Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten diskutieren neueste Erkenntnisse zu Hormonstörungen

05.05.2008
Endokrinologen aus der ganzen Welt tagen in Berlin
10th European Congress of Endocrinology (ECE)
German Day der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 7. Mai 2008; Internationales Congress Centrum (ICC) Berlin

Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) richtet noch bis zum 7. Mai 2008 in Berlin gemeinsam mit der Europäischen Gesellschaft für Endokrinologie (ESE) den 10. Europäischen Endokrinologenkongress (ECE) aus. Etwa 3 000 Experten aus der ganzen Welt diskutieren im Internationalen Congress Center (ICC) aktuelle medizinisch-wissenschaftliche Entwicklungen aus den Hormonwissenschaften.

Zu den Schwerpunkten des Kongresses gehören neueste Erkenntnisse über häufige hormonell bedingte Erkrankungen wie Diabetes, Osteoporose, endokrine Tumore aber auch Krankheiten des Kindes- und Jugendalters mit hormoneller Ursache - wie etwa Wachstumsstörungen- und Störungen der Pubertätsentwicklung. Weitere zentrale Themen sind die hormonelle Steuerung des Appetits und des Körpergewichts, Doping mit Hormonen und abnehmende männliche Fruchtbarkeit.

Mit der Tagung bringen die Veranstalter Forschung und Praxis unmittelbar zusammen: "Es handelt sich im echten Sinne um einen Translationskongress, bei dem die Kommunikation zwischen Grundlagenwissenschaft und klinisch tätigen Endokrinologen im Fokus steht" sagt Professor Dr. med. Annette Grüters-Kieslich, Ärztliche Leitung des Charité Centrums für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin in Berlin und Vorsitzende des örtlichen Programmkommitees des Kongresses. Zudem sei der ECE neben der Tagung der Endocrine Society in den USA die wichtigste Fachtagung der internationalen Endokrinologie.

... mehr zu:
»DGE »ECE »Endokrinologie »Hormon »Hormonstörung »ICC

Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft derjenigen, die im Bereich der Endokrinologie forschen, lehren oder ärztlich tätig sind.

Innerhalb des ECE veranstaltet die DGE am 5. Mai 2008 einen 'German Day': In überwiegend deutschsprachigen Vorträgen erörtern die Referenten Themen wie die Therapie von Schilddrüsenkrebs, Erkrankungen der Hirnanhangdrüse oder Hormontherapien für alternde Männer. Darüber hinaus geht es unter anderem um die Frage, inwieweit hormonell wirksame Stoffe in der Umwelt den Hormonhauhalt von Mensch und Tier beeinflussen. Am Deutschen Tag der DGE findet zudem ein berufspolitisches Forum zur Zukunft der fachärztlichen endokrinologischen Versorgung statt. Für Assistenzpersonal in Klinik und Praxis bietet dieser Tag interaktive Fortbildung mit Fallbeispielen und offener Diskussion.

Weitere Höhepunkte des Kongresses sind die Verleihungen verschiedener Preise für herausragende wissenschaftliche Arbeiten durch die Fachgesellschaften, insbesondere an Nachwuchswissenschaftler. Eine Industrieausstellung mit pharmazeutischen, diagnostischen und medizintechnischen Firmen sowie medizinischer Fachliteratur rundet das Angebot ab. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter http://www.endokrinologie.net und http://www.ece2008.com.

TERMINHINWEIS:

Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Dienstag, 6. Mai 2008, 11.00 bis 12.30 Uhr
Internationales Congress Centrum (ICC), Raum 42
Neue Kantstraße/Ecke Messedamm; 14057 Berlin
anlässlich des 10th European Congress of Endocrinology (ECE), 3. bis 7. Mai 2008
Vorläufiges Programm
Leitung: Professor Dr. med. H. Harald Klein, Bochum
Themen und Referenten:
Übergewicht durch Falschmeldungen an das Gehirn: Wie steuern Hormone den Appetit und was kann dabei "schief gehen"?

Professor Dr. med. Andreas F. H. Pfeiffer, Berlin

Spätzünder und Frühreife: Wie regeln Gene den Beginn der Pubertät?
Professor Dr. med. Annette Grüters-Kieslich, Berlin
Nimmt die Fruchtbarkeit der Männer ab? Ursachen und Handlungsbedarf
Professor Dr. med. Dr. h. c. Eberhard Nieschlag, Münster
Können Patienten mit Hormonstörungen in Deutschland zukünftig weiterhin gut behandelt werden?

Privatdozent Dr. med. Reinhard Finke, Berlin

German Endocrinology goes Europe: wo steht Hormonforschung aus Deutschland im internationalen Vergleich?
Professor Dr. med. Thomas Gudermann, Marburg
Professor Dr. med. Dr. h. c. Eberhard Nieschlag, Münster
Kontakt für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Pressestelle
Anna Julia Voormann
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: ++49 (0)711/ 89 31-552
Telefax: ++49 (0)711/ 89 31-167
voormann@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.endokrinologie.net
http://www.ece2008.com

Weitere Berichte zu: DGE ECE Endokrinologie Hormon Hormonstörung ICC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Natürlich intelligent
19.10.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics