Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

50 innovative Technologieunternehmen treffen Investoren beim Deutschen Eigenkapitalforum ...

22.04.2008
... von KfW Mittelstandsbank und Deutsche Börse

50 junge und innovative Unternehmen haben heute in Mainz das Deutsche Eigenkapitalforum genutzt, um sich auf dem Markt für privates Beteiligungskapital zu orientieren und Kontakt zu möglichen Kapitalgebern zu knüpfen.

Das Eigenkapitalforum ist der europaweit führende Branchentreff und wird von Venture Capital Investoren, Finanzierungsberatern und Business Angels genutzt. Auch in diesem Jahr kam ein Großteil der kapitalsuchenden Unternehmen aus innovativen Branchen wie der Informations-, der Bio- oder der Umwelttechnologie.

Das Deutsche Eigenkapitalforum wird von der KfW Mittelstandsbank und der Deutschen Börse AG seit zwölf Jahren ausgerichtet. Mitveranstalter des diesjährigen Frühjahrsforums, bei dem traditionell der Schwerpunkt auf der Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen liegt, ist die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH.

"Beteiligungskapital stellt für Start-Ups oder stark wachsende Technologieunternehmen oft die einzige Finanzierungsmöglichkeit dar", sagt Detlef Leinberger, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

"Für diese innovativen Unternehmen, die neue Technologien in marktgängige Produkte umsetzen, neue Märkte schaffen und damit für Wachstum und Beschäftigung sorgen, schaffen wir mit dem Eigenkapitalforum eine effiziente Plattform."

"Das Eigenkapitalforum fördert das Verständnis für die Bedeutung von Eigenkapital gerade auch für mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus bringt es Ideen und Kapital, also Unternehmer mit risikobereiten Investoren zusammen. Denn die Innovationskraft dieser Unternehmen ist der Motor der deutschen ebenso wie der europäischen Wirtschaft. Für Unternehmen, die den Sprung an die Börse wagen, um neue Märkte und Wachstum durch eine größere Eigenkapitalbasis zu erschließen, bietet die Deutsche Börse maßgeschneiderte Segmente", so Rainer Riess, bei der Deutschen Börse Managing Director Cash Market Development.

In seiner Eröffnungsrede ging der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering auf die Eigenkapitalsituation im Mittelstand ein. Ein Viertel der Unternehmen in Rheinland-Pfalz weise eine Eigenkapitalquote von unter fünf Prozent auf, die Hälfte der Unternehmen von weniger als 20 Prozent. "Nur ein Viertel der Unternehmen kann mit einer Eigenkapitalquote von über 40 Prozent ein international übliches Niveau vorweisen", so Hering. Deshalb sei das Thema Mittelstandsfinanzierung ganz oben auf der politischen Agenda anzusiedeln.

Die Gelegenheit, Start-Ups und Investoren beim diesjährigen Frühjahrsforum in Mainz auch den Standort Rheinland-Pfalz näher zu bringen, begrüßt der Sprecher der ISB-Geschäftsführung, Hans-Joachim Metternich: "Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz bietet innovativen Unternehmen mit ihren VC-Gesellschaften und ergänzenden Förderprogrammen hervorragende Finanzierungsmöglichkeiten. Ein Schwerpunkt unserer Aktivitäten im Beteiligungsbereich sind Unternehmen in der Seed- und Start-up Phase."

Der deutsche Venture Capital-Markt bleibt weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, trotz des hohen Innovationspotenzials in Deutschland und der großen Zahl mittelständischer Unternehmen, die mit neuen innovativen Produkten wachstums- und internationalisierungsfähig sind. "Hier setzt die KfW Mittelstandsbank mit ihren Förderinstrumenten an", sagt KfW-Vorstandsmitglied Detlef Leinberger. "Die KfW stellt beispielsweise im Rahmen des ERP-Startfonds direkt für Gründer und junge Unternehmen Wagniskapital zur Verfügung und refinanziert Investments von Venture Capital Fonds in innovative Unternehmen." In den letzten Jahren hat die KfW jährlich rd. 300 Mio. EUR an Beteiligungskapital zur Verfügung gestellt; etwa ein Drittel davon, rd. 100 Mio. EUR, entfiel dabei auf Early Stage-Finanzierungen.

Neben der Möglichkeit, Gespräche mit potenziellen Investoren zu führen, können die Teilnehmer des Eigenkapitalforums auch an Workshops und Diskussionen teilnehmen und sich über die Anforderungen von Investoren an Unternehmen informieren. Das Deutsche Eigenkapitalforum wurde erstmalig 1996 veranstaltet. Seitdem findet es zweimal jährlich - im Frühjahr und im Herbst - statt. Bei der Frühjahrsveranstaltung stehen Eigenkapital suchende Unternehmen aus der vorbörslichen Frühphase, im Herbst Unternehmen in der Spätphase und gelistete Unternehmen im Fokus.

Für Rückfragen:

KfW Bankengruppe: Alexander Mohanty
Tel.: 069 7431-4494
E-Mail: alexander.mohanty@kfw.de
Deutsche Börse: Leticia Adam
Tel.: 069 211-12766
E-Mail: leticia.adam@deutsche-boerse.com

Alexander Mohanty | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Eigenkapital Eigenkapitalforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 17. Internationale Conference on Carbon Dioxide Utilization in Aachen
25.06.2019 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Meeresleuchten, Klimawandel, Küstenmeere Afrikas – Spannende Vielfalt bei „Warnemünder Abenden 2019“
24.06.2019 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einzelne Atome im Visier

Mit der NMR-Spektroskopie ist es in den letzten Jahrzehnten möglich geworden, die räumliche Struktur von chemischen und biochemischen Moleküle zu erfassen. ETH-Forschende haben nun einen Weg gefunden, wie man dieses Messprinzip auf einzelne Atome anwenden kann.

Die Kernspinresonanz-Spektroskopie – kurz NMR-Spektroskopie – ist eine der wichtigsten physikalisch-chemischen Untersuchungsmethoden. Damit lässt sich...

Im Focus: Partielle Mondfinsternis am 16./17. Juli 2019

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Wie im letzten Jahr findet auch 2019 eine in den späten Abendstunden in einer lauen Sommernacht gut zu beobachtende Mondfinsternis statt, und zwar in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli. Die Finsternis ist zwar nur partiell - der Mond tritt also nicht vollständig in den Erdschatten ein - es ist aber für die nächsten Jahre die einzige gut sichtbare Mondfinsternis im deutschen Sprachraum.

Am Dienstagabend, den 16. Juli, wird ein kosmisches Schauspiel zu sehen sein: Der Vollmond taucht zu einem großen Teil in den Schatten der Erde ein, es findet...

Im Focus: Fraunhofer IDMT zeigt akustische Qualitätskontrolle auf der Fachmesse für Messtechnik »Sensor + Test 2019«

Das Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT präsentiert vom 25. bis 27. Juni 2019 am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft (Stand 5-248) seine neue Lösung zur berührungslosen, akustischen Qualitätskontrolle von Werkstücken und Bauteilen. Da die Prüfung zerstörungsfrei funktioniert, kann teurer Prüfschrott vermieden werden. Das Prüfverfahren wird derzeit gemeinsam mit verschiedenen Industriepartnern im praktischen Einsatz erfolgreich getestet und hat das Technology Readiness Level (TRL) 6 erreicht.

Maschinenausfälle, Fertigungsfehler und teuren Prüfschrott reduzieren

Im Focus: Fraunhofer IDMT demonstrates its method for acoustic quality inspection at »Sensor+Test 2019« in Nürnberg

From June 25th to 27th 2019, the Fraunhofer Institute for Digital Media Technology IDMT in Ilmenau (Germany) will be presenting a new solution for acoustic quality inspection allowing contact-free, non-destructive testing of manufactured parts and components. The method which has reached Technology Readiness Level 6 already, is currently being successfully tested in practical use together with a number of industrial partners.

Reducing machine downtime, manufacturing defects, and excessive scrap

Im Focus: Erfolgreiche Praxiserprobung: Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

Die Qualität generativ gefertigter Bauteile steht und fällt nicht nur mit dem Fertigungsverfahren, sondern auch mit der Inline-Prozessregelung. Die Prozessregelung sorgt für einen sicheren Beschichtungsprozess, denn Abweichungen von der Soll-Geometrie werden sofort erkannt. Wie gut das mit einer bidirektionalen Sensorik bereits beim Laserauftragschweißen im Zusammenspiel mit einer kommerziellen Optik gelingt, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT auf der LASER World of PHOTONICS 2019 auf dem Messestand A2.431.

Das Fraunhofer ILT entwickelt optische Sensorik seit rund 10 Jahren gezielt für die Fertigungsmesstechnik. Dabei hat sich insbesondere die Sensorik mit der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

17. Internationale Conference on Carbon Dioxide Utilization in Aachen

25.06.2019 | Veranstaltungen

Meeresleuchten, Klimawandel, Küstenmeere Afrikas – Spannende Vielfalt bei „Warnemünder Abenden 2019“

24.06.2019 | Veranstaltungen

Plastik: Mehr Kreislauf gegen die Krise gefordert

21.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Einzelne Atome im Visier

25.06.2019 | Physik Astronomie

Clever Chillen mit weniger Kältemittel: Neue Blue e Chiller von 11 bis 25 kW

25.06.2019 | Energie und Elektrotechnik

Neuer Therapieansatz fördert die Reparatur von Blutgefässen nach einem Hirnschlag

25.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics