyday life. The forecasts for growth promise increasing markets and opportunities for the industry. In Europe, top institutions and companies are engaged in research and further development of these technologies for tomorrow's markets and applications. However, access by SMEs is difficult. The European project SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing works on the establishment of a European innovation network, which supports both the access to competences as well as the support of the enterprises with the assumption of innovations and the progress up to the commercialization.

It surrounds us and almost unconsciously accompanies us through everyday life - printed electronics. It starts with smart labels or RFID tags in clothing, we...

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Im Focus: Münchner Lichtquanten-Destillerie

Garchinger Physiker entwickeln eine Technik, um reine einzelne Photonen zu extrahieren

Das Destillieren von Spirituosen steigert den Gehalt von Alkohol relativ zum Wasseranteil. Ähnlich wirkt eine Methode auf Lichtquanten, Photonen, die ein Team...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungen

Wie sieht das Essen der Zukunft aus?

25.04.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

26.04.2019 | Physik Astronomie

Multitasking in Perfektion: Nervenzelle arbeitet wie 1400 einzelne Zellen

26.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics