Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DigiMan special – Modernste digitale Radiologie auf dem 89. Deutschen Röntgenkongress

23.04.2008
Digitale Röntgensysteme in Krankenhäusern steigern die Qualität und senken die Kosten (Stand G 19a)

Die GRAUPNER medical group, führender Anbieter von digitalen Lösungen in der Medizin, präsentiert vom 1. bis 3. Mai auf dem 89. Deutschen Röntgenkongress in Berlin den DigiMan special.

„Unser innovatives digitales Röntgensystem ist eine leistungsstarke, individuell zugeschnittene Komplettlösung, die Kliniken gegenüber konventionellen Röntgensystemen zwei wichtige Vorteile bietet: Bessere Qualität der radiologischen Leistung in der Patientenversorgung und niedrigere Kosten durch optimierte Abläufe“, erklärt Dipl.-Ing. Rolf Graupner, Gründer und Geschäftsführer der GRAUPNER medical group. Ein unmittelbares Bild von der Leistungsfähigkeit des DigiMan special können sich die rund 7.000 Kongressbesucher am Stand G 19a machen.

Der DigiMan baut auf die vorhandene herkömmliche Röntgenanlage auf, denn nach wie vor verlangt es den Einsatz von Röntgenstrahlen, um Gewebe und Knochen zu durchdringen. Die weiteren Abläufe werden nun aber durch die Digitalisierung entscheidend verbessert. Im Zentrum steht dabei die PACS-Software. Sie verbindet, organisiert und transportiert alle digitalen Systeme im Netzwerk des Krankenhauses, egal ob sie das digitale Bild geben (CT, MRT, CR, DR, XA), aufnehmen (Speicherfoliensystem, Direktradiographie), wiedergeben (Monitore), verarbeiten (Rechner mit Befundungssoftware und Bildprozessoren) oder speichern (Kurz-, Mittel- und Langzeitspeicher).

... mehr zu:
»Radiologie »Röntgensystem

„Mit dem DigiMan special können wir die Befundqualität deutlich verbessern und haben unsere alten Leuchtkästen vergessen“, freut sich Dr. med. Danneberg, leitender Arzt der Praxisklinik Lampertheim. „Die höhere Auflösung und schärfere Darstellung sowie die nachträgliche Vergrößerung von Bildausschnitten und Änderungen des Kontrasts erlauben uns bessere diagnostische Aussagen. Gleichzeitig entfallen für den Patienten belastende Wiederholungsaufnahmen, weil so gut wie jede Aufnahme brauchbar gemacht werden kann.“

Die Arbeitsabläufe in der Klinik sind mit dem DigiMan special wesentlich schneller und effektiver: Die Befundung erfolgt komfortabel und mit zahlreichen Bearbeitungsfunktionen direkt am Monitor, die Aufnahmen sind quasi sofort nach ihrer Erstellung im gesamten Kliniknetzwerk verfügbar und stehen im zentralen digitalen Archiv jederzeit bereit – Zeit und Raum werden durch die Digitalisierung überwunden. Der integrierte Workflow erleichtert zudem interdisziplinäre Röntgenkonferenzen, erspart Ärzten in Rufbereitschaft die Fahrt in die Klinik und verbessert den Informationsaustausch mit den Zuweisern. Das Ergebnis: Kürzere Patientenaufenthalte und ein höherer Patientendurchsatz. Wirtschaftliche Vorteile erzielen Kliniken zudem durch eingesparte Kosten, denn mit dem DigiMan special entfallen Röntgenfilme, chemische Entwicklung, platzraubende Archivierung, umweltgerechte Entsorgung und unnötiger Personalaufwand für Verwaltung, Suchen und Zustellen der Röntgentüten. Bei guter Planung und abhängig von der Zahl der Anwendungen amortisieren sich die Investitionen in wenigen Jahren.

GRAUPNER medical group (www.graupner-medical-group.com) ist seit dem Jahr 1990 Spezialist für Technologien, Produkte und Dienstleistungen in der Medizin. 50 Mitarbeiter bieten Kliniken und niedergelassenen Ärzten in ganz Deutschland und dem Ausland medizinisches Know-how, das sie mit Kenntnissen der täglichen Arbeitsabläufe, Organisationsstärke und Kundenservice verbinden. Besonders gefragt ist der DigiMan, der bei der digitalen Bildverarbeitung und beim digitalen Röntgen eingesetzt wird. Seine Kombination von Hard- und Software überzeugt auch die Bundeswehr und hat sich bei deren zahlreichen Auslandseinsätzen bewährt. Die Graupner medical group versorgt Einrichtungen und Ärzte mit digitalen Systemlösungen, vertreibt, installiert und wartet medizinische Verbrauchsmaterialen, Medizintechnik sowie Praxiseinrichtungsinterieur und betreut komplette Projekte wie den Umzug ganzer Krankenhausabteilungen.

Weitere Informationen: Graupner medical group, An der Morgensonne 2, 09468 Geyer, Tel. 037346 / 6993-0, Fax 037346 / 6993-39, Web: www.graupner-medical-group.com

PR-Agentur: euro.marcom dripke.pr, Tel. 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de

| euro.marcom dripke.pr
Weitere Informationen:
http://www.graupner-medical-group.com

Weitere Berichte zu: Radiologie Röntgensystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics