Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Bremer Studierendenkonferenz über soziale Ungleichheiten in Städten und Stadtquartieren

07.05.2008
Die Tagung "Fragmentierte Stadtlandschaften: Alte Insider - neue Outsider?" von Studierenden für Studierende findet am 23. und 24. Mai 2008 in der Universität Bremen statt.

Das Thema "Fragmentierte Stadtlandschaften: Alte Insider - neue Outsider?" der 2. Bremer Studierendenkonferenz klingt akademisch.

Doch die aufgeworfenen Fragen sind hoch aktuell und gesellschaftlich sehr relevant: Wie drücken sich soziale Ungleichheiten in Städten und Stadtquartieren aus? Wie reagieren Politik und Zivilgesellschaft darauf? Welche alternativen Handlungskonzepte werden derzeit erprobt? Die Konferenz wird von Studierenden des Masterstudienganges Stadt- und Regionalentwicklung aus dem Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Bremen ausgerichtet. Die wissenschaftliche Betreuung liegt bei Professorin Felicitas Hillman sowie den Diplom-Geografinnen Katharina Goethe und Monika Sonntag vom "Forschungsinstitut Stadt und Region".

Die Tagung wird nicht nur von Studierenden organisiert, sondern richtet sich auch an Studierende, primär der Geographie, Soziologie, Politik- und Geschichtswissenschaften sowie anderer benachbarter Fächer. Das innovative Konferenzkonzept der Nachwuchsförderung orientiert sich an der in der internationalen Forschungslandschaft verankerten Idee der "Graduate Student Conference". Im Jahre 2005 fand an der Universität Bremen bereits eine erste Studierendenkonferenz dieses Typs statt. An deren Erfolg wird nun angeknüpft.

Vorgestellt werden am 23. und 24. Mai die Ergebnisse von zwölf Diplom-, Master-, oder Seminararbeiten von Studierenden aus Bremen, Oldenburg, Berlin, Hamburg, Göttingen und Münster. Die studentischen Beiträge werden durch zwei Keynote-Vorträge ergänzt. PD Dr. Andreas Farwick (Universität Bremen) spricht über das Thema "Von der gespaltenen Gesellschaft zur gespaltenen Stadt" und PD Dr. Ingrid Oswald (Humboldt Universität zu Berlin) beschreibt die "Folgen und Implikationen gelenkter Wohnungspolitik". Das Programm wird durch eine Vorführung des Dokumentarfilmes "Neuland" von Holger Lauinger und Daniel Kunle sowie durch verschiedene Exkursionen abgerundet.

Den Abschluss der Konferenz bildet eine öffentliche Podiumsdiskussion am Samstag, den 24. Mai von 14 bis 16 Uhr im Gebäude GW 2, Raum B 2900. Über das Thema "Soziale und räumliche Fragmentierungen: Aktuelle Lösungsansätze auf dem Prüfstand" diskutieren Professor Ulrich Mückenberger (Universität Hamburg), Dr. Martin Lenz (Fachstelle Wohnungssicherung bei der Sozial- und Jugendbehörde/Stadt Karlsruhe); Renate Viets (Planungsbüro team 2/ ehemals Quartiersmanagement Bremen-Blockdiek) und Ralf Schumann (Geschäftsbereichsleiter, GEWOBA, Bremen).

Eine Anmeldung zur Konferenz ist bis zum 15. Mai 2008 unter E-Mail studieredenuni@uni-bremen.de möglich. Die Registrierung erfolgt mit der Zahlung eines Teilnahmebeitrages von 15 € für Verpflegung und Material während der Konferenz.

Weitere Informationen

Universität Bremen
Fachbereich Sozialwissenschaften
"Forschungsinstitut Stadt und Region"
Katharina Goethe
E-Mail: kgoethe@uni-bremen.de
Tel.: 0421-218-67131

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.forstar.uni-bremen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. Jenaer Lasertagung
16.10.2018 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018
16.10.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics