Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Outsourcing von Pensionsrückstellungen

15.05.2008
Nachfrage nach Pensionsfonds und CTAs hält an
12. und 13. Juni 2008, Best Western Premier Hotel Regent International, Köln
Pensionsverpflichtungen machen durchschnittlich 42 Prozent des Eigenkapitals der DAX-Konzerne aus. Immer mehr Unternehmen lagern ihr Pensionsvermögen aus, um die Belastungen für das Eigenkapital zu verhindern und ihre Pensionslasten kalkulierbarer zu machen.

2007 wurden insgesamt 15,4 Milliarden Euro an externe Verwalter wie Pensionsfonds oder Contractual Trust Arrangement (CTA) ausfinanziert. (Quelle: Rauser Towers Perrin „Pensionsverpflichtungen DAX 2007“) Durch das geplante Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMoG) erwarten die Anbieter von Auslagerungsvermögen einen weiteren Nachfrageschub, da durch die neuen Bilanzregeln auch mittelständische Unternehmen leichter ihre Versorgungspflichtungen auslagern können.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Outsourcing von Pensionsrückstellungen“ (12. und 13. Juni 2008, Köln) stellen Finanz- und Rechtsexperten die aktuellen Entwicklungen im Umgang mit Pensionsverpflichtungen vor und diskutieren über die möglichen Auswirkungen des BilMoG auf die weitere Auslagerung von Versorgungsleistungen. Einen Überblick über die Methoden und Annahme von Pensionsverpflichtungen nach dem geltenden Handelsgesetzbuch und den internationalen Rechungslegungsregeln IAS und US-GAAP gibt Prof. Dr. Raimund Rhiel (Mercer Deutschland GmbH).

Gemeinsam mit Florian Swyter (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) diskutiert er über den aktuellen Trend zum Outsourcing von Pensionsverpflichtungen und den Status quo bei der Entwicklung neuer Bilanzregeln. Die unterschiedlichen Möglichkeiten Pensionen über Renter GmbHs, Pensionsfonds oder Treuhandlösungen auszulagern, stellt Dr. Reiner Schwinger (Rauser Towers Perrin) vor.

Rund 5,4 Milliarden Euro hat der Energieversorger E.ON 2005 über ein CTA finanziert, um die Transparenz der Bilanz und die Sicherheit der betrieblichen Altersversorgung der Mitarbeiter zu erhöhen. Hermann Ikemann (E.ON AG) berichtet von den Erfahrungen seines Unternehmens mit der Ausfinanzierung und zeigt organisatorische, rechtliche und personalwirtschaftliche Aspekte praxisnah auf.

Burkhard Klare (Continental AG) beschreibt die Erfahrungen seines Unternehmens mit der Ausgliederung von 300 Millionen Euro Pensionsverpflichtungen an einen Treuhändler. Den größten Anteil an der Gesamtsumme aller ausgegliederten Pensionsverpflichtungen in 2007 hatte der RWE-Konzern mit rund acht Milliarden Euro. Warum der Konzern diese Summe zum Teil in einen Pensionsfonds und in ein CTA eingebracht hat, erläutert Michael Weinholzer (RWE Systems AG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-pensionsrueckstellung08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/pensionsrueckstellung08
http://www.euroforum.de/finanzen.htm

Weitere Berichte zu: CTA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group
20.05.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics