Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

11. IIR-Konferenz: Immobilienstandort Berlin 2008

09.05.2008
Beliebt in Berlin: Nobelimmobilien
24. und 25. Juni 2008 im Sofitel Berlin Schweizerhof
„Der Berliner Immobilienmarkt bleibt Deutschlands spannendster Investmentmarkt“, sagt Jürgen Michael Schick vom gleichnamigen Immobilienunternehmen. Berlin liegt nach Frankfurt auf Platz zwei, was Immobilieninvestitionen angeht. Im Jahr 2007 stieg das Investitionsvolumen um 65 Prozent (faz.net 01.04.1008).

Luxus-Wohnanlagen sind besonders im Kommen. Sie heißen „Wannseegärten“, „Berlin Townhouses“, „Fehrbelliner“ oder „Upper Eastside Berlin“ und bieten hochwertige Ausstattungsmaterialien, moderne Gebäudetechnik für Sicherheit und Komfort, Doorman-Service oder sogar eigene Wellness-Bereiche und Dachgärten (welt.de 15.04.2008).

Der im März von der GSW Immobilien GmbH vorgelegte Wohnmarkt-Report zeigt, dass zehn Prozent der Berliner eine neue Wohnung suchen und dafür auch höhere Quadratmeterpreise in Kauf nehmen (welt.de 14.04.2008).

Der Gewerbeimmobilienmarkt ist dagegen preissensibler: Bei Firmenumzügen in oder nach Berlin steht der Preis nach der Lage an zweiter Stelle der Entscheidungskriterien, wie eine Studie von Dr. Lübke belegt (Immobilien Zeitung 01.05.2008). Die aktuellen Nachfrage- und Mietpreisentwicklungen in der Hauptstadt sind Thema der 11. IIR-Konferenz „Immobilienstandort Berlin 2008“ am 24. und 25. Juni im Sofitel Berlin Schweizerhof. Hier werden auch konkrete Projekte wie das Lehrter Stadtquartier und die Townhouses am Friedrichswerder vorgestellt.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter: www.iir.de/berlin/inno-pr08

Über die künftige Entwicklung des Investitionsstandorts Berlin sprechen Jan Bettink, Vorstandsvorsitzender der Berlin Hyp, und Boris Schran, Co-Head Germany GPI von Merrill Lynch. Betrachtet werden unter anderem die Auswirkungen der Finanzkrise und die Beurteilung des Berliner Gewerbeimmobilienmarktes durch ausländische Investoren. Die Märkte für Büro-, Einzelhandels-, Hotel- und Logistikimmobilien werden in Vorträgen und Diskussionen einzeln analysiert. Christoph Reschke von Hines Immobilien geht dabei auf die Notwendigkeit eines Hochhausrahmenplans für die Hauptstadt ein. Henrik Thomsen, seit Anfang Mai Leiter der Vivico Berlin, referiert über „Berlins neue Mitte“, wie das Lehrter Stadtquartier und das Projektgebiet Heidestraße genannt werden.

Die aktuelle Situation und die Trends im Wohnimmobilienmarkt sind der Schwerpunkt des zweiten Konferenztages. Die Erwartungen und Strategien internationaler Investoren erläutert Dr. Alexander Zartl, Geschäftsführender Direktor von Conwert Immobilien Invest in Wien. Dr. Constantin Westphal, Geschäftsführer der Konzerngesellschaften Deutsche Wohnen AG, diskutiert mit BFW-Bundesgeschäftsführer Alexander Rychter über die Frage, wie Wohnungsunternehmen Krisen in Quartieren mit schwacher Sozialstruktur handhaben oder sogar verhindern können.

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IIR Deutschland GmbH
Ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Gewerbeimmobilienmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin
15.10.2018 | Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.

nachricht Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln
15.10.2018 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen

15.10.2018 | Informationstechnologie

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics