Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start Innovationsallianz "Digitales Produktgedächtnis" - Produkte führen Tagebuch

22.04.2008
Zur Auftaktveranstaltung der Innovationsallianz "Digitales Produktgedächtnis" - SemProM-Semantic Product Memory am
Dienstag, 29. April 2008, 15:55 - 17:15 Uhr
im DFKI, Raum Reuse (-2.17)
Campus D3 2
66123 Saarbrücken
möchten wir Sie herzlich einladen.
Programm:
15.55 Uhr: Ankunft Bundesministerin Dr. Annette Schavan, Ministerpräsident Peter Müller
16.00 Uhr Begrüßung durch Prof. Wolfgang Wahlster
16.05 Uhr Statement BM Dr. Annette Schavan zum Start der Innovationsallianz "Digitales Produktgedächtnis" - SemProM: Produkte führen Tagebuch
16.15 Uhr Statement MP Peter Müller zu "Empower Deutschland - Geniales Saarland"
16.25 Uhr SemProM aus Sicht der Wissenschaft, Prof. Wolfgang Wahlster
16.35 Uhr SemProM aus Sicht eines KMU-Anwenders, Dipl.-Oek. Edwin Kohl, kohlpharma / 7x4 Pharma
16.40 Uhr Fragen der Medienvertreter/innen
16.50 Uhr Fototermin
16.55 Uhr Ausgewählte Demonstrationen:
- SmartFactory Messemodul
- 7x4 Pharma GmbH, Wochenblister
- Innovative Retail Laboratory - IRL
- VirtualSalespoint
17.10 Uhr Gelegenheit für Einzelinterviews
17.15 Uhr Verabschiedung BM Schavan und MP Müller
Kurzvorstellung von 2 der mehr als 50 Spin-off Unternehmen des DFKI:
- Sensorische Qualitätssicherung für die kohlpharma Blisterpackung
(Dr. Mathias Bauer, Geschäftsführer mineway)
- Multichannel-Servicemanagement
(Dr. Wolfgang Kemna, Geschäftsführer living-e / Xtramind)
Weiterhin werden anwesend sein:
- Siemens Forschungschef Reinhold Achatz
- SAP Forschungschef Prof. Dr. Lutz Heuser
- Dr. Christian Ege, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium des Saarlandes
- Universitätspräsident Prof. Dr. Volker Linneweber
Was sind Innovationsallianzen?
Warum kommt die Forschungsministerin zu diesem Starttermin ins Saarland?
Innovationsallianzen sind Instrumente im Kontext der High-Tech Strategie der Bundesregierung - sie sollen Brücken schlagen zwischen (Basis-) Technologien und Anwendungsfeldern/Branchen und damit aus FuE-Ergebnissen auch wirtschaftliche Erfolge generieren. Wichtig ist die gezielte Markt- und Anwendungsorientierung und die Einbindung der beteiligten Gruppen (Stakeholder) - insbesondere in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Zum einen werden stark vertikal ausgerichtete Kooperationen (Leitinnovationen), die auf bestimmte Anwendungsfelder/Branchen ausgerichtet sind und an denen sich Technologiebereiche abgestimmt fördernd beteiligen, gebildet. Zum anderen stark horizontal ausgerichtete Kooperationen (Technologieverbünde), die eine gemeinsam mit Wissenschaft und Wirtschaft festgelegte technologische Zielsetzung verfolgen, sowie Diensteplattformen. Darüber hinaus wird der in der Hightech-Strategie vorgesehenen stärkeren Innovationsbeteiligung von KMU Rechnung getragen.

Vgl.
Forschung für Innovationen IKT 2020
http://www.bmbf.de/pub/ikt2020.pdf
Hightech-Strategie für Deutschland
http://www.bmbf.de/de/6608.php
Was bedeutet SemProM?
Semantic Product Memory
Mobile, eingebettete und funkbasierte Elemente ermöglichen die semantische Internetkommunikation zwischen Alltagsobjekten
... mehr zu:
»Innovationsallianz

Was ist ein Digitales Produktgedächtnis für die semantische Internetkommunikation zwischen Alltagsobjekten?

"SemProM - Digitales Produktgedächtnis" hat sich zum Ziel gesetzt, die nächste Generation von mobilen, eingebetteten und funkbasierten Elementen für die semantische Internetkommunikation zwischen Alltagsobjekten zu entwickeln. Die Fähigkeiten solcher "intelligenter" Produkte werden weit über die reine Identifikationsfunktion von heutigen RFID-Kennzeichnungen hinausgehen. Sie sollen die Daten verschiedener eingebetteter Sensoren (z.B. Temperatur, Helligkeit, Feuchtigkeit, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Lage) auswerten und daneben alle relevanten Produkt- und Betriebsdaten erfassen. Im Sinne eines "Internet der Dinge" sollen diese Informationen mit ihrer Umgebung, ihren Nutzern und mit anderen Produkten aktiv ausgetauscht werden können.

Das Digitale Produktgedächtnis ist vergleichbar mit der Funktion einer "Black Box" im Flugzeug. Wie ein Flugschreiber zeichnet es alle relevanten Umgebungsparameter digital auf und gibt sie bei Bedarf für den autorisierten Zugriff frei. Erstmals wird man in der Lage sein, alle produktrelevanten Daten auf einer äußerst feinkörnigen Ebene in Realzeit zu erfassen und auszuwerten. Informationen werden über Prozess-, Lebenszyklus- und Systemgrenzen hinweg konsistent direkt am betroffenen Produkt gespeichert. Damit ergeben sich große Potenziale für integrierte Geschäftsprozesse. Umfangreiche Produktinformationen werden auf diese Weise jederzeit für Hersteller, Lieferanten, Händler und Verbraucher verfügbar sein.

Laufzeit: 02.2008 - 01.2011
Fördervolumen: ca. 16,5 Mio. Euro
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung.

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://uk.dfki.de/download/semprom
http://www.smartfactory.de/animation.de.htm
http://www.dfki.de/irl/Smart_Fridge.wmv

Weitere Berichte zu: Innovationsallianz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group
20.05.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics