Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. WirtschaftsWoche Jahrestagung: China

02.09.2008
Wettbewerb in China: Deutsche Firmen unter Druck
19. und 20. November 2008, Kempinski Hotel Bristol, Berlin
Chinas Wirtschaft braucht nach den Olympischen Spielen neue Impulse. Die weltweite Finanzkrise holt auch die Volksrepublik ein. Das Wirtschaftswachstum verringerte sich im zweiten Quartal dieses Jahres zum vierten Mal in Folge.

Dennoch: Das Bruttoinlandsprodukt stieg in diesem Zeitraum um mehr als zehn Prozent im Vorjahresvergleich. Um die Wachstumsraten auf hohem Niveau zu halten, plant die chinesische Regierung ein Konjunkturpaket von rund 37 Milliarden Euro mit Steuererleichterungen und höheren Staatsausgaben. Investitionen in Infrastruktur, Immobilien und Bildung sind dringend erforderlich. (spiegel.de, 25.08.2008)

Welche konkreten Veränderungen China vollzieht und wie sich die Wettbewerbssituation für deutsche Unternehmen darstellt, zeigt die „6. WirtschaftsWoche Jahrestagung China“ am 19. und 20. November in Berlin. Dr. Richard Hausmann (Siemens China und North East Asia), Dr. Jürgen Heraeus (Heraeus Holding) und Dr. Michael Schädlich (Dorma Holding) diskutieren dort über die Herausforderungen für die deutsche Industrie in China. Joerg Wuttke (BASF China), Präsident der Europäischen Handelskammer in China, analysiert die Lage nach den Olympischen Spielen. Weitere Referenten kommen aus der Chemie-, Technik- und Handelsbranche sowie aus der Finanz-, Wirtschafts- und Rechtsberatung.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
www.china-kongress.de/?inno

China differenziert betrachten

Über Chinas künftige Rolle in der Weltwirtschaft spricht Prof. Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe. „China bleibt dank seines langfristigen Potenzials und der Größe seines Marktes nach wie vor attraktiv“, sagte er in einem Interview. Man müsse jedoch differenzieren: „China ist gekennzeichnet durch eine steigende Zahl von Wirtschaftszentren, die den größten Teil zum Wachstum beitragen. Das Hinterland in die Wirtschaft zu integrieren, dauert Jahrzehnte.“ (Q110-Journal, Juli 2008) Einen Ausblick auf das Jahr 2030 in China gibt Prof. Dr. Rolf Kreibich vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung.

Deutsch-chinesischer Wirtschaftsaustausch auf neuen Höhen

Laut einer Umfrage der Deutschen Handelskammer in China (GIC) und der Beratungsfirma Euro Asia Consulting (EAC) beläuft sich die Zahl der deutschen Geschäftsengagements in China im Jahr 2007 auf rund 4500. Dabei wachsen die Bereiche Handel und Dienstleistungen. Die größten Anreize des chinesischen Marktes sind gemäß der GIC-Studie das riesige Absatzpotenzial, geringe Produktionskosten und neue Beschaffungsmöglichkeiten. Allerdings gelten der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften, die Unberechenbarkeit von Behörden und die Gefahr von Urheberrechtsverletzungen als Hemmnisse. Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und China sind enger denn je.

„Die Geschäftstätigkeit deutscher Unternehmen ist zu einem untrennbaren Bestandteil der chinesischen Wirtschaft geworden“, heißt es in der GIC-Studie. Angesichts positiver Erfahrungen und allgemein optimistischer Erwartungen planen immer mehr deutsche Firmen den Einstieg in den chinesischen Markt oder den Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit in China. Darunter sind vermehrt auch mittelständische Unternehmen, die ihren Kunden nach Asien folgen. Aktuelle Herausforderungen und Trends bestehen darin, Wertschöpfungsketten zu erweitern, Entwicklungs- und Produktionsprozesse zu lokalisieren und Produkte an chinesische Kundenbedürfnisse anzupassen. (BusinessForum China, August 2008)

Kontakt:

Carsten M. Stammen
Pressereferent
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation von WirtschaftsWoche Veranstaltungen
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 / 244 327 - 3390
E-Mail: carsten.stammen@euroforum.com

Carsten M. Stammen | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte
13.07.2018 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

nachricht Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen
12.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

17.07.2018 | Physik Astronomie

Künstliche neuronale Netze helfen, das Gehirn zu kartieren

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weltgrößte genetische Studie zu allergischem Schnupfen

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics