Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forstwirtschaft im Aufbruch

28.05.2008
KWF-Tagung in Schmallenberg - aid mit dabei

Die 15. KWF-Tagung, eine der größten Forstfachmessen Europas, wird vom 4. bis 7. Juni 2008 in Schmallenberg im Hochsauerlandkreis die neuesten Entwicklungen einem breiten Fachpublikum präsentieren. Besonders interessant ist das Konzept dieser Forstmesse, wichtige technische Entwicklungen "vor Ort" im Waldbestand beim praktischen Einsatz zu zeigen. Alle Demonstrationsflächen der KWF-Tagung befinden sich diesmal im Privatwald - ein deutlicher Hinweis, dass gerade für den Privatwald große Herausforderungen betrieblicher und technischer Art anstehen.

Der stark gestiegene Bedarf an Energieholz, aber auch die weiter steigende Nachfrage nach Holz als Roh- und Werkstoff geben den Unternehmen im Forst- und Holzbereich neue Impulse. Hierauf wies Peter Wenzel, Vorsitzender des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF), am 23. Mai 2008 bei einer Pressekonferenz in Bonn hin. Nach Informationen des KWF arbeiten heute etwa 1,2 Millionen Menschen im Bereich der Forst- und Holzbranche, bei einem geschätzten Umsatz von 160 Milliarden Euro. Die Forst- und Holzwirtschaft hat sich damit zu einer wirtschaftlichen Leitbranche in Deutschland entwickelt.

Damit verbunden ist ein deutlich ansteigender Holzeinschlag (2005 etwa 70 Millionen Kubikmeter) und dies, obwohl noch immer nicht der gesamte Holzzuwachs genutzt wird. Die erhöhte Nutzung des klimaneutralen "Ökorohstoffes" Holz bleibt damit eine wichtige ökologische Herausforderung für die Gesellschaft. Darauf wollen Forstverwaltungen, Waldbesitzer und die Forstmaschinenbranche mit dem Einsatz von praxisgerechten und umweltschonenden Neu- und Weiterentwicklungen in der Forsttechnik reagieren.

... mehr zu:
»Forsttechnik

Die Anforderungen an die Forsttechnik sind dabei hoch. Darauf verwies auch der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände, Prinz Michael zu Salm-Salm: "70 Prozent unserer Wälder unterliegen einer Schutzkategorie - ob Wasserschutz, Landschafts- oder Naturschutz." Entsprechend gut muss neue Forsttechnik sein - ökologisch verträglich, bodenschonend, aber auch gesundheitsschonend für den Anwender. Das bestätigte auch Ralf Dreeke, Geschäftsführer eines Forsttechnikanbieters: "Entgegen allen Vorurteilen sind Forstmaschinen heute in vielen Bereichen Technologieführer."

Dies gilt vom ergonomisch optimierten Arbeitsplatz "Forstmaschine" bis zur Einbindung von GPS-unterstützter Computersoftware. Damit können nicht nur Unfallzahlen drastisch gesenkt werden, auch der Einsatz von Großmaschinen im Wald kann so umweltschonender erfolgen. Gleichzeitig entstehen auf diese Weise hoch qualifizierte Arbeitsplätze im ländlichen Raum, so Dreeke.

Eine große Herausforderung gerade in Nordrhein-Westfalen waren die Sturmschäden durch die Orkane Kyrill (2007) und Emma (2008). Frank-Dietmar Richter, Leiter des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, betonte die Herausforderung, die mit der schnellen Aufarbeitung des Sturmholzes (allein 15 Millionen Kubikmeter durch Kyrill) gemeistert wurde. Auch die Demonstrationsflächen der KWF-Tagung waren von Kyrill stark betroffen, so dass die Aufarbeitung von Sturmholz und die Bestandesbegründung auf Sturmwurfflächen eine wichtige Rolle auf der diesjährigen KWF-Tagung spielen werden.

Der aid infodienst wird auf der KWF-Tagung auf einem eigenen Informationsstand die breite Palette der aid-Medien für Waldbesitzer vorstellen (Halle 3, Stand 302).

Rainer Schretzmann | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Forsttechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics