Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ankündigung der ersten technischen Konferenz über industrielles Magnetimpulsschweissen und -umformen

04.06.2008
Die erste technische Konferenz über industrielles Magnetimpulsschweissen und -umformen wird von Pulsar Ltd. und SLV München ausgerichtet und findet am 3. Juli 2008 bei SLV München, einem bekannten Forschungsinstitut für Schweisstechnik, statt.

Die Konferenz zu den jüngsten Entwicklungen und Praktiken des industriellen Magnetimpulsschweissens und -umformens (Magnetic Pulse Welding and Forming - MPW) wird das Herz der Metallbearbeitungsindustrie mit Sicherheit höher schlagen lassen.

Die Veranstaltung wird von Dr. Ing. K. Middeldorf, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verbandes für Schweissen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) mit einem Grundsatzvortrag zum Thema "Trends und Wertschöpfung in der Fügetechnik" eröffnet. Über die Vortragssitzungen der Konferenz hinaus wird SLV mithilfe des vor Kurzem erworbenen Pulsar MPW 25 9 Modells die bahnbrechende Magnetimpulsschweisstechnik für den industriellen Betrieb auch vorführen.

Pulsar, das erste Unternehmen, dass das Magnetimpulsschweissverfahren erfolgreich industrialisiert und an mehreren bedeutenden Standorten weltweit implementiert hat, wird die Gelegenheit nutzen, um das Verfahren, dessen Potenzial schon seit Langem bekannt ist, zu erörtern. Auf der Konferenz wird das Verfahren, das durchaus in der Lage sein könnte, den Metallbetrieb umzuwälzen, sowie seine Anwendungsfelder gemeinsam mit Fachleuten aus Industrie und Forschung vorgestellt.

... mehr zu:
»SLV »Schweisstechnik

Zu folgenden Themenbereichen werden auf der Konferenz Sitzungen stattfinden:

- Fallstudien der industriellen Implementierung des Magnetimpulsschweissverfahrens

- Qualitätsaspekte des Magnetimpulsschweissens

- Vorteile und ökologische Aspekte des Magnetimpulsschweissens

- Spulenbauform für das Magnetimpulsschweissen und -umformen

- Vorteile des Magnetimpulsumformens

Rani Plaut, CEO von Pulsar, sagte: "Wenn man die Vorteile vergleicht und abwägt, so könnte das industrielle, kalte Magnetimpulsschweissverfahren durchaus die seit Jahren erste Entwicklung von Bedeutung in der Metallfügung sein. Ich bin davon überzeugt, dass die Konferenz vielen Industriemanagern und Ingenieuren die Augen öffnen wird und ihnen die reale, praktischen Wertschöpfung für ihr Geschäft, die sofort und unmittelbar umgesetzt werden kann, verdeutlicht."

Dr. Ing. Heidi Cramer, Abteilungsleiterin Forschung und Entwicklung an der SLV München stellte fest, dass die Fachleute des Instituts "sich darauf freuen, auf der Konferenz im Juli in München ihre Kooperation mit Pulsar vorstellen zu können. Sie haben das Gefühl, dass die Vorführung die Vorteile der industriellen Anwendung des Verfahrens überzeugend unter Beweis stellen wird."

Informationen zu Pulsar

Pulsar Ltd., weltweiter Vorreiter im Bereich des industriellen Magnetimpulsschweissens und -umformens, bietet auf der etablierten Magnetimpulstechnologie und Fachkompetenz des Unternehmens beruhende Hochdurchsatz-Produktionsstrassen. Die bereits weltweit an vielen wichtigen Standorten installierten, kalten Magnetimpulsschweiss und -umformungsanlagen von Pulsar führen zu drastischen Kosteneinsparungen, erhöhen die Produktivität, fördern ökologische Arbeitsplätze und ermöglichen das einfache Verschweissen gleichartiger und heterogener Metalle.

Informationen zu SLV München

Das Deutsche Institut für Schweisstechnik SLV München ist ein bekannter Partner der Metallindustrie. Das Institut widmet sich ganz der Ausbildung, Schulung, Forschung und Entwicklung sowie der Materialprüfung und Qualitätssicherung. Mit über 70 Mitarbeitern geniesst das Institut einen hervorragenden Ruf für gründliche technologische Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und ist ein geachteter Partner führender Hersteller in Europa und anderen Regionen, die sich ganz auf SLV verlassen, um über den Stand der Schweisstechnik auf dem Laufenden zu bleiben.

Die vollständige Konferenz-Tagesordnung steht unter
http://www.pulsar.co.il/news/?nid=22 zur Verfügung.
Falls Sie sich für die Konferenz anmelden möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an: event@pulsar.co.il
Ansprechpartner:
Orit Coty
Pulsar Marketing Communication Manager
Tel.: +972-3-5663303
E-Mail: Orit@pulsar.co.il

Orit Coty | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pulsar.co.il
http://www.slv-muenchen.de
http://www.pulsar.co.il/news/?nid=22

Weitere Berichte zu: SLV Schweisstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany
16.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?
16.01.2020 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Im Focus: Fraunhofer IAF errichtet ein Applikationslabor für Quantensensorik

Um den Transfer von Forschungsentwicklungen aus dem Bereich der Quantensensorik in industrielle Anwendungen voranzubringen, entsteht am Fraunhofer IAF ein Applikationslabor. Damit sollen interessierte Unternehmen und insbesondere regionale KMU sowie Start-ups die Möglichkeit erhalten, das Innovationspotenzial von Quantensensoren für ihre spezifischen Anforderungen zu evaluieren. Sowohl das Land Baden-Württemberg als auch die Fraunhofer-Gesellschaft fördern das auf vier Jahre angelegte Vorhaben mit jeweils einer Million Euro.

Das Applikationslabor wird im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojekts »QMag«, kurz für Quantenmagnetometrie, errichtet. In dem Projekt entwickeln Forschende von...

Im Focus: Fraunhofer IAF establishes an application laboratory for quantum sensors

In order to advance the transfer of research developments from the field of quantum sensor technology into industrial applications, an application laboratory is being established at Fraunhofer IAF. This will enable interested companies and especially regional SMEs and start-ups to evaluate the innovation potential of quantum sensors for their specific requirements. Both the state of Baden-Württemberg and the Fraunhofer-Gesellschaft are supporting the four-year project with one million euros each.

The application laboratory is being set up as part of the Fraunhofer lighthouse project »QMag«, short for quantum magnetometry. In this project, researchers...

Im Focus: Wie Zellen ihr Skelett bilden

Wissenschaftler erforschen die Entstehung sogenannter Mikrotubuli

Zellen benötigen für viele wichtige Prozesse wie Zellteilung und zelluläre Transportvorgänge strukturgebende Filamente, sogenannte Mikrotubuli.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2020

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker lassen Bor-Atome wandern

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Infektiöse Proteine bei Alzheimer

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

17.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics