Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Chilled Food

16.04.2008
Große Nachfrage nach Fertiggerichten aus dem Kühlregal
28. und 29. Mai 2008, Dorint Hotel Pallas Wiesbaden, Wiesbaden
Rund drei Milliarden Euro geben die Deutschen nach Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) pro Jahr für Chilled Food aus. Für Hersteller und Händler bietet das Marktsegment vielversprechende Erträge.

Experten rechnen mit Spannen von 30 bis 60 Prozent und mehr. Die gesellschaftlichen Veränderungen wie schnellere Lebensrhythmen, kleine Haushalte, höhere Lebenserwartung, das Streben nach Gesundheit und die wachsende Mobilität führen dazu, dass die Nachfrage nach gesunden und natürlichen Fertigprodukten steigt.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Chilled Food“ am 28. und 29. Mai 2008 in Wiesbaden informieren nationale und internationale Hersteller und Händler unter anderem über Gesundheits- und Biotrends im Chilled-Food-Markt, Verbraucherwünsche und logistische Herausforderungen bei Frische-Produkten.

Internationale Chilled-Food-Konzepte
Frisch gekochte Speisen aus dem Kühlregal sind der Verkaufsschlager in den Supermärkten. Nicole Scherzer (REWE Group Austria) erläutert die Entwicklung der Frische-Fertigprodukte und stellt das Konzept des österreichischen Marktführers „Chef Menü“ vor. Auch das Schweizer Handelsunternehmen Coop setzt auf das Chilled-Food-Konzept. Fabian Schneider (Coop Schweiz) berichtet über die Partnerschaft zwischen Betty Bossi, früher ein Kochbuchverlag, und der Coop, die bisher über 500 frische Fertigprodukte entwickelt hat.

Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Handel
„Qualität, Geschmack und Frische müssen sich bei Convenience-Produkten nicht ausschließen“, erklärt Tim Hörnemann (tsunamisushibars). Wie die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und dem Handel gestaltet werden muss, beantwort Hörnemann in seinem Vortrag. Tsunamisushibars ist der einzige Frisch-Sushi-Produzent Deutschlands, der seine Produkte ausschließlich über eine eigene Logistik abwickelt und somit die gesamte Kühlkette unter Kontrolle hat.

Bio-Produkte im Chilled-Food-Markt
Essen mit viel Genuss, aber trotzdem gesund: diese Einstellung liegt im Trend. Über die erfolgreiche Verknüpfung des Gesundheits- und Convenience-Trends bei Smoothies und den kühlpflichtigen Frischesäften, berichten Jens Rösler (FSP Frischsaft FRISCHE Produktionsgesellschaft) und Norbert Richter (Chiquita International).

Ein traditioneller Anbieter von Convenience-Food, wie das auf Nudeln und Saucen spezialisierte Unternehmen Hilcona, ist auch Vorreiter im Chilled-Food-Markt. Hilcona produziert inzwischen 15 der 25 umsatzstärksten Markenprodukte in dem Segment. Die Bedeutung und Marktentwicklung von Bio-Produkten in dem Marktsegment beleuchtet Hans-Joachim Kolk (Hilcona Feinkost). Kolk zeigt am Beispiel frischer Bio-Pasta Zukunftstrends und Erfolgsaussichten der gesunden Fertigprodukte auf. Mit den Herausforderungen für Chilled Food in den neuen Convenience-Formaten beschäftigt sich Matthias Pape (Aral). Ob sich der Verbraucher von heute den „Tante Emma-Laden“ zurückwünscht und Convenience Stores die Antwort auf moderne Verbraucherbedürfnisse sind, beantwortet Thomas Kern (Lekkerland).

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-food08

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/inno-food08
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Fertigprodukt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Natürlich intelligent
19.10.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics