Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China und die USA im Fokus der internationalen Hochschularbeit

26.06.2008
Netzwerk-Konferenz des DAAD beginnt am 1. Juli / 150 Hochschulvertreter zu Gast in Bonn / Expertennetzwerk des DAAD gibt internationale Expertise weiter / Deutsche Universitäten schätzen die Konferenz als einzigartiges Informationsforum / Internationalisierung der Hochschulen im Mittelpunkt

Das chinesische Hochschulsystem erlebt seit den letzten Jahren eine rasante Reform und macht mit steigenden Studierendenzahlen, dem Bau neuer Universitäten und einem zunehmendem Drang chinesischer Studierender ins Ausland auf sich aufmerksam.

Entsprechend groß ist das Interesse deutscher Hochschulen an China auf der diesjährigen DAAD-Netzwerk-Konferenz am 1. und 2. Juli in Bonn. "Deutschland hat den chinesischen Bildungsmarkt entdeckt", so der Leiter der DAAD-Außenstelle in Peking Stefan Hase-Bergen, "und die deutschen Universitäten richten ihr Hochschulmarketing gezielt darauf aus." Angesichts der bereits sehr hohen Zahl von Studenten aus China an deutschen Hochschulen erwartet Hase-Bergen für die Gespräche in Bonn auch Fragen zu interkulturellen Themen und zu den Möglichkeiten, besser auf die unterschiedlichen Studiengewohnheiten einzugehen.

Neue Bildungsmärkte zu erschließen und Kooperationsmöglichkeiten zu sondieren, sind Schwerpunkte auf der DAAD-Netzwerk-Konferenz, etablierte Märkte mit neuen Initiativen zu stärken ist ein weiterer. Deshalb ist auch das Interesse an den USA ungebrochen hoch. "Die USA sind immer noch der Mittelpunkt der wissenschaftlichen Welt", erklärt Ulrich Grothus, DAAD-Außenstellenleiter in New York, den ausgebuchten Ländertisch USA auf der Konferenz.

... mehr zu:
»DAAD

Den deutschen Hochschulen gehe es momentan vor allem darum, ihr Angebot für Studierende aus den USA noch attraktiver und bedarfsorientierter zu gestalten - beispielsweise durch kürzere Programme und englischsprachige Masterstudiengänge. Ziel sei, Deutschland in den USA noch stärker als modernen Hochschul- und Wissenschaftsstandort vor allem in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern zu präsentieren. "Damit", so Grothus, "hat auch eine so gut etablierte Hochschulzusammenarbeit wie die zwischen Deutschland und den USA weiterhin Entwicklungspotenzial".

Für die Humboldt-Universität zu Berlin, die bereits zum dritten Mal an der Netzwerkkonferenz teilnimmt, sind in diesem Jahr Informationen zu afrikanischen und arabischen Ländern von besonderem Interesse. "Wir wollen beispielsweise neue Projekte in Syrien anstoßen und uns über das Potenzial von Kooperationen mit Universitäten in Palästina informieren", sagt Dr. Ursula Hans, Leiterin der Abteilung Internationales an der Humboldt Universität.

Auch in Ägypten, im Sudan und Kenia sollen mit Unterstützung des DAAD neue Kontakte geknüpft und bestehende intensiviert werden. Im vergangenen Jahr habe der Schwerpunkt auf Lateinamerika gelegen. "Insgesamt", so Ursula Hans, "ist das weltweite Netzwerk des DAAD für unsere internationale Arbeit sehr wichtig und die Konferenz eine besondere Möglichkeit, potenzielle Partner zu identifizieren und sich über noch weniger bekannte Hochschulmärkte zu informieren."

Veranstaltungsort:
DAAD "Haus Süd", Kennedyallee 91-103, 53175 Bonn
Pressekontakt der DAAD Netzwerk-Konferenz:
Natalie Kronast, inter:est Kulturmanagement
Tel. 030 / 31 8017 60,
E-Mail: natalie.kronast@inter-est.de
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de

Benjamin Knuth | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de
http://www.netzwerkkonferenz.de/

Weitere Berichte zu: DAAD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics