Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. EUROFORUM-Veranstaltung: IP Multimedia Subsystem

05.06.2008
Digitales Leben durch Technik ohne Grenzen
10. und 11. September 2008, Novotel Düsseldorf City-West
IP Multimedia Subsystem, kurz IMS genannt, soll als einheitliche und offene Plattform die Implementierung neuer Services in bestehende Angebote ermöglichen und Datenformate wie Sprache, Videos, Bilder oder Text verarbeiten können.

Bisherige technologische Grenzen sollen so überwunden werden. Durch diese Konvergenz erhofft man sich lukrative neue Dienste, die unabhängig vom genutzten Endgerät, Netz oder Datenformat sind.

Prof. Dr. Thomas Magedanz vom Fraunhofer Institut Fokus (TU Berlin) diskutiert auf der 2. EUROFORUM-Veranstaltung „IP Multimedia Subsystem“ (10. und 11. September 2008, Düsseldorf) über die Zukunft und Marktchancen von IMS. An der Diskussion nehmen TK-Experten aus Unternehmen wie IBM, Hewlett Packard und Ericsson teil.

Über Motivation, die wesentlichen Standards, IMS Architekturen sowie deren Funktionsweisen informiert ein Intensiv-Seminar im Rahmen der Konferenz. Innovative Applikationen und IMS Services wie interactive IPTV und Telco-enabled Web 2.0 Communities werden hier anhand von Fallstudien vorgestellt.

Das Programm im Internet: www.euroforum.de/inno-IMS08

Das digitale Leben durch IMS

Welche Rolle IMS bei der Entwicklung von Telekommunikationsinfrastrukturen und Serviceplattformen spielt und wo Wachstumspotenzial für die Branche liegt, erläutert Thomas Ross (IBM Global Business Services) in seinem Beitrag. Bereits auf der diesjährigen Cebit vorgestellt, erläutert Sven Bolthausen (Ericsson) im Detail, was sich hinter „Digital Living“ verbirgt: Durch die Verknüpfung mit IMS ergeben sich zum Beispiel für IPTV zahlreiche Möglichkeiten. Alle verfügbaren Services wie TV-, Internet- und Handydienste, sind hierüber prinzipiell auf jedem Endgerät weltweit verfügbar.

So können Zuschauer während des laufenden Fernsehprogramms am Bildschirm Nachrichten mit Freunden austauschen. Eltern können per Handy bestimmte Angebote für ihre Kinder freigeben oder sperren. Durch DLNA (Digital Living Network Alliance) kann die Vision des „Connected Home“ Wirklichkeit werden: Mithilfe dieses Standards lassen sich alle heimischen Unterhaltungs- und Speichermedien auch unterwegs nutzen. Anwender können private Musiksammlungen, Fotoalben oder gespeicherte Videos jederzeit und an jedem Ort aufrufen und bearbeiten. (Pressemitteilung www.ericsson.de 4. März 2008)

Aus Sicht eines Festnetzbetreibers schildert Dr. Marc Raschid Karabek (BT Germany) die Motivation für IMS und stellt Anwendungen für den Privat- und Geschäftskundenbereich vor. Wie sich TK-Dienstleister mit IMS neuen Herausforderungen stellen können, erläutert Andreas C. Lemke (Alcatel-Lucent Deutschland).

Ihre Ansprechpartnerin
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Sabrina Mächl | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: IMS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI
19.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

nachricht Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung
19.11.2018 | Universität Vechta

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gen-Radiergummi: Neuer Behandlungsansatz bei chronischen Erkrankungen

19.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit maschinellen Lernverfahren Anomalien frühzeitig erkennen und Schäden vermeiden

19.11.2018 | Informationstechnologie

Neuer Stall ermöglicht innovative Forschung für tiergerechte Haltungssysteme

19.11.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics